Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Verkufer meldet sich nicht bez. Umtausch / Reparatur
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Verkufer meldet sich nicht bez. Umtausch / Reparatur

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
flumas
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.10.2007
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 19:06    Titel: Verkufer meldet sich nicht bez. Umtausch / Reparatur Antworten mit Zitat

Hallo

Angenommen Ein Kufer kauft einen Artikel in Internetauktionshaus [Name gendert]. Dieser Artikel geht innerhalb eines Monats kaputt. Der Kufer schreibt den Verkufer an, jedoch meldet er sich nicht.
Internetauktionshaus [Name gendert] wurde auch eingeschaltet, jedoch kmmern sie sich nicht um solche Flle, da es ein Kufer/Verkufer Problem sei...

Was fr Rechte hat der Kufer bez. Internetauktionshaus [Name gendert] und was kann er gegen Verkufer machen?

mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 17.03.09, 19:24    Titel: Re: Verkufer meldet sich nicht bez. Umtausch / Reparatur Antworten mit Zitat

flumas hat folgendes geschrieben::
Was fr Rechte hat der Kufer bez. Internetauktionshaus [Name gendert]
Keine - das Auktionshaus ist nun mal kein Vertragspartner.

flumas hat folgendes geschrieben::
was kann er gegen Verkufer machen?
Gewerblich oder privat? Bei letzterem: Gewhrleistung wirksam ausgeschlossen?
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flumas
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.10.2007
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 18.03.09, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Der Verkufer ist gewerblich angemeldet.

Verkufer meldet sich gar nicht! Garantie ist ja 12 Monate vorhanden, Fehler war von anfang an da.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gobbelino
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2007
Beitrge: 138

BeitragVerfasst am: 19.03.09, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

flumas hat folgendes geschrieben::
Der Verkufer ist gewerblich angemeldet.

Verkufer meldet sich gar nicht! Garantie ist ja 12 Monate vorhanden, Fehler war von anfang an da.


Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Gewhrleistung oder Sachmngelhaftung (ungleich Garantie) von 24 Monaten, die bei Gebrauchtware auf 12 Monate verkrzt werden darf (vergleiche Hndler AGB). Eine Garantie ist eine freiwillige Zusatzsleistung.

Wenn ein Sachmangel vorliegt, hat der Kufer nach http://dejure.org/gesetze/BGB/437.html 437 BGB folgende Rechte: zunchst Nacherfllung zu verlangen, schlgt das fehl vom Vertrag zurcktreten, den Kaufpreis zu mindern oder evtl. auch Schadensersatz zu verlangen.

Nach 476 BGB http://dejure.org/gesetze/BGB/476.html ist bei Sachmangel binnen 6 Montaten zunchst der gewerbliche Verkufer zustndig.

Zur Durchsetzung seiner Rechte kann ein Kufer dem Verkufer z. B. eine datierte Nacherfllungsfrist setzen und verstreicht die fruchtlos vom Vertrag zurcktreten. Verstreicht eine Frist zur Rckzahlung knnen Zahlungsforderungen mit einem gerichtlichen Mahnbescheid bekrftigt werden. Alternativ (insbesondere wenn der Kufer eine Rechtssschutzversicherung hat) kann von Anfang an ein Rechtsanwalt eingeschaltet werden.

Gobbelino
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flumas
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.10.2007
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 09:57    Titel: Antworten mit Zitat

wenn der Verkufer ich meldet und folgendes schreiben wrde, hat er recht?

Zitat:
Erstens: Wenn der Verkufer "Gewhr zu leisten" hat, steht der Verkufer dafr ein, dass die gehandelte Ware ZUM ZEITPUNKT DES VERKAUFS frei von Sach- und Rechtsmngeln ist. (NICHT NACHH 3 MONATEN).

Zweitens: Eine "Garantie" ist eine zustzliche, freiwillige Leistung des Hndlers, sofern der Hndler diese "Herstellergarantie" an den Kunden weitergibt - wozu der Hndler aber nicht verpflichtet ist.


Wenn Sie die Ware zurcksenden wollen, dann htten Sie das innerhalb von einem Monat machen mssen, wie es bei Rcknahmebedingungen stand. Die Rcknahmebedingungen sind rechtliche Info. Mit dem Kauf haben Sie sich mit den Rcknahmebedingungen einverstanden erklrt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gobbelino
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2007
Beitrge: 138

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
flumas hat folgendes geschrieben::
Erstens: Wenn der Verkufer "Gewhr zu leisten" hat, steht der Verkufer dafr ein, dass die gehandelte Ware ZUM ZEITPUNKT DES VERKAUFS frei von Sach- und Rechtsmngeln ist. (NICHT NACHH 3 MONATEN).

