Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schadenersatz fr nichtgenannte Urheber
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schadenersatz fr nichtgenannte Urheber

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hauchbr
Interessierter


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 23.03.09, 23:23    Titel: Schadenersatz fr nichtgenannte Urheber Antworten mit Zitat

Hallo,

Nachdem ich hier in den Letzten Tage viel gelesen habe und vor allem immer wieder erstaunt war ber die Folgen vermeintlich harmlosen Bilderklaus hab ich mal ein aktuelles Beispiel aus dem Leben.

Ich habe vor 2 Jahren fr einen Architekten in der Entwurfsphase zur Beuteilung und Durchsetzung des Entwurfs eine 3D-Computeranimation mit Fotomontage des Objektes erstellt. U.a. habe ich eine Aussenperspektive dafr hergestellt. Der Bauherr ist die ffentliche Hand. Daher gab es auch spter einen Wettbewerb fr "Kunst am Bau".
Am letzten Samstag bin ich an der (mittlerweile) Baustelle vorbeigefahren. Auf dem obligatorischen Bauschild prangt ganz oben besagtes Bild. Ohne mich vorher zu informieren. Die Dame die den Wettbewerb gewonnen hat hat das Bild genommen und ihren preisgekrnten Entwurf mit eingearbeitet. Der Architekt hatte ihr das Bild berlassen. Ohne bei mir nachzufragen versteht sich. Dieses berarbeitete Bild prangt nun auf dem Bauschild. Es erbrigt sich wohl zu sagen das mein Name auf dem Schild nicht genannt wird.
Mittlerweile hab ich das (berarbeitete) Bild auch im Internet auf einer Seite der ffentlichen Hand gefunden. Ohne ..... na ja ich will mich nicht wiederholen. Der oberste Projektsteuerer hat meine Variante des Bildes nun auch schon in einer in 4000 Exemplaren erschienenen Broschre abgedruckt. Ohne .... es langweilt oder?

Ich hab irgendwie den Eindruck das Ich professionelle Hilfe brauche.
Das Problem ist das der Architekt ein recht guter Freund von mir ist und das mit dem Urheberrecht daher wohl nicht so im Hinterkopf hatte.

Wie berechne ich denn hier einen angemessenen (nicht unverschmten) Schadensersatz? Meine Rechnung belief sich damals auf ca 1.500 Euro netto. ber Nutzungsrechte wurden seinerzeit keine speziellen Abmachungen getroffen.

Danke
H.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 07:46    Titel: Antworten mit Zitat

MMh. Wenn keine expliziten Nutzungsrechte vereinbart wahren, dann muss man davon ausgehen, welche Art von Nutzungsrechten bei der Art des Auftrags-/Arbeitsverhltnisses blich sind. Dabei kann man ggf. zum Schluss kommen, da ein Ausschlieliches Nutzungsrecht angenommen wird und sie htten Pech gehabt.
_________________
Geist ist Geil!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 08:08    Titel: Antworten mit Zitat

Auch bei einem ausschlielichen Nutzungsrecht hat der Urheber m. E. ein Recht auf Namensnennung, auer es wre nicht mglich oder es wre ausdrcklich vereinbart, dass die Namensnennung unterbleibt.
blich fr unterlassene Quellenangabe sind, von etlichen Gerichten besttigt, 100 Prozent Zuschlag auf das Honorar.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hauchbr
Interessierter


Anmeldungsdatum: 20.03.2009
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 24.03.09, 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

Danke erst einmal.
Nun die Produkion ist 2 Jahre her. Und ich habe die Bilder (es waren 3) fr eine Prsentation beim Planungsamt gemacht und auch direkt vorher vor Ort bergeben.

Und selbst bei einem ausschlielichen Nutzungsrecht kann ein Werk doch nicht einfach so bearbeitet und verffentlicht werden. Oder?

Gru
H.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernd67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.12.2006
Beitrge: 187
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: 25.03.09, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Mal ein paar links die weiter helfen :

[Links entfernt - flipmow]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flipmow
Gast





BeitragVerfasst am: 26.03.09, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

im Zweifel bietet es sich an Links vorab von Moderatoren besttigen zu lassen. Habe sie erstmal rausgenommen. Grundstzlich empfiehlt es sich sowieso keine Links zu kopieren, sondern Angaben zum Sachverhalt zu machen.

Wir sind keine Linksammlung. Cool

lg flipmow
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.