Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Vertrag fr Zuchtrecht beim Hund anfechtbar??
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Vertrag fr Zuchtrecht beim Hund anfechtbar??

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alleinerziehende
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.11.2005
Beitrge: 25

BeitragVerfasst am: 23.01.06, 19:53    Titel: Vertrag fr Zuchtrecht beim Hund anfechtbar?? Antworten mit Zitat

Hallo
Manche VDH Zchter verkaufen einen weiblichen Welpen unter DER Bedingung, dass der Zchter spter 1 oder 2 Wrfe mit diesem Hund machen darf. Sowas nennt man Zuchtrecht.

Der Zchter verfasst nach gutdnken einen Vertrag und der Kufer unterschreibt ihn.

Aber woher wei der Kufer, ob alle Punkte im Vertrag berhaupt rechtlich erlaubt sind.??

Kann man einen unterschriebenen Vertrag im nachinein ( mehrere Monate spter) noch anfechten??

( ich denke zb an einem Mietvertrag in dem der Mieter unterschreibt, dass ER den Teppichboden bei Auszug erneuert, es aber nicht tun MUSS, da diese die Sache des Vermieters ist)

Im o.g. Zuchtrechtvertrag steht zb eine Vertragsstrafe von 6000 Euro, wenn der Besitzer sich weigert, den Hund zur Zucht zu bergeben.

Dann steht dort zb dass ein normal grosser Wurf mindestens 6 Welpen haben muss., sonst darf der Zchter den Hund nochmal benutzen. Aber dort steht auch, dass ein 2. Wurf fllig wird, wenn der erste Wurf nur bis zu 4 Welpen bringt.

Was ist nun wenn der erste Wurf 5 Welpen hat? Das steht dort nicht.

Die Hndin wurde zum vollen Kaufpreis bezahlt, alles was zur Zucht ntig ist bezahlt der Zchter...ausser Futter oder Impfen.Als Lohn soll es einen Welpen geben oder seinen Kaufpreis in bar. Ist der Wurf 10 Welpen gross gehren dem Zchter 9.Er verkauft einen Hund fr ber 1200 Euro.

Natrlich htte man den Vertrag VORHER prfen mssen, aber die Zeit drngte, es war ein langer Fahrtweg und man unterschrieb ohne gross zu lesen.

Wie kann man rausfinden ob einige Punkte sittenwidrig bzw rechtlich nicht haltbar sind?

GRuss
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernhard Diener
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.04.2005
Beitrge: 465

BeitragVerfasst am: 24.01.06, 09:55    Titel: Re: Vertrag fr Zuchtrecht beim Hund anfechtbar?? Antworten mit Zitat

Zitat:
Aber woher wei der Kufer, ob alle Punkte im Vertrag berhaupt rechtlich erlaubt sind.??


Indem er ihn z.B. von einem Juristen prfen lsst

Zitat:
Kann man einen unterschriebenen Vertrag im nachinein ( mehrere Monate spter) noch anfechten??


Wenn er sittenwidrig ist schon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
lulu66
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beitrge: 2351
Wohnort: Wolkenkukucksheim h.d. Mond

BeitragVerfasst am: 25.01.06, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

*ganz off topic*

quote]den Hund nochmal benutzen[/quote]

Den Satz(teil) muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen........
_________________
Jeder Satz, den ich ussere, muss als Frage verstanden werden, nicht als Behauptung.(Niels Bohr)

viel wichtiger jedoch und keine Frage :
Jeder Einzelne zhlt ! Du auch ! www.dkms.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 25.01.06, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Nichts anderes ist es aber.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lulu66
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beitrge: 2351
Wohnort: Wolkenkukucksheim h.d. Mond

BeitragVerfasst am: 26.01.06, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo !

Zitat:
Wenn er sittenwidrig ist schon


Aber ist es dann nicht so, dass "nur" die sittenwidrigen Stellen fr ungltig erklrt werden und durch BGB ersetzt werden ? Alle anderen, nicht sittenwidrigen Bestandteile, behalten doch Ihre Gltigkeit, meine ich ?


Herzliche Grsse


Lulu
_________________
Jeder Satz, den ich ussere, muss als Frage verstanden werden, nicht als Behauptung.(Niels Bohr)

viel wichtiger jedoch und keine Frage :
Jeder Einzelne zhlt ! Du auch ! www.dkms.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alleinerziehende
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.11.2005
Beitrge: 25

BeitragVerfasst am: 26.01.06, 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Habe mich mittlerweile mit mehreren Zchtern unterhalten...der Vertrag ist so-oder-so nicht rechtens, denn er entlt Klauseln, die der Verein nicht akzeptiert.

Ausserdem MUSS Zuchtrecht vom Verein gestattet werden, was der Zchter auch nicht wollte.

Alles nicht seris .


Trotzdem noch eine Frage: Wie ist der Begriff SITTENWIDRIG definiert??

WER bestimmt WAS in welchem Vertrag SITTENWIDRIG ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 26.01.06, 11:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann da nur Bernhard Diener zustimmen: fragen Sie den Anwalt Ihres Vertrauens.
Allein schon deswegen, weil keiner sich dazu mehr als uerst schwammig uern kann, der nicht den genauen Wortlaut des Vertrages kennt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
lulu66
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.06.2005
Beitrge: 2351
Wohnort: Wolkenkukucksheim h.d. Mond

BeitragVerfasst am: 26.01.06, 12:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo !

Die Rechtsprechung bestimmt den Begriff der "guten Sitten" nach dem "Anstandsgefhl aller billig und gerecht Denkenden"., dementsprechend entgegengesetzt ergibt sich die sittenwidrigkeit.


Kuckst Du hier :

http://ruessmann.jura.uni-saarland.de/bvr2003/Vorlesung/sittenwi.htm


Herzliche Grsse


Lulu
_________________
Jeder Satz, den ich ussere, muss als Frage verstanden werden, nicht als Behauptung.(Niels Bohr)

viel wichtiger jedoch und keine Frage :
Jeder Einzelne zhlt ! Du auch ! www.dkms.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.