Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Computer nach Nutzung zurckgeben
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Computer nach Nutzung zurckgeben

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tazarian
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beitrge: 40

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 16:11    Titel: Computer nach Nutzung zurckgeben Antworten mit Zitat

Ein Kumpel will sein Netbook loswerden weil er es nicht mehr beim Hndler zurckgeben kann.
Problem ist allerdings: er hat das Teil erst vor einer Woche gekauft. Es ist soweit noch "Orginalverpackt", also zumindest die Schutzfolie ist noch drauf. Alles ist noch komplett und unbeschdigt und liegt wieder verpackt im Karton.
Der Hndler meinte aber, sobald er das Gert einschaltet hat er kein Rckgaberecht. (Soll wohl auch irgendwo an der Kasse auf einem Schild gestanden haben.)

Soweit auch nachvollziehbar, er knnte ja sonstwas drauf geladen haben und der Hndler kriegt nachhern den rger.
Aber wenn das Ding nunmal nicht seinen Erwartungen entspricht (Ich habs mal ausprobiert, im Netz surfen oder mal n Video abspielen ist ne Qual), muss der Hndler dann das Gert zurcknehmen? Oder kann er sich darber aus der Verantwortung ziehen?

Als mir mein Laptop nicht gefallen hat, konnte ich ihn damals auch problemlos zurckgeben. Das war allerdings auch ein anderer Hndler. Geschockt
_________________
Ich mchte keine von dieser unerlaubten, kostenlosen Rechtsberatung, sondern nur ein paar gerichtliche Ablufe erklrt bekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Im Laden gibt es kein gesetzliches Rckgaberecht.

Solange der VK also weder eines vertraglich zugesichert hat noch eine solche Rcknahme auf Kulanz durchfhren will, hat man da keine Chance.
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 18:29    Titel: Re: Computer nach Nutzung zurckgeben Antworten mit Zitat

tazarian hat folgendes geschrieben::
Oder kann er sich darber aus der Verantwortung ziehen?

Wieso "aus der Verantwortung ziehen"? Aus welcher Verantwortung?
Wie MAS bereits schrieb gibt es im stationren Handel kein Rckgaberecht. Dort gilt immer noch: Pacta sunt servanda - Vertrge sind einzuhalten.
Dazu braucht das Gert brigens nichtmal eingeschaltet gewesen zu sein. Auch wenn Sie es kaufen, aus dem Laden gehen und nach fnf Metern umdrehen und es tauschen wollen kann der VK sagen: "N, is nicht". Geschockt
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tazarian
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beitrge: 40

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

What? Das ist ja genau das Gegenteil von dem was ich immer dachte. Und vor allem von dem was mir immer gesagt wurde.
Ok, wenn das Gert funktioniert ist es schon klar das man keinen Anspruch hat es zurck zu geben.
Aber wie sieht das aus wenn es nicht funktioniert, oder zumindest nicht so wie erwartet. Ich dchte da mal sowas wie Rckgaberecht gehrt zu haben.

(Auerdem hat mir gestern jemand was erzhlt von wegen die EU oder so htte da was erlassen, dass ein Hndler alles mindestens 1 Monat lang zurck nehmen muss. Leider hatte ich schon zuviel getrunken um mich noch an Details erinnern zu knnen. Geschockt )
_________________
Ich mchte keine von dieser unerlaubten, kostenlosen Rechtsberatung, sondern nur ein paar gerichtliche Ablufe erklrt bekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 10:55    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das Gert mangelhaft ist, hat der Kufer freilich Ansprche gegen den Verkufer.

Allerdings ist das bloe Nichterfllen einer Erwartungshaltung sicherlich noch kein Sachmangel.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

tazarian hat folgendes geschrieben::
Ich dchte da mal sowas wie Rckgaberecht gehrt zu haben.

Bei Fernabsatzvertrgen gibt es ein Rckgaberecht, nicht beim Kauf im stationren Handel.

tazarian hat folgendes geschrieben::
..dass ein Hndler alles mindestens 1 Monat lang zurck nehmen muss.

N.

Lediglich bei Sachmngeln hat der Kufer, wie spraadhans bereits schrieb, Ansprche gegen den VK.
Einen Sachmangel sehe ich aber auch nicht, nur weil..
tazarian hat folgendes geschrieben::
.. das Ding nunmal nicht seinen Erwartungen entspricht

_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Smiler
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beitrge: 5641
Wohnort: 4928'54.64"N 748'26.90"E

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 11:41    Titel: Re: Computer nach Nutzung zurckgeben Antworten mit Zitat

tazarian hat folgendes geschrieben::

Aber wenn das Ding nunmal nicht seinen Erwartungen entspricht (Ich habs mal ausprobiert, im Netz surfen oder mal n Video abspielen ist ne Qual)

Benutzerfehler Winken
_________________
Beitrge erheben keinen Anspruch auf Vollstndigkeit,
zu Risiken und Nebenwirkungen befragen sie den Anwalt ihres Vertrauens.
Und falls wir uns nicht mehr sehen, guten Tag, guten Abend und gute Nacht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 17:20    Titel: Antworten mit Zitat

tazarian hat folgendes geschrieben::
What? Das ist ja genau das Gegenteil von dem was ich immer dachte. Und vor allem von dem was mir immer gesagt wurde.


