Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Rechtschutz - Bedrohungen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rechtschutz - Bedrohungen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Renten- u. Sozialrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Moellemoe
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beitrge: 45

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 12:28    Titel: Rechtschutz - Bedrohungen Antworten mit Zitat

Hallo

Ich weis nicht ob ich hier richtig bin. Ich werd einfach mal mein Anliegen schreiben. Falls ich im falschen bereich bin dann bitte ich darum meinen Beitrag zu verschieben.

Zu meinem Problem:

Ich und andere Personen haben jetzt schon fters gehrt das eine bestimmte Person z.B am Telefon andere Personen dazu anstachelt mich zu verprgeln, am besten mit mehreren Personen damit ich keine Zeugen habe bzw. ich keine Chance habe mich zu verteidigen.
Das haben bis jetzt mehrere Personen gehrt.

Es handelt sich dabei um meine Tante die sich im Streit mit meiner Mutter und ihrer Mutter, also meiner Oma befindet. Sie hatte in der Vergangenheit meine Oma mehrmals angegriffen, ebenso meine Mutter. Meine Oma und meine Mutter haben seither Angst vor ihr.
Vor kurzem gab es einen Vorfall bei dem meine Tante ihre Mutter ( meine Oma ) gegen ihren Willen in ihre Rumlichkeiten reingezogen hat. Wir konnten dies aber verhindern.
Ein paar Tage Spter waren dann 2 Typen da und haben auf meine Mutter gewartet.
Meine andere Tante war damals auch dabei und wurde dann als sie am Haus Eingang meiner Bsen Tante vorbei gelaufen ist von einem der 2 Typen verprgelt. Leider waren insgesamt 5 Personen von meiner bsen Tante dabei so das meine Mutter , Oma und meine andere Tante keine Zeugen hatten. Die Polizei kann in diesem Fall nichts machen.
Aufgrund diesem Vorfall bin ich jetzt fters bei meiner Mutter und bei meiner Oma der brigens das Haus gehrt weil sie naturlich Angst haben vor der bsen Tante und ihre Kriminellen machenschaften. Dadruch bin ich jetzt ein Ziel geworden fr die Bse Tante da ich fters anwesend bin um aufzupassen das nichts passiert. Ich habe bisher keinen angegriffen oder beleidigt oder sonst noch was. Jedenfalls sieht es jetzt so aus das die bse Tante mich durch Schlgertypen einschchtern mchte.

Das Problem ist wieder die Polizei kann nichts machen solang nichts passiert.
Wir rechnen fest damit das sie wieder das selber was sie mit meiner anderen Tante gemacht haben mit mir vorhaben. Also 5 Leute gegen 1, keine Zeugen.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit .... bis es passiert ( Leider )

Wir waren beim Anwalt und der sagte wenn ich verprgelt werde brauche ich einen Anwalt um sie zu verklagen. Ich bin leider seit einiger Zeit ALG II empfnger und habe deshalb auch keinen Rechtschutz. Gerichtskostenhilfe kann ich nur beantragen wenn ich verklagt werde, aber so wie ich verstanden habe nicht wenn ich verprgelt werde und dann jemand deswegen verklagen mchte.

Kennt sich jemand aus .. was ich machen knnte ?
Wie siehts denn aus wenn ich jetzt wirklich von mehreren Personen verprgelt werde.
Habe ich eine Chance auf einen Rechtsbeistand ?
Wie siehts mit einem Rechtschutz aus ?

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
yamato
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beitrge: 2207
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Sie mssen unterscheiden, Strafanzeige und ggf. Strafantrag sind kostenlos und man bentigt dafr keinen Rechtsanwalt, einafch bei der Polizei die Vorgnge wahrheitsgem schildern (wenn man tatschlich verprgelt wurde) und bei der Frage nach Stellung eines Strafantrages bejahen.
Sollen die vermintlichen Schlger auf z.B. Schmerzensgeld verklagt werden, bentigt man auch nicht unbedingt einen rechtsanwalt, wre aber wohl ratsam einen zu haben.
In diesem Fall kann ein Antrag auf Prozesskostenhilfe beim zustndigen Gericht gestellt werden, bei entsprechenden Erfolgsaussichten und schlechter Einkommenssituation wird ber diesen dann entschieden.
_________________
ausgezeichnet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moellemoe
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beitrge: 45

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

Danke fr die Antwort. Ich hoffe es wird nicht soweit kommen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Renten- u. Sozialrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.