Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Nutzungsnderung Lagerhalle in Sportanlage / Eternitdach
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Nutzungsnderung Lagerhalle in Sportanlage / Eternitdach

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andre_BRB
Gast





BeitragVerfasst am: 23.09.04, 12:54    Titel: Nutzungsnderung Lagerhalle in Sportanlage / Eternitdach Antworten mit Zitat

eine bestehende Lagerhalle (Stahlbetonskelettbau, Eternitdach, bis 2002 als Lebensmittellager genutzt) im Auenbereich soll zuknftig (teilweise) als Sportanlage (indoor-Golf) genutzt werden. Bauvoranfrage ergibt: planungsrechtlich zulssig Aussagen zum Schallschutz, Brandschutz etc. sind zu treffen, kein Problem... aber: man moniert das Dach, obwohl laut Asbestuntersuchung die Belastung innerhalb der Halle nicht oberhalb der Grenzwerte laut Asbestrichtlinie (die fr starkgebundene Asbestplatten ja noch nicht einmal gilt) nicht berschritten werden. Vorschlge, vorsichtshalber (um Gesundheitsgefahren abzuwenden) eine Versiegelung der Dachunterseite mit Acryl-Tiefengrund durchzufhren oder aber eine staubdichte Unterspannbahn einzuziehen, wurden durch die mter (Bauamt/ Gesundheitsamt) als "vermutlich nicht ausreichend" verworfen, allerdings auch keine weiteren Auflagen erteilt. Es findet sich jedoch ebenfalls kein Bauingenieur oder Architekt, der den Antrag auf Nutzungsnderung unterzeichnen wrde, da alle Angst haben vor eventueller Haftung wegen der Asbestgefahr...
Eine Umdeckung der Dachflche kommt aus Kostengrnden nicht in Frage.

A: Gibt es eine Mglichkeit, bei lediglich teilweiser Nutzungsnderung das Bau-Antragsverfahren zu umgehen? >50% der Hallenflche werden weiterhin als Lagerhalle genutzt, <50% sollen fr Sport- und Gastronomiebetrieb genutzt werden. (Gewerbegenehmigung liegt vor!). Eventuell auch bei bestimmten Konstellationen aus Nutzungs- und Betreiberkonzept (Verein o.., um eine Beantragung fr "ffentliche" Nutzung zu umgehen)
B: falls das Bauantragsverfahren durchgezogen werden mu: hat jemand Erfahrungen mit dem Nachweis der Nicht-Gesundheitsgefhrdung durch Eternitdcher? Man sieht diese immerhin allerorten, ein gesetzliches Verbot besteht m.W. nicht. Hier bruchte ich einfach ein paar Tips.
Nach oben
Ulli
Gast





BeitragVerfasst am: 05.10.04, 14:13    Titel: Re: Nutzungsnderung Lagerhalle in Sportanlage / Eternitdach Antworten mit Zitat

Hallo

tut mir leid es sagen zu mssen, aber jede Nutzungsnderung ist baugenehmigungspflichtig auch wenn nur 5 % umgenutzt werden wre fr diesen teil eine entsprechende Genehmigung einzuholen.

Was mich allerdings wundert, ist dass das bauordnungsamt mittlerweile schon die verwendeten baustoffe prft. das ist eigentlich unblich besonders dann wenn es sich um Altbestand handelt.

Was wre denn, wenn man das Dach von unten dmmt, z.B. mit kologischen Dmmstoffen jund eine doppelte Dampfsperre aufbringt. Dieses drfte das Durchdringen von Asbeststaub vermeiden.

Man kann ja ggfs. einen Deal ausjhandeln mit dem bauamt, dass bei in Zukunft notwendigen dacharbeiten die dachhaut gegen asbestfreie Materialien ausgetauscht wird. Lsst sich oftmals machen. Ist im Brandschutz bei fehelenden Rauchschutzklappen zum Beispiel Gang und Gebe. Eine entsprechende Verpflichtungserklrung wre abzugeben.

Gru Ulli
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 10.10.04, 22:39    Titel: Re: Nutzungsnderung Lagerhalle in Sportanlage / Eternitdach Antworten mit Zitat

Hallo

Kenn mich mit Asbesthaltigen Dchern nicht aus. Aber es drfte hnlich sein wie bei Nachtspeicherfen. Diese durften weiter verwendet werden, auch wenn sie Asbest enthielten. Nur jede Reparatur war dem Handwerker Untersagt. Bei einem Defekt mute er, ohne Zerlegeung entsorgt werden. Ersatzteile wurden im brigen fr solche Asbesthaltigen Nachtspeicherfen auch nicht vom Hersteller geliefert. Sollte man doch bestellt haben, kamm die mitteilung in Bezug auf Asbest.

hnlich drfte es auch mit dem Asbestdach sein. Dort darf auch kein Handwerker ohne zustzlichen Schutzmanahmen, eventuell Ausbildung, daran arbeiten. Insbesondere Anstrich oder Unterspannbahn drften keine Dauerlsung sein. Da das Asbestdach weiter Verwittert, drfte Irgendwann ein Komplettauschtausch erforderlich sein. Deshalb kann ich die Architekten auch verstehen. Insbesondere da bei greren nderungen, ein bestehender Bestandschutz meistens Endet.


Indako
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.