Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Urteil in Thailand
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Urteil in Thailand

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationale Rechtshilfe in Strafsachen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schnuckelmaus
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 16.12.2005
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 17.12.05, 00:34    Titel: Urteil in Thailand Antworten mit Zitat

Hallo,

wie ist das wenn ich als deutscher stattsbrger in Thailand eine Straftat begangen habe, gibt es die Mglichkeit mich in Deutschland verurteilen zu lassen o.. ?

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Soweitweg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.03.2005
Beitrge: 190

BeitragVerfasst am: 17.12.05, 03:26    Titel: Antworten mit Zitat

Nein. Es ist die Gerichtsbarkeit des Landes zustaendig, in dem die Straftat begangen wurde. Auf diplomatischem Wege kann aber unter Umstaenden erreicht werden, dass ein Teil der Strafe in Deutschland verbuesst wird. Das Strafverfahren (einschliesslich der evtl. vorangehenden Untersuchungshaft) und auch der Strafantritt finden jedoch in Thailand statt. Meist muss wohl auch der ueberwiegende Teil der Strafe in Thailand verbuesst werden, bevor eine Ueberfuehrung ins Heimatland erreicht werden kann.

Thailaendische Gefaengnisse sind ziemlich uebel. Eine Kontaktperson, die den Gefangenen mit dem Noetigsten versorgt (Seife und Toilettenartikel, geniessbares Essen, erforderlichenfalls Medikamente und in manchen Landesteilen auch warme Kleidung) sollte moeglichst schnell gesucht werden. Bei der Anwaltsuche sollte die deutsche Botschaft behilflich sein.

Bei "kleineren" Straftaten liegt es in Thailand uebrigens im Ermessen der Polizei, die Sache gegen Zahlung einer dann meist recht happigen Strafe einzustellen oder an die Staatsanwaltschaft weiterzugeben. Je weniger das Verfahren fortgeschritten ist, desto groesser sind die Chancen einer derartigen Verfahrenseinstellung. Bei groeseren Sachen wird das aber nicht funktionieren.

Gruss
Soweitweg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 17.12.05, 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallle

Klar kann man auch in Deutschland fr eine im Ausland begangegene Straftat in Deutschland verurteilt werden. Wenn ich so an Thailand denke, kommt mir gleich Kinderp........... in den Sinn. Da dies in Deutschland unter Strafe gestellt ist, kann man dafr auch in Deutschland (deutscher Staatsbrger) unter Anklage gestellt und verurteilt werden. Hat es in der Vergangenheit bereits fters gegegeben.
Welche Straftat haben Sie den begangen?


Grssle
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mano
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2004
Beitrge: 2664

BeitragVerfasst am: 17.12.05, 11:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

wenn ich nicht stark irre, gibt es fr bestimmte Straftaten auch in Deutschland die Kelle.
Desweiteren kann in Deutschland verurteilt und bestraft werden, wenn die Tat an einem Deutschen begangen wrde.

Mano
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Soweitweg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.03.2005
Beitrge: 190

BeitragVerfasst am: 18.12.05, 03:57    Titel: Antworten mit Zitat

Stimmt natuerlich. Ich hatte bei meinem Beitrag weiter oben eigentlich einen in Thailand befindlichen und dort beschuldigten Straftaeters vor Augen, der danach fragt, ob er sich aussuchen kann, in welchem Land die strafrechtliche Verfolgung erfolgen soll. Aber wenn er sich bereits ausserhalb Thailands befindet, dann kann er natuerlich unter bestimmten Umstaenden auch im Heimatland strafrechtlich belangt werden, selbst wenn die Straftat im Ausland begangen wurde.

Um mal von dem weiter oben angesprochenen populistischen Beispiel mit dem sexuellen Kindesmissbrauch abzukommen: Auch wenn er in Thailand seinem Miturlauber die goldene Uhr klaut und sich dies erst nach der Rueckkehr nach Deutschland herausstellt, wird er dem Staatsanwalt nicht sagen koennen: "Pustekuchen, geht dich nichts an, ist ja gar nicht in Deutschland passiert." Kriegt ihn aber die thailaendische Polizei schon vorher in die Finger, dann wird er um die Strafverfolgung in Thailand nicht herum kommen. Dann kann er nicht sagen: "Nee, lasst mal gut sein. Ich haette die Party lieber in Deutschland."

Gruss
Soweitweg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationale Rechtshilfe in Strafsachen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.