Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ausbruch aus einer intakten Beziehung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ausbruch aus einer intakten Beziehung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jetzi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 04.01.2006
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 04.01.06, 21:19    Titel: Ausbruch aus einer intakten Beziehung Antworten mit Zitat

Hallo,
habe vor kurzem auf einer Infoveranstaltung einer Anwltin bezglich Trennung/Scheidung vom "Tatbestand" "Ausbruch aus einer intakten Beziehung" gehrt.
Nachdem es ja die Schuldfrage nicht mehr gibt soll dies ein Hintertrchen sein.

Wer kann mir dazu nhere Infos geben, wie ist das ganze dann zu handhaben?

Danke
Sigi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fontane
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.12.2004
Beitrge: 257
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 05.01.06, 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist nach meiner Erfahrung ganz vorsichtig zu handhaben.

Meine Noch brach schon whrend eines aufwndigen und teuren Umzugs der Familie aus, was erst spter aufkippte und die Ehe beendete.
Da die Ausbruchstatbestnde Mit den Augen rollen und die sonstigen recht krassen Umstnde klar und nachweisbar auf der Hand lagen, habe ich das im Zusammenhang mit der Unterhaltsklage geltend gemacht, sehr wohl in dem Wissen, dass bei zu betreuenden minderjhrigen Kindern die Familiengerichte eine ausgesprochene Beihemmung haben.
Die Anwltin der Gegegenseite hat daraufhin ein unglaubliches Szenario entwickelt, das zeigen sollte, dass die Dame nicht aus einer intakten, sondern aus einer bereits vllig zerstrten Beziehung ausbrach. Der Leser darf raten, wer daran Schuld gewesen sein soll. Die Familienakte lag inzwischen sogar der Staatsanwaltschaft vor, die Gegenseite hat alle (alle!) Register gezogen, um das Tatbestandsmerkmal "intakt" auszuhhlen.
In einem insgesamt auch wegen anderer Umstnde sehr komplizierten Unterhaltsverfahren hat dann das OLG in den Vergleichsverhandlungen mit einer 10%-igen Minderung des EU gewinkt.
Das ging aber nur deshalb, weil das Fehlverhalten krass war und weil es whrend eines wichtigen Familienumzugs stattfand mit der richterlichen Frage "wenn die Ehe nicht mehr intakt war, warum haben sie dann diesen Schritt mit vollzogen?"

Deshalb: im Regelfall (sie oder er hat einen Neuen/eine Neue/ einen Seitensprung) greift das alles in der Prsxis nicht, das Merkmal "intakt" darf nicht unterschtzt werden.
Gru
fontane
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Scheidungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.