Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - grad der behinderung/ verfahren - auswirkung beamt. lehrer
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

grad der behinderung/ verfahren - auswirkung beamt. lehrer

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Beamtenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
paul-kiel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 09.03.09, 23:26    Titel: grad der behinderung/ verfahren - auswirkung beamt. lehrer Antworten mit Zitat

ich bin laie auf dem gebiet, daher habe ich diese frage(n) in dieses forum gestellt...
bei einer erkrankung (cluster kopfschmerzen) besteht die mglichkeit, einen grad der behinderung von 10% bis zu 80% anerkannt zu bekommen.
WIE IST DIE RECHTSLAGE -bei einem beamten lehrer- ?

bei den folgenden fragen:
welche auswirkungen ergeben sich auf
- die stundenverpflichtung?
- den sonstigen arbeitsalltag
- die besoldung?
- die befrderungsmglichkeiten?
- die pensionsansprche?
- besteht die mglichkeit einer reversibilitt des statuses auch bei
dieser (nach jetztigem wissensstand unheilbaren) krankheit?

herzlichen dank fr aufklrung!
paul
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beitrge: 832

BeitragVerfasst am: 10.03.09, 07:36    Titel: Antworten mit Zitat

versuch dich mal im SGB IX und in der rahmenintegrationsvereinbarung schlau zu machen, vielleicht findet sich da eine lsung??? habt ihr eine schwerbehindertenvertretung, an die ihr euch wenden knnt???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
paul-kiel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 10.03.09, 12:13    Titel: Antworten mit Zitat

ob wir eine (schwer)behindertenvertretung haben, wei ich (noch) nicht.
danke zunchst!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.07.2008
Beitrge: 832

BeitragVerfasst am: 10.03.09, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Eine recht gute Quelle sich zu informieren wre auch http://www.integrationsaemter.de/webcom/show_article.php/_c-588/_nr-1/_lkm-832/i.html. So viel ich wei, sendet diese Stelle auch Informationsmaterial zu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
mondbein
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.05.2006
Beitrge: 129
Wohnort: Rheinland-Pfalz

BeitragVerfasst am: 10.03.09, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.h-baer.de/index.htm

Wenn du etwas Spezielles wissen willst, kannst du den Herrn Br fragen, der wei alles - er hat mich auch immer exzellent beraten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
roger2102
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.06.2006
Beitrge: 800

BeitragVerfasst am: 10.03.09, 15:45    Titel: Re: grad der behinderung/ verfahren - auswirkung beamt. lehr Antworten mit Zitat

paul-kiel hat folgendes geschrieben::
bei einer erkrankung (cluster kopfschmerzen) besteht die mglichkeit, einen grad der behinderung von 10% bis zu 80% anerkannt zu bekommen.
WIE IST DIE RECHTSLAGE -bei einem beamten lehrer- ?


Die Anerkennung eines Behinderungsgrades, deshalb auch keine Prozentzahlen nach dem Grad, nach den Bestimmungen des SGB IX hat auf die unten benannten Fragestellungen erstmal keine unmittelbaren Auswirkungen. Schwer behinderte Menschen iS des 2 (2) SGB IX sind demnach (erstmal) nicht anders zu behandeln, als andere Beamte, Angestellte, Arbeiter etc. auch. Wegen des SGB IX insgesamt mal hier klicken. Besonderes Augenmerk dabei auf 2 und den Einordnungen (wg. 10 bis 80).

paul-kiel hat folgendes geschrieben::
bei den folgenden fragen:
welche auswirkungen ergeben sich auf
- die stundenverpflichtung?
- den sonstigen arbeitsalltag
- die besoldung?
- die befrderungsmglichkeiten?
- die pensionsansprche?
- besteht die mglichkeit einer reversibilitt des statuses auch bei
dieser (nach jetztigem wissensstand unheilbaren) krankheit?
herzlichen dank fr aufklrung!
paul


Zum anderen genieen schwer behinderte Menschen einen besonderen Schutz, der durchaus auch Auswirkungen auf die tgliche Arbeit haben knnen. Daher durchaus auch nderungen bei der Lehrverpflichtung, steht in den jeweiligen LVVO'en und ist abhngig vom Grad der Behinderung. Befrderung erfolgt nach Art. 33 (2) GG: Es gibt kein Benachteiligungsverbot, aber eben auch kein Rechtsanspruch, nur Anspruch auf ermessensfehelerhafte Entscheidung bzw. Einbeziehung in den Befrderungskorridor. Pensionsanspruch nur insoweit von Belang, wenn bspw. aufgrund der Erkrankung dauerhaft Teilzeitbeschftigung aufgenommen wird oder vorzeitiger Ruhestandseintritt ohne oder mit Feststellung dauerhafter Dienstunfhigkeit eintritt. Gleiches gilt fr die Besoldung.

Ansonsten hat Niemand2000 ja bereits einen guten Tipp gegebn, wo man weitere Informationen erhlt. Eine Schwerbehindertenvertretung gibt es im D eigentlich immer, einfach mal bei den Kollegen oder beim PR nachfragen bzw. gockeln. (edit mondbein: genau, den findet man nmlich hierbei gleich als erste Suchtreffer).

Gru roger2102

kiel, steht doch bestimmt fr S-H, deshalb wegen der LVVO mal klick
_________________
"Pistole: eines der wichtigsten Navigationsmittel der modernen Luftfahrt."
(Jerry Lewis, am. Komiker u. Regisseur, 1926-)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
paul-kiel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 17:50    Titel: HERZLICHEN DANK ;-) Antworten mit Zitat

vielen, herzlichen dank!
ihr habt mir SEHR weitergeholfen!
VLG
paul
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Beamtenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.