Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Onlineauktion Ware ersteigert, bezahlt aber nicht erhalten
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Onlineauktion Ware ersteigert, bezahlt aber nicht erhalten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dimonddog
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.03.2009
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 11:45    Titel: Onlineauktion Ware ersteigert, bezahlt aber nicht erhalten Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

folgender Fall:

Kufer ersteigert ber ein grosses Internetauktionshaus einen Artikel im Wert von 120 Euro, nach der Auktion erhlt der Kufer die blichen Informationen ber den Verkufer und berweist den Betrag incl. Versandkosten auf das Konto des Verkufers einen Tag nach der Auktion.
Verkufer meldet sich beim Kufer und fragt nach ob das Geld bereits berwiesen ist, ebenfalls einen Tag nach ende der Auktion.
Kufer besttigt dies beim Verkufer und frgt nach wann der Artikel versendet wird und erhlt keine Antwort mehr vom Verkufer.
Kufer schreibt ca. 5 Tage spter wieder eine Mail an den Verkufer und bekommt wieder keine Reaktion des Verkufers.
Nach bereits 10 Tagen meldet sich der Kufer wieder beim Verkufer aber abermals keine Antwort des Verkufers.
Der Verkufer hat bisher nicht viele (10) Bewertungen aber nur durchweg positive.
Wie sollte sich der Kufer verhalten?
Eine Frist setzten ? per Mail oder besser schriftlich per Einschreiben?
Und wie wre das vorgehn des Kufers bei weiteren Schritten falls sich der Verkufer nicht melden sollte?

Vielen dank

Grsse diamonddog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2006
Beitrge: 5309
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.internetrecht-rostock.de/vorkasse-keine-lieferung.htm
Noch Fragen?
_________________
Recht ist interessant, aber sehr umfangreich; bin kein Fachmann

"Wenn ich schon lge, dann am liebsten indem ich ausschlielich die Wahrheit sage."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Metzing
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.01.2006
Beitrge: 8913
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07.03.09, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

@I-User: Wre allerdings schner, wenn Du den Inhalt kurz zusammengefat httest. Wir sind ja schlielich keine Linkfarm hier. Winken
_________________
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
webmaster76
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.01.2005
Beitrge: 200

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 07:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wrde dem Kufer raten ein Einschreiben mit Rckschein an den Verkufer zu schicken. In dem Schreiben eine Frist von 14 Tagen setzen, wenn die Ware bis dahin nicht angekommen ist direkt reinschreiben, dass vom Kaufvertrag zurckgetreten wird.

Und am besten direkt im Schreiben androhen, nach den 14 Tagen die Sache dem Anwalt zu bergeben und Strafanzeige gegen den Verkufer einzureichen. Das macht diese Leute oftmals ganz schnell munter!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2006
Beitrge: 5309
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 08.03.09, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Metzing hat folgendes geschrieben::
@I-User: Wre allerdings schner, wenn Du den Inhalt kurz zusammengefat httest. Wir sind ja schlielich keine Linkfarm hier. Winken
Ok:
1. Nachweisbar eine konkrete Frist zur Lieferung setzen;
2. Bei Nichtlieferung nachweisbar vom Kaufvertrag zurcktreten und den Kaufpreis zzgl. Verzugsschden zurck verlangen;
3. Bei Nichtzahlung oder zu wenig Zahlung kann Mahnbescheid beantragt und bei Widerspruch geklagt werden.
_________________
Recht ist interessant, aber sehr umfangreich; bin kein Fachmann

"Wenn ich schon lge, dann am liebsten indem ich ausschlielich die Wahrheit sage."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dimonddog
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.03.2009
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 11.03.09, 17:13    Titel: Vertragsrcktritt Antworten mit Zitat

Hallo wieder,

Vielen dank fr eure reichlichen Antworten.
Falls der Verkufer sich innerhalb der 14 Tgigen Zustellungsfrist der Ware die ihm der Kufer schriftlich per Einschreiben besttigt sich dennoch nicht melden sollte.
Der Kufer deswegen Anzeige bei der Polizei erstattet wie wre der weitere Weg den die ganze Sache gehen wrde?
Und wre es fr den Kufer sinnvoll das ganze ber einen anwalt laufen zu lassen bei einem Warenwert von 130 Euro?
Angenommen der Kufer verfgt ber eine Rechtsschutzversicherung jedoch mit einem Eigenanteil von 150 Euro. Wrden diese Kosten zu lasten des Verkufers bei eindeutiger Sachlage gehen?
D.h. wrden dem Kufer Anwaltskosten zurckerstattet bei klreung der Schuldfrage?


