Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Kostenvoranschlag des Tierarztes - mndlich
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kostenvoranschlag des Tierarztes - mndlich

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rebara
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.01.2006
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 28.01.06, 19:19    Titel: Kostenvoranschlag des Tierarztes - mndlich Antworten mit Zitat

Die Katze einer Freundin wurde angefahren. Sie brachte sie in eine Tierklinik, konnte aber nicht dabei bleiben, weil sie ihre Kinder von Schule/Kindergarten abholen musste.

Der TA rntgt, bekommt aber kein klares Rntgenbild, weil er die Katze nicht sedieren kann, wegen des Allgemeinzustandes des Tieres (Unterkhlt, da sie ber Nacht in der Klte lag und sich nicht verkriechen konnte). Auf die Frage, was das alles kosten wird, bekam meine Freundin eine Summe von ca. 500 Euro genannt. Sie musste 400 Euro gleich anzahlen.

Im Laufe der Zeit rief sie regelmssig an, wie es dem Tier gehe. Whrend der Telefonate wurde nicht mehr ber Kosten gesprochen. Als sie die Katze abholen will, sind es auf einmal insgesamt 1100 Euro, die zu bezahlen sind. Das sind ber 100% mehr, als vorher gesagt wurde. Ist das rechtlich zulssig? Oder muss der TA vorher informieren. Gerntgt wurde am nchsten Tag noch einmal. als das Tier wegen der OP sowieso sediert war.
Htte er zwischen Rntgen und OP nicht noch einmal anrufe mssen?

Tausend Dank im Voraus

Rebara
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 28.01.06, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Gerntgt wurde am nchsten Tag noch einmal. als das Tier wegen der OP sowieso sediert war.

Schwierig.
Offenbar befand sich das Tier bereits in Narkose. Da hat man nicht allzu viel Zeit zum Anrufen und berlegen.
Was htte denn die Freundin gesagt, wenn der Tierarzt gesagt htte, tut mir leid, aber aufgrund des exakten Rntgenbildes ergeben sich OP-Kosten von 1100 EUR? Und was htte der Tierarzt tun sollen, wenn sie abgelehnt htte? Einschlfern? Ein verunfalltes, aber ansonsten gesundes und durchaus lebensfhiges Tier?
Zu dem Problem der Einschtzung der Rechnung wrde ich mal den Haustierarzt befragen.
Aber ich sehe da eigentlich wenig Chancen.
Bei Autounfllen mit freilaufenden Katzen ist auch in der Regel eher der Katzenhalter dem Autofahrer gegenber haftbar als umgekehrt. Also auch da kaum Aussicht auf Kostenminderung.
Ich pldiere fr Ratenzahlung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rizzo
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.01.2006
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 30.03.06, 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich wei nicht...
Wenn der TA aufgrund von exakten Rntgenbildern gleich die Summe von 1100 genannt htte, dann htte sich die Kundin in der Tat auch dagegen entscheiden knnen. Lebensfhig hin oder her. Dieser Vorgang passiert auf Bauernhfen tagtglich. Wenn eine Behandlung zu teuer ist wird das Tier eben gettet. Hrt sich schlimm an, ist aber so.
Der TA htte nach dem 2. Rntgenbild noch mal