Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Haus und nur einer steht im Grundbuch
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Haus und nur einer steht im Grundbuch

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
GB
Gast





BeitragVerfasst am: 17.10.04, 11:13    Titel: Haus und nur einer steht im Grundbuch Antworten mit Zitat

Hallo,

wir haben whrend unserer Ehe vor 5 Jahren ein Haus gebaut bei dem nur ich im Grundbuch stehe.

Welchen Anspruch hat meine Frau im Falle einer Trennung auf das Haus? Sie befrchtet NICHTS zu bekommen und will daher im Grundbuch aufgenommen werden.

Ich bin der Meinung, dass sie auf jeden Fall die Hlfte des Wertes (=mglicher Verkaufserls abzglich Hypothekenschuld) erhlt.

Wei jemand wie sich das darstellt?

Danke
Nach oben
Melly
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.09.2004
Beitrge: 1595

BeitragVerfasst am: 17.10.04, 12:44    Titel: Re: Haus und nur einer steht im Grundbuch Antworten mit Zitat

Hallo GB,

wenn die normale Zugewinngemeinschaft besteht, also kein Ehevertrag mit Gtertrennung vorhanden ist, steht der Frau natrlich aus dem Haus der Zugewinn zu.
Da das Haus in der ehe gebaut wurde, wird sie 50% des Hauses erhalten...wenn die Schulden bei einer Scheidung schon abgetragen sind.
Ansonsten wie Du schreibst...Hauswert, abzglich Schulden, jeder die Hlfte.
Zu beachten ist aber...Vermgen das vor der Ehe bestand (Bausparer etc) und ins Haus eingeflossen ist, steht dem Partner zu , der das mitgebracht hat.

Ein Eintrag ins Grundbuch nicht unbedingt erforderlich, bringt nur im Falle einer Scheidung massive Probleme, wenn einer nicht aus dem Grundbuch will und dann auch den Partner damit unter Druck setzt.
Steckt das Geld...was der Notar etc kostet und steckt es in die Hypothek, habt Ihr mehr davon.
Gru
Melly
_________________
Smilie Melly
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
django
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 70

BeitragVerfasst am: 17.10.04, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage kann man sooo einfach nicht beantworten.

Es kommt darauf an, ob weiteres End insb. aber Anfangsvermgen vorhanden ist

mehr unter

www.familienrecht-ratgeber.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hans_Kln
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 236
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 17.10.04, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

es ist richtig, dass das Haus nur eine Position in der Ermittlung des Zugewinns ist. Hinzu kommt, dass nicht 50% des Wertes - wenn das Haus die einzige Vermgensposition darstellt - sondern nur die Hlfte des Verkehrswertes abzglich der zwischenzeitlich Inflation (Lebenshaltungskostenindex) auszugleichen ist.

Gruss Hans
_________________
Fragt den, der was davon versteht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.