Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Bauvorhabensicherung innerhabl der Privathaftpflicht - Wer?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bauvorhabensicherung innerhabl der Privathaftpflicht - Wer?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 20:29    Titel: Bauvorhabensicherung innerhabl der Privathaftpflicht - Wer? Antworten mit Zitat

Sind eigentlich Bauvorhaben auf meinem Grundstck, wenn sie ein Vater in Auftrag gibt, durch seine Haftfplicht abgesichert oder durch die des Sohnes? Kommt es immer auf die Rechnungsanschrift an, also die darin genannte Person? Wenn wir z.B. eine Garage in Auftrag geben, und dort steht als Auftraggeber bzw. die Rechnung geht an ihn, ein Vater drin - ist das dann ber seine Bauhaftpflicht abgesichert oder durch die des Sohnes, weil er Eigentmer des Grundscks ist?

Hintergrund:
Da der Vater Nichtveranlagt ist, sollen die Rechnungen mglichst auf den Sohn laufen(steuerlich sinvoll) - nur dann msste der Sohn diesen Baustein in seiner Haftpflicht haben.

Vielen Dank und ein schnes sonnige Wochenend!

Pascal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mogli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.12.2004
Beitrge: 3586
Wohnort: Pfalz

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

das hab ich jetzt nicht begriffen (die klare Ausdrucksweise scheint nicht so ganz zu deinen Strken zu gehren..... Winken )

wer ist denn der Bauherr?

aber letztendlich msste das auch egal sein. Das Bauvorhaben muss abgesichert sein. Wenn der Versicherungsnehmer ein anderer als der Bauherr ist, dann handelt es sich um "Versicherung fr fremde Rechnung". Msste problemlos machbar sein.
_________________
Gre, Mogli
********************
Diese Auskunft ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chatterhand
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.09.2005
Beitrge: 1484
Wohnort: Wilder Westen

BeitragVerfasst am: 20.03.09, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

habe wie Mogli hier auch ein Verstndnisproblem, aber ich versuchs mal...

Wenn der Sohn Eigentmer des Grunstcks ist (zumindest hab ich das so verstanden), dann ist er verantwortlich dafr was auf seinem Grund und Boden geschieht.
Also sollte er sich mit seiner Versicherung in Verbindung setzen und ggfs. den fehlenden Versicherungsschutz ergnzen. Wer die Rechnungen letztlich bezahlt ist fr die Versicherung nicht entscheidend.

Bzgl. Rechnungsanschriften und steuerlicher Aspekte wrde ich gezielt bei den Experten im Steuerrecht nachfragen.
_________________
chatterhand
Alle Angaben ohne Gew(a)ehr
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
o0Pascal0o
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 135
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 20.03.09, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldigt fr die schlechte Ausdrucksweise.
Mogli hat folgendes geschrieben::

Wenn der Versicherungsnehmer ein anderer als der Bauherr ist, dann handelt es sich um "Versicherung fr fremde Rechnung". Msste problemlos machbar sein.

Haus + Grundstck:
Sohn: Ist Eigentmer des Haus und Grundtcks
Vater: hat lebenslanges Wohnrecht in diesem Haus

Vater hat Haftpflicht mit Bauherrenabsicherungsbaustein. Der Sohn nicht. Auftrge sollen an Baufirmen auf Rechnung des Sohnes passieren(Stuervorteile, Handwerkerarbeiten sind absetzbar - Vater ist Nichtveranlagt)!

Der Sohn gibt den Auftrag einen Pool in den Garten zu bauen. Reicht dann die Versicherung des Vaters aus, oder mu der Sohn diesen Baustein auch noch mit versichern in seiner Haftpflichtversicherung? Ich mchte ja nicht vor jedem Bauvorhaben mit meiner Versicherung telefonieren und fragen ob es als Versicherung fr Fremde Rechnung gilt.

Kann man nicht einfach als Rechnungsanschrift den Sohn eintragen in der Rechnung fr die Lohnsteuerjahresabrechnung und als Auftraggeber den Vater? Oder wre das dann gemogelt, weil der Auftraggeber die steuerlichen Vorteile haben soll und nicht der Rechnungsbezahler. Versicherungstechnisch wre man aus dem Schneider, weil der Vater ja dann der Bauherr ist als Auftraggeber.

ein schnes Wochenende

Pascal
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.