Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Bei Anmeldung entstehen automatisch Kosten
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bei Anmeldung entstehen automatisch Kosten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mischi83
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 14.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 14.03.09, 11:25    Titel: Bei Anmeldung entstehen automatisch Kosten Antworten mit Zitat

Hallo,

ist es zulssig, dass man sich mit dem Anmelden auf einer Webseite dazu bereiterklrt, mit dem Anbieter einen Vertrag ber 2 Jahre abzuschliessen und pro Jahr 100 EUR zahlen muss?

Beim Anmelden muss man seinen Namen und seine komplette Adresse angeben.

Es wird zwar deutlich erwhnt, dass durch das Anmelden Kosten in Hhe von 100 EUR pro Jahr entstehen und die Vertragslaufzeit 2 Jahre betrgt doch ob das alles so ganz in Ordnung ist wage ich zu bezweifeln.

Wie ist die Rechtslage?

Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beitrge: 1168

BeitragVerfasst am: 14.03.09, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Und warum glauben Sie, dass das nicht in Ordnung sei? Es gibt keine versteckten Kosten o.., wer zwingt Sie zur Anmeldung?

Halten Sie es auch fr rechtswidrig, wenn Sie sich bei der Anmeldung in einem Sportverein dazu verpflichten, Geld zu bezahlen?

Unser Recht erlaubt es grundstzlich, Vertrge zu schlieen, mit wem, worber und zu welchen Konditionen man will (mit ein paar Ausnahmen). Wenn jemand nun mal 100 EUR im Jahr fr das Benutzen eines Forums bezahlen will, dann kann er das doch tun, warum sollte das verboten sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Smiler
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beitrge: 5641
Wohnort: 4928'54.64"N 748'26.90"E

BeitragVerfasst am: 14.03.09, 11:48    Titel: Re: Bei Anmeldung entstehen automatisch Kosten Antworten mit Zitat

Mischi83 hat folgendes geschrieben::
Hallo,
ist es zulssig, dass man sich mit dem Anmelden auf einer Webseite dazu bereiterklrt, mit dem Anbieter einen Vertrag ber 2 Jahre abzuschliessen und pro Jahr 100 EUR zahlen muss?
Wie ist die Rechtslage?
Gre

Nur weil es im www eine Menge schwarzer Schafe gibt, sollte man nicht glauben, das Vertrge im Internet mit solchen Konditionen grundstzlich ungltig wren.
Zitat:
Beim Anmelden muss man seinen Namen und seine komplette Adresse angeben.
Es wird zwar deutlich erwhnt, dass durch das Anmelden Kosten in Hhe von 100 EUR pro Jahr entstehen und die Vertragslaufzeit 2 Jahre betrgt doch ob das alles so ganz in Ordnung ist wage ich zu bezweifeln.

Ich weis auf den ersten Blick nicht, was diesen Anbieter in die Ecke der Abzocker bringen sollte, eher schon zeigen sich Anzeichen das der TE in die Kategorie "Lauschepper" gehrt.
_________________
Beitrge erheben keinen Anspruch auf Vollstndigkeit,
zu Risiken und Nebenwirkungen befragen sie den Anwalt ihres Vertrauens.
Und falls wir uns nicht mehr sehen, guten Tag, guten Abend und gute Nacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cuQa
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.12.2008
Beitrge: 67

BeitragVerfasst am: 14.03.09, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

also entweder es fehlen einige informationen oder aber die annahme, dass Sie nicht zahlen mssen ist schon ziemlich verfehlt.

Wieso melden Sie sich dann berhaupt an, wenn Sie nicht zahlen wollen? Das sollten Sie schon frher berlegen. Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mischi83
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 14.03.2009
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 14.03.09, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wer behauptet denn, ich htte mich bei diesem Dienst angemeldet?

Ich Frage hier nach der Rechtslage und muss lesen, wie andere mir blde kommen, weil ich so dumm wre mich dort anzumelden.

Hier wird einem ja sehr nett geholfen.

Mittlerweile habe ich aber die Antwort schon:

- berraschende Klauseln machen einen Vertrag unwirksam.
- Die Email Adresse ist fr sich alleine, als Beweis fr einen geschlossenen Vertrag, untauglich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cuQa
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.12.2008
Beitrge: 67

BeitragVerfasst am: 14.03.09, 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Mischi83 hat folgendes geschrieben::
Hallo,
Beim Anmelden muss man seinen Namen und seine komplette Adresse angeben.


Mischi83 hat folgendes geschrieben::

- berraschende Klauseln machen einen Vertrag unwirksam.
- Die Email Adresse ist fr sich alleine, als Beweis fr einen geschlossenen Vertrag, untauglich.


Irgendwas passt da nicht Auf den Arm nehmen

Auerdem kann man dir nicht helfen. Du zweifelst gerade smtliche Vertrge an die im Internet zustande kommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beitrge: 1168

BeitragVerfasst am: 14.03.09, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Mischi83 hat folgendes geschrieben::

Mittlerweile habe ich aber die Antwort schon:

- berraschende Klauseln machen einen Vertrag unwirksam.
Was genau hat das mit diesem Thread zu tun? Ich verstehe den Zusammenhang nicht. Geschockt Mit den Augen rollen

Zitat:
Die Email Adresse ist fr sich alleine, als Beweis fr einen geschlossenen Vertrag, untauglich.
Stimmt, die Existenz der Adresse ab@c.de beweist nicht, dass ein Vertrag zustande gekommen ist. Aber auch hier frage ich mich, was eine EMail-Adresse mit einem Vertragsschluss im Internet zu tun hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dantares
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.02.2009
Beitrge: 2
Wohnort: Sangerhausen

BeitragVerfasst am: 14.03.09, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Falls es die Seite ist, die ich vermute, muss man nicht bezahlen. Hab hier sachon mehrere Topics zuum Thema gelesen. Ich kmpfe derzeit dagegen, auch weil es Urteile von Amtsgerichten gibt, die erwhnen, dass eine solche Art von Vertrag ungltig ist. Allerdings wegen einer anderen Bedingung, man soll auf sein Widerrufsrecht verzichten, und das ist eine nichtige Klausel in den AGB's. Diese besteht weiter und ist rechtsgltig. Es gibt auch Vordrucke fr den Widerruf, die genutzt werden knnen. Wer hier bezahlt, ist selber schuld.

Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.04.2006
Beitrge: 1168

BeitragVerfasst am: 14.03.09, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Aha, von sowas war aber bisher nicht die Rede, hier geht es darum, dass laut dem TE ein Vertrag nichtig sein soll, wenn beim Vertragsschluss deutlich darauf hingewiesen wird, dass eine Zahlungspflicht begrndet wird.

Zitat:
Wer hier bezahlt, ist selber schuld.
Vorsicht mit solchen Ratschlgen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.