Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Unterlagen im Hochwasser zerstrt, nun Betriebsprfung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Unterlagen im Hochwasser zerstrt, nun Betriebsprfung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast001
Gast





BeitragVerfasst am: 21.09.04, 13:18    Titel: Unterlagen im Hochwasser zerstrt, nun Betriebsprfung Antworten mit Zitat

Hallo,

Mir sind im Hochwasser (Dresden) alle eingelagerten Unterlagen, Belege etc. kaputt gegangen. Nun habe ich eine Betriebsprfung.

Gibt es dazu irgend welche Regelungen? es ist nahezu unmglich eine Rekonstruktion der Unterlagen zu machen. Meine Lieferanten, knnen mir die Belege nicht noch mal zur Verfgung stellen, da diese Archiviert sind und keiner dazu bereit ist die Microfilme zu sichten.

Was gibt es fr mich fr Mglichkeiten?

Danke im vorraus fr eine Antwort.
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 21.09.04, 13:34    Titel: Re: Unterlagen im Hochwasser zerstrt, nun Betriebsprfung Antworten mit Zitat

Hallo,

die Frage ist, was der Betriebsprfer tun kann.

Lt. Schreiben des Bundesfinanzministeriums, "BMF, 04.06.2002, IV D 2 - S 0336 - 4/02; Steuerliche Manahmen zur Bercksichtigung der durch Naturkatastrophen verursachten Schden ", Tz.3
drfen aus dem Verlust der Buchfhrungsunterlagen keine negativen Schlussfolgerungen gezogen werden.

Im Klartext heisst das, dass der Prfer das wird glauben mssen, was sich aus der Buchfhrung ergibt. Ausser er kann dies auch ohne die Unterlagen berprfen.

Sie sollten das der Betriebsprfungsstelle mitteilen, vielleicht wird die Prfung dann abgesetzt.

Gru

beinstrong
Nach oben
Gast001
Gast





BeitragVerfasst am: 21.09.04, 13:46    Titel: Re: Unterlagen im Hochwasser zerstrt, nun Betriebsprfung Antworten mit Zitat

Hallo,

Dem habe ich es mitgeteilt, ich war auch zum Gesprch dort. Die wollen das ich die Belege herbeischaffe. Diese kann ich aber nicht beibringen, das ist das Problem. Smtliche Lieferanten, mit denen ich gesprochen habe, sehen sich nicht in der Lage die Belege zu sichten, das ist mein Problem.

Ich wei leider nicht mehr was ich tun soll.
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 21.09.04, 14:08    Titel: Re: Unterlagen im Hochwasser zerstrt, nun Betriebsprfung Antworten mit Zitat

Hallo,

versuchen Sie es doch einmal mit einem Hinweis auf das genannte BMF-Schreiben. Eigentlich mssten die das kennen und anwenden. Auer Sie sitzen im Allgu und behaupten, die Unterlagen seien in Dresden gelagert gewesen.

Was fr Unterlagen will der Prfer denn konkret? Alles global und komplett, oder nur einzelne Belege? Was fr Unterlagen haben Sie denn berhaupt noch?

Haben Sie keinen Steuerberater? Bei einer Betriebsprfung wre das grob fahrlssig.

Gru

beinstrong
Nach oben
Gast001
Gast





BeitragVerfasst am: 21.09.04, 14:19    Titel: Re: Unterlagen im Hochwasser zerstrt, nun Betriebsprfung Antworten mit Zitat

Hallo,

Danke fr die Antwort.

Ich bin aus Dresden und die Unrterlagen sind natrlich auch in Dresden gelagert gewesen.

Der Prfer mchte alle! Unterlagen von mir haben. Ich habe keine Unterlagen mehr, da die alle in 3 groen Kartons im Keller meiner Wohnung eingelagert waren. Dort hat es den kompletten Gulli inkl. Fkalie auf ca. 2 m hochgedrckt, von daher war da auch nichts mehr zu retten.

Die Firma wurde 2001 abgemeldet. Aktuell habe ich keinen Steuerberater und kann mir in meiner derzeitigen Finanziellen Situation auch leider keinen Leisten, sonst wre ich schon dagewesen.

Sorry fr die vielen Fragen...
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 21.09.04, 14:56    Titel: Re: Unterlagen im Hochwasser zerstrt, nun Betriebsprfung Antworten mit Zitat

Hallo,

war denn die Steuererklrung fr 2001 zum Zeitpunkt des Hochwassers schon erstellt? Gab es berhaupt einer Buchfhrung? Wenn ja, wer hat diese erstellt?
Welche Jahre sind Prfungzeitraum?

Wenn die Unterlagen weg sind, dann sind sie weg. Es ist Ihnen nicht zuzumuten, smtliche Belege wieder zu beschaffen. Das drfte auch unmglich sein. Grundstzlich geht das zwar zu Lasten des Steuerpflichtigen. Aber hier gilt die genannte Anweisung des Bundesfinanzministers. Schlielich hat dem das Hochwasser sein Amt gerettet.