Ich schrieb doch schon im vorigen Beitrag
Zitat:
http://dejure.org/gesetze/BGB/476.html
476 Beweislastumkehr
Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Gefahrbergang ein Sachmangel, so wird vermutet, dass die Sache bereits bei Gefahrbergang mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar.
Auerdem bestand der Mangel ja bereits wie gemeldet wurde im ersten Monat?
flumas hat folgendes geschrieben::
Zweitens: Eine "Garantie" ist eine zustzliche, freiwillige Leistung des Hndlers, sofern der Hndler diese "Herstellergarantie" an den Kunden weitergibt - wozu der Hndler aber nicht verpflichtet ist.

Ich sagte ja bereits, Garantie und Sachmngelhaftung sind unterschiedliche Begriffe und Rechte, die Sie nicht durcheinander werfen drfen.
flumas hat folgendes geschrieben::
Wenn Sie die Ware zurcksenden wollen, dann htten Sie das innerhalb von einem Monat machen mssen, wie es bei Rcknahmebedingungen stand. Die Rcknahmebedingungen sind rechtliche Info. Mit dem Kauf haben Sie sich mit den Rcknahmebedingungen einverstanden erklrt.

Wenn bereits im ersten Monat ein Mangel gemeldet wurde und durch fehlende Antwort des Verkufers eine Widerrufserklrung des Kufers, die sonst erfolgt wre, knstlich vom Verkufer verschleppt wurde, ndert das mglicherweise etwas. Ob man da was bezglich verlngerter Widerrufsfrist wegen schlechter Kommunikation machen kann, msste man einen Anwalt fragen. Ich vermute allerdings der Kufer htte so viel Initiative zeigen mssen, dem Verkufer eigenstndig einen Widerruf zu schicken auch bei fehlender Rckmeldung des Verkufers.

Die Sachmngelhaftung und Ihr Recht auf mangelfreie Ware bleibt davon aber unberhrt. Sachmngelhaftung ist generell unabhngig von einem Widerruf, das sind verschiedene Rechte.

Gobbelino


Zuletzt bearbeitet von Gobbelino am 22.03.09, 10:25, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flumas
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.10.2007
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

wre der Fehler aber erst jetzt aufgetaucht, htte der Verkufer recht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gobbelino
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2007
Beitrge: 138

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

flumas hat folgendes geschrieben::
wre der Fehler aber erst jetzt aufgetaucht, htte der Verkufer recht?

Zitat:
http://dejure.org/gesetze/BGB/476.html
476 Beweislastumkehr
Zeigt sich innerhalb von sechs Monaten seit Gefahrbergang ein Sachmangel, so wird vermutet, dass die Sache bereits bei Gefahrbergang mangelhaft war, es sei denn, diese Vermutung ist mit der Art der Sache oder des Mangels unvereinbar.

Sechs Monate, ich wiederhole, 6 Monate!!!

Gobbelino
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flumas
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.10.2007
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

wenn der verkufer dies in seinen agb's auf einen monat gendert hat?
ist dies rechtlich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleine_Sonne
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.08.2008
Beitrge: 151

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 12:15    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht ist es zum Konkretisieren sinnvoll, wenn Sie uns sagen wann der Kufer das Gut erworben hat Winken

Ansonsten steht eigentlich schon alles da Winken

Ist Ihre jetzige Frage jetzt so gemeint, dass man den Paragraphen aus dem BGB nimmt, aus 6 Monaten 1 Monat macht, das in seine AGB schreibt und dann gilt es ? Das ganz sicher nicht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gobbelino
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2007
Beitrge: 138

BeitragVerfasst am: 22.03.09, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
flumas hat folgendes geschrieben::
wenn der verkufer dies in seinen agb's auf einen monat gendert hat?
ist dies rechtlich

Was gendert? Das Gesetz wurde zitiert Links zu den anderen Gesetzen Sachmngelhaftung bereitgestellt, jede AGB die dem Gesetz widerspricht ist unwirksam, ungltig und wettbewerbswidrig.

Falls ein Kufer weitere Hilfe bentigt und keinen Anwalt engagieren will, kann sich der Kufer auch an eine Verbraucherschutzzentrale wenden.

Gobbelino
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 08:52    Titel: Antworten mit Zitat

Es handelt sich beim Fragesteller sicherlich nur um eine Verwechslung von Widerrufsfrist und 6monatigen Beweislastumkehr des 476 BGB.
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Computer- und Onlinerecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.