Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - zuviel gezahlter Ehegattenunterhalt
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

zuviel gezahlter Ehegattenunterhalt

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Franz
Gast





BeitragVerfasst am: 07.10.04, 21:36    Titel: zuviel gezahlter Ehegattenunterhalt Antworten mit Zitat

Hallo,
hat jemand schon mal zuviel gezahlten Ehegattenunterhalt zurckbekommen?
Exfrau wollte mehr Unterhalt und ging vor Gericht,wo sie dann verlor,weil ihr kein Unterhalt zustand. Ich hatte damals nur unter Vorbehalt weitergezahlt und mchte nun meine EU-Zahlungen wieder zurck.

Gru
Franz
Nach oben
krmel
Gast





BeitragVerfasst am: 08.10.04, 08:14    Titel: Re: zuviel gezahlter Ehegattenunterhalt Antworten mit Zitat

TJA...
Mein Partner hat seiner Ex auch mal zuviel Unterhalt bezahlt. Denn sie hatte verschwiegen, dass sie bereits wieder fr 800,- Euro im Monat arbeiten geht. Sie hat im das erst nach 4!!! Monaten gesagt. Und er wollte das Geld natrlich zurck. Sie ist dann zum Anwalt gegangen und hat uns durch sie mitgeteil: "Der zuviel gezahlte Unterhalt ist bereits verbraucht und kann deshalb nicht zurckgezahlt werden"... Ich war baff, dass die Ex mit soetwas auch noch durchkommt. UNFASSBAR aber war...
und die Moral von dieser Geschichte: lieber erstmal weniger zahlen und eine Nachzahlung in Kauf nehmen, als auch nur einen Euro zuviel zahlen.
Die Ex hatte mit der berzahlung ein komplettes Haus neu eingerichtet und renoviert, wrend wir immer noch auf unseren alten Mbeln sitzen.
Viel Glck beim Kmpfen
Gru
Krmel
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 08.10.04, 10:07    Titel: Re: zuviel gezahlter Ehegattenunterhalt Antworten mit Zitat

Das haben Gerichte aber auch schon anders entschieden. Leider ist es so, da es hier keine einheitliche Rechtsprechung gibt. Ich hoffe, da ich unter Vorbehalt zahlte auf eine positive Entscheidung.


Hallo,
ja mein Mann hat den EU wieder zurck bekommen, weil die Exe keinen Anspruch mehr auf EU hatte und er hat weiter gezahlt (sie wollte dies meinem Mann aber verheimlichen lassen, als es dann rauskam, war das echt der Hammer fr ihn/uns). Freiwillig wollte sie es nicht zurck zahlen, wir mussten zum Gericht. Aber wie gesagt, wir haben das Geld wieder.
Gruss Fibila

Zitat:
Bei Gericht und auf" Hoher See" bist du in Gottes Hand.

Gru Franz
Nach oben
Melly
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 1595

BeitragVerfasst am: 08.10.04, 13:23    Titel: Re: zuviel gezahlter Ehegattenunterhalt Antworten mit Zitat

Da der Unterhalt unter Vorbehalt gezahlt wurde, kann er das Geld schon zurck fordern, notfalls einklagen.
Mein Mann hat das auch bei seiner Ex so gemacht und der Unterhalt mute dann zurck gezahlt werden.
Gru
Melly
_________________
Smilie Melly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MnnerSCHUTZ
Gast





BeitragVerfasst am: 08.10.04, 16:15    Titel: Re: zuviel gezahlter Ehegattenunterhalt Antworten mit Zitat

krmel hat folgendes geschrieben::
TJA...
Mein Partner hat seiner Ex auch mal zuviel Unterhalt bezahlt. Denn sie hatte verschwiegen, dass sie bereits wieder fr 800,- Euro im Monat arbeiten geht. Sie hat im das erst nach 4!!! Monaten gesagt. Und er wollte das Geld natrlich zurck. Sie ist dann zum Anwalt gegangen und hat uns durch sie mitgeteil: "Der zuviel gezahlte Unterhalt ist bereits verbraucht und kann deshalb nicht zurckgezahlt werden"... Ich war baff, dass die Ex mit soetwas auch noch durchkommt. UNFASSBAR aber war...
und die Moral von dieser Geschichte: lieber erstmal weniger zahlen und eine Nachzahlung in Kauf nehmen, als auch nur einen Euro zuviel zahlen.
Die Ex hatte mit der berzahlung ein komplettes Haus neu eingerichtet und renoviert, wrend wir immer noch auf unseren alten Mbeln sitzen.
Viel Glck beim Kmpfen
Gru
Krmel


Merke:

1. Frauen sind hinterhltig und betrgerisch!
2. Gerichte entscheiden zum Gunsten der Frau OBWOHL DIE EINE BETRGERIN IST

schei Diskriminirung!
Nach oben
sum sum
Gast





BeitragVerfasst am: 08.10.04, 16:43    Titel: Re: zuviel gezahlter Ehegattenunterhalt Antworten mit Zitat

La mal ,es sind auch genug Mnner ,,Betrger ,, indem sie Einkommen verschweigen um somit weniger zu zahlen. Egal ob fr Kind oder Frau !!! Leider hat man nur die Mglichkeit , alle zwei Jahre den Kerlen auf die Schliche zu kommen !!! Ich glaube im Scheidungskrieg nehmen sich bei vielen Paaren beide nichts.
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 09.10.04, 08:01    Titel: Re: zuviel gezahlter Ehegattenunterhalt Antworten mit Zitat

sum sum hat folgendes geschrieben::
La mal ,es sind auch genug Mnner ,,Betrger ,, indem sie Einkommen verschweigen um somit weniger zu zahlen. Egal ob fr Kind oder Frau !!! Leider hat man nur die Mglichkeit , alle zwei Jahre den Kerlen auf die Schliche zu kommen !!! Ich glaube im Scheidungskrieg nehmen sich bei vielen Paaren beide nichts.


Man sollte euch Frauen erstmal das Geld fr die Unterhaltsklagen vom Unterhalt abziehn!
Ihr sein VERDAMMTE Schmarotzer!
IMMER werden Frauen vor Gericht bevorzugt.
Und die Mnner mssen bluten!!!
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 09.10.04, 09:40    Titel: Re: zuviel gezahlter Ehegattenunterhalt Antworten mit Zitat

Solche pauschalierenden Beleidigungen stren dieses Forum.
Es liegt nur an den Gerichten und an der Sorgfalt der Richter wie geurteilt wird.
Meine Richterin war sehr korrekt , hat die geschauspielerte Bedrftigkeit meiner Exfrau durchschaut und ihr ein fiktives Gehalt auf ihr Einkommen gerechnet und ihr somit einen Unterhalt abgesprochen. Jeder versucht vor Gericht seine Mglichkeiten und nirgens wird soviel gelogen wie vor Gericht. Das Gesetz gibt den Rahmen und die Richter mssen entscheiden, du hast recht ---es gibt noch viele Nieten unter den Richtern, trotzdem, auch wenn du betroffen bist, Beleidigungen helfen nicht.

Kopf hoch

Franz
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 09.10.04, 09:47    Titel: Re: zuviel gezahlter Ehegattenunterhalt Antworten mit Zitat

Hallo,
habe bisher noch kein Urteil diesbezglich nachlesen knnen, kannst du mir dein Urteil mailen, persnliche Daten kannst du lschen, es geht mir nur um die Urteilsbegrndung.
meine Mail: pericardium@(Wortsperre: Firma).de .
Mein Termin vor Gericht ist nchste Woche.

Danke

Franz
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.