Ist halt ein weit verbreiteter Rechtsirrtum. Cool

tazarian hat folgendes geschrieben::
Aber wie sieht das aus wenn es nicht funktioniert, oder zumindest nicht so wie erwartet. Ich dchte da mal sowas wie Rckgaberecht gehrt zu haben.


Wenn es "nicht funktioniert", hat der VK zunchst ein Recht auf Nachbesserung.

Wenn es "nicht so funktioniert, wie erwartet", wre zu unterscheiden zwischen bloem Motivirrtum ("ich dachte, das Ding wre schnell genug, um Tygglygryd 3 ruckelfrei zu zocken"), der keinen Anspruch begrndet, und Ansprchen aus Falschberatung ("der VK hat mir zugesichert, da ich darauf Tygglygryd 3 ruckelfrei zocken kann").

tazarian hat folgendes geschrieben::
(Auerdem hat mir gestern jemand was erzhlt von wegen die EU oder so htte da was erlassen, dass ein Hndler alles mindestens 1 Monat lang zurck nehmen muss. Leider hatte ich schon zuviel getrunken um mich noch an Details erinnern zu knnen. Geschockt )


Das gilt aber nur im Fernabsatz und nur dort, wo vor Vertragsschlu keine Widerrufsbelehrung in Textform erteilt werden kann (also etwa bei Online-Auktionshusern); in Online-Shops sind es nach wie vor 14 Tage; im Offline-Handel (auerhalb von Haustrgeschften) weiterhin 0 Tage.
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tazarian
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beitrge: 40

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, wieder was gelernt womit ich vor meinen Freunden prahlen kann.^^

Aber eine Frage noch:
Zitat:
Ansprchen aus Falschberatung ("der VK hat mir zugesichert, da ich darauf Tygglygryd 3 ruckelfrei zocken kann")

Wie sieht das aus mit irrefhrender Werbung. Netbooks sind ja jetzt in aller Munde und berall heit es 'toll zum surfen und so'. Und wenn man sich dann zu Hause hin setzt und los surft und merkt dass man viele Seiten nicht nutzen kann weil alles ruckelt und hakt? Da ist ja nicht der Hndler dran Schuld das der Hersteller so groe Tne spuckt, oder der Kunde zu groe Erwartungen entwickelt hat.

Gut, man knnte jetzt sagen: Er htte es im Laden testen knnen. Aber so einen richtigen umfangreichen Test kann man an der Ladentheke nun auch nicht machen.
_________________
Ich mchte keine von dieser unerlaubten, kostenlosen Rechtsberatung, sondern nur ein paar gerichtliche Ablufe erklrt bekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wrde sagen, es liegt an den Erwartungen des Kunden. Ich bin ein ziemlich technophiler Mensch und relativ "Geschwindigkeitsverwhnt". Besitze aber ein Netbook der ersten Generation und bin mit dem Verhalten beim Surfen mehr als zufrieden. Trotz ziemlich Leistungsfressender Addons die den Seitenaufbau noch mal verzgern.
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 20.03.09, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

tazarian hat folgendes geschrieben::
berall heit es 'toll zum surfen und so'. Und wenn man sich dann zu Hause hin setzt und los surft und merkt dass man viele Seiten nicht nutzen kann weil alles ruckelt und hakt?


"Toll zum Surfen" ist sicherlich nicht als Garantieversprechen zu sehen, da damit jede Seite (oder auch nur mehr als 90% der Seiten) "toll" nutzbar ist.
Zumal die Aussage per se schon so schwammig ist (eben typisch Werbung), da man daraus vermutlich keine konkreten Ansprche (Geschwindigkeit, Farbvielfalt etc.) herleiten kann.

Zur allgemeineren Frage, ob sich der VK Werbeversprechen des Herstellers zurechnen lassen mu: das hngt von Einzelfall ab.
Konkrete Angaben ("250 PS") ja, solange er keine abweichenden Angaben macht.
Werbeaussagen ("Geht richtig flott", "Schmeckt super", "Blitz-Geschwindigkeit") sind hingegen eher schwer in Ansprche umzumnzen.
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verbraucherrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.