Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Fehlerhafte Zahnbehandlung im EU-Ausland
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Fehlerhafte Zahnbehandlung im EU-Ausland

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Europarecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gaiole
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 04.10.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 04.10.05, 16:13    Titel: Fehlerhafte Zahnbehandlung im EU-Ausland Antworten mit Zitat

Sehr geehrte Experten,

man stelle sich die folgende fiktive Situation vor:

- Ein Deutscher ist vorbergehend in Frankreich arbeitsttig und dort krankenversichert.
- Dieser also vorbergehend franzsische Arbeitnehmer lsst sich in Frankreich die vorhandenen Amalgamfllungen durch Kunststofffllungen ersetzen.
- Er geht zu einem deutschen Zahnarzt (Dr. med.), der in Frankreich niedergelassen ist und ganz normal mit franzsischen Krankenkassen abrechnet.
- Die franzsische Krankenkasse bernimmt bis auf einen geringen Eigenbeitrag (<10%)
die gesamte Behandlung.

- Der Deutsche geht zwei Jahre spter (nach seiner auch krankenversicherungstechnischen Rckkehr nach Deutschland) zu einer zahnrztlichen Vorsorgeuntersuchung und erfhrt dort berraschend, dass smtliche Kunststofffllungen sehr schlecht und unprofessionell gemacht wurden und dringend entfernt / erneuert werden mssen. Teilweise htte sich bereits Karies darunter gebildet hat und in einem Fall sei nun bereits eine Teilkrone notwendig und eventuell eine Wurzelbehandlung.

- Man nehme an, der Kostenvoranschlag beliefe sich auf ca. 600 EUR (der Teil, der nicht von der Kasse bernommen wird) und wre auch bei einem zweiten Zahnarzt hnlich ausgefallen.

Meine Frage: Welche Mglichkeiten hat der Patient, den in Frankreich niedergelassenen Arzt fr die nun aufgrund schlecht ausgefhrter Behandlung entstehenden Kosten zur Rechenschaft zu ziehen?

Vielen Dank im Voraus an das Forum!

Gaiole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger
Dos
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.08.2005
Beitrge: 1520

BeitragVerfasst am: 04.10.05, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
das ist eine Frage nach dem franzsischen Zivilrecht, nmlich dem dortigen Vertrags-, Schadensersatz- und Verjhrungsrecht, das jedenfalls ich nicht kenne. Gut bewandert im code civile drften allenfalls die saarlndischen Jurastudenten sein Smilie. Oder hatte der Kranke mit dem ZA in Frankreich die Geltung deutschen Rechts vereinbart?
Gru, dos
_________________
Diese Auskunft stellt keine Rechtsberatung dar. Sie ersetzt nicht die Beratung durch einen Anwalt. Eine Gewhr fr die Richtigkeit besteht nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gaiole
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 04.10.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 04.10.05, 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Vielen Dank fr die rasche Antwort Sehr glcklich

Nein, es ist keine Behandlung auf Grundlage des deutschen Rechts vereinbart worden. Alles lief in Frankreich und mit franzsischer Abrechnung ab.

An welches Forum wende ich mich denn am besten? Ich dachte, dass das Thema am ehesten ins Europarecht gehrt ?!?

Vielen Dank fr Hilfestellung,
Gaiole
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger
Dos
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.08.2005
Beitrge: 1520

BeitragVerfasst am: 04.10.05, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, gaiole,

im Forum deutsches Recht ist die Sache hier schon nicht ganz verkehrt aufgehoben, auch wenn es - wie ich meine - noch keine europarechtlichen Regelungen zur Vereinheitlichung des Arzthaftungsrechts gibt (oder doch?).

Ansonsten msste es ein Forum aus Frankreich sein, wenn es das da gibt. Bei Rechtsstreitigkeiten mit Auslandsbezug sollte man aber wirklich nie ohne Anwalt (oder hier genauer: Advokat) operieren.

Gru, dos
_________________
Diese Auskunft stellt keine Rechtsberatung dar. Sie ersetzt nicht die Beratung durch einen Anwalt. Eine Gewhr fr die Richtigkeit besteht nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Europarecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.