Vielen Dank weiterhin fr eure Antworten

MFG Dimonddog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gobbelino
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2007
Beitrge: 138

BeitragVerfasst am: 12.03.09, 15:50    Titel: Re: Vertragsrcktritt Antworten mit Zitat

Hallo,

die rechtliche Seite wurde ausgiebig beleuchtet. Ich wrde noch folgende praktische Gesichtspunkte hinzufgen:

- manche Leute lesen ihre E-Mails selten
- ein Kufer ist felsenfest berzeugt eine Zahlung gettigt zu haben, wegen eines Zahlendrehers ging die Zahlung aber auf das Absenderkonto zurck
- Lieferzeiten von 2-3 Wochen sind nicht unblich, z. B. Verkufer verschickt nach 14 Tagen, Billig Versender braucht 1 Woche zur Auslieferung
- manche Empfnger verlieren ihre Abholscheine fr abzuholende Waren
- gelegentlich teilte mir ein Handelspartner auch schon mal nach 4 Wochen mit er sei in Urlaub gewesen und habe das ganz vergessen
- Absender oder Empfnger haben einen Adressfehler gemacht und die Sendung geht nach einiger Zeit an den Absender zurck
- Eine beliebte Ausrede: mein Account beim Internetauktionshaus wurde geklaut (von Fremden, von meinem kleinen Sohn, etc.). Ob oder ob nicht so etwas passiert ist lsst sich letztlich schwer nachweisen.

-> vor dem Rechtsweg wrde ich daher Schadensmindernd ber das Internetauktionshaus die bereitgestellten Tools fr solche Flle nutzen (Verkufer liefert nicht -> Unstimmigkeiten online klren).

Persnlich wrde ich mindestens 4 Wochen warten, bevor ich den Rechtsweg beschreite - es wre ja sonst peinlich, wenn sich herausstellte, das man nur seinen Abholschein verloren hatte.

Dimonddog hat folgendes geschrieben::
Der Kufer deswegen Anzeige bei der Polizei erstattet wie wre der weitere Weg den die ganze Sache gehen wrde?

Der einzige Grund fr eine Anzeige, der mir einfllt, wre Betrug. Der Verkufer msste dabei von Anfang an geplant haben, den Kufer zu betrgen und keine Ware zu bereignen. Bevor man von einem solchen Sachverhalt ausgeht, wrde ich doch erst 4 Wochen warten, dann den Rechtsweg beschreiten und dann evtl. Anzeige.

Gobbelino
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DMC
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.07.2005
Beitrge: 166
Wohnort: Schwaben

BeitragVerfasst am: 12.03.09, 17:35    Titel: Re: Vertragsrcktritt Antworten mit Zitat

Dimonddog hat folgendes geschrieben::
Der Kufer deswegen Anzeige bei der Polizei erstattet

Kann er machen -> Strafrecht, davon bekommt er aber weder Geld noch die Ware.

Dimonddog hat folgendes geschrieben::
wie wre der weitere Weg den die ganze Sache gehen wrde?


I-user hat folgendes geschrieben::
2. Bei Nichtlieferung nachweisbar vom Kaufvertrag zurcktreten und den Kaufpreis zzgl. Verzugsschden zurck verlangen;
3. Bei Nichtzahlung oder zu wenig Zahlung kann Mahnbescheid beantragt und bei Widerspruch geklagt werden.


Dimonddog hat folgendes geschrieben::
Und wre es fr den Kufer sinnvoll das ganze ber einen anwalt laufen zu lassen bei einem Warenwert von 130 Euro?

Den Mahnbescheid kann der Kufer selbst beantragen, auch Online.
Er kann sich aber auch anwaltlich vertreten lassen (sptestens bei Widerspruch -> Klage sinnvoll).

Dimonddog hat folgendes geschrieben::
wrden dem Kufer Anwaltskosten zurckerstattet bei klreung der Schuldfrage?

Eine Schuldfrage gibt es nicht. Liegt Verzug vor, gehren die Anwaltskosten zum (einklagbaren) Verzugsschaden.

Gru
DMC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dimonddog
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.03.2009
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 13:39    Titel: Danke Antworten mit Zitat

Dann Vielen Dank fr euere Antworten, bin jezt um eineiges schlauer geworden wie vorher Winken

Bis das nchste mal Dimonddog
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.