Gru

beinstrong
Nach oben
Gast001
Gast





BeitragVerfasst am: 21.09.04, 15:57    Titel: Re: Unterlagen im Hochwasser zerstrt, nun Betriebsprfung Antworten mit Zitat

Hallo,

war denn die Steuererklrung fr 2001 zum Zeitpunkt des Hochwassers schon erstellt?
--> Ja

Gab es berhaupt einer Buchfhrung?
--> Ja gab es

Wenn ja, wer hat diese erstellt?
--> Ich selbst mit Hilfe meines Buchhaltungsbro`s (Das gibt es aber nicht mehr, Pleite)

Welche Jahre sind Prfungzeitraum?
--> 98 - 2001


Wenn die Unterlagen weg sind, dann sind sie weg. Es ist Ihnen nicht zuzumuten, smtliche Belege wieder zu beschaffen. Das drfte auch unmglich sein. Grundstzlich geht das zwar zu Lasten des Steuerpflichtigen. Aber hier gilt die genannte Anweisung des Bundesfinanzministers. Schlielich hat dem das Hochwasser sein Amt gerettet.
--> Das sehen die anscheinend nicht so.

Dumm das alles.
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 21.09.04, 17:05    Titel: Re: Unterlagen im Hochwasser zerstrt, nun Betriebsprfung Antworten mit Zitat

Zitat:
war denn die Steuererklrung fr 2001 zum Zeitpunkt des Hochwassers schon erstellt?
--> Ja


Dann drfte das FA ja zumindest die Gewinnermittlungen und eine evtl. Ermittlung des Aufgabegewinnes-/Verlustes haben.


Zitat:
Gab es berhaupt einer Buchfhrung?
--> Ja gab es


und was ist davon noch brig?

Zitat:
Wenn ja, wer hat diese erstellt?
--> Ich selbst mit Hilfe meines Buchhaltungsbro`s (Das gibt es aber nicht mehr, Pleite)


und es ist auch niemand mehr greifbar, der Zugriff auf die Datenbestnde hat? Wo sind die denn hingekommen? Haben Sie bilanziert oder eine Einnahme-berschurechnung erstellt. Wer hat Jahresabschluss und Steuererklrungen gemacht? Wenn Sie einen StB hatten, dann msste der doch noch Buchfhrungsdaten haben. Oder ist der auch pleite?

Zitat:
Welche Jahre sind Prfungzeitraum?
--> 98 - 2001


Warum 4 Jahre? Da msste eine Begrndung in der Prfungsanordnung stehen. Normal sind 3 Jahre. Oder waren Sie als Grobetrieb eingestuft? Schauen Sie mal oben links auf die AB-Nr. Steht da ein G (z.B. 123/04 G)? Vermutlich eher ein K oder M

Zitat:
Wenn die Unterlagen weg sind, dann sind sie weg. Es ist Ihnen nicht zuzumuten, smtliche Belege wieder zu beschaffen. Das drfte auch unmglich sein. Grundstzlich geht das zwar zu Lasten des Steuerpflichtigen. Aber hier gilt die genannte Anweisung des Bundesfinanzministers. Schlielich hat dem das Hochwasser sein Amt gerettet.
--> Das sehen die anscheinend nicht so.


Vielleicht sehen sie es noch nicht so.

Die Frage ist doch die: Was kann der Prfer machen?

Sie haben Ihre Steuererklrungen incl. Gewinnermittlung abgegeben. Wenn nun der Prfer meint, die Angaben seien nicht richtig, dann muss er das nachweisen und die genderten Besteuerungsgrundlagen ermitteln. Das kann er i.d.R. aber nur anhand der Aufzeichnungen und Belege. Die gibt es aber nicht mehr. Also kann er eigentlich nix prfen. Grundstzlich besteht in diesen Fllen fr den Prfer die Mglichkeit, die Besteuerungsgrundlagen zu schtzen. Da htte er aber schon das Problem, dass er fr die Schtzung vermutlich gar keine vernnftige Grundlage findet. Er kann nicht einfach sagen, die Unterlagen fehlen, deshalb verdopple ich den Gewinn.

In Ihrem Fall gilt aber die Besonderheit, dass Ihnen aus dem Untergang (!) der Unterlagen aufgrund hherer Gewalt keine Nachteile entstehen drfen, vgl. BMF, s.o. oder auch BFH, Urteil vom 27.10.1977 - V R 34/75.

Was soll er also tun?

Etwas anderes gilt natrlich, wenn er konkrete Anhaltspunkte hat, z.B. Kontrollmitteilungen, etc. Oder wenn sich schon aus den noch vorhandenen Unterlagen ergibt, dass die Erklrung so nicht stimmen kann.


Gru

beinstrong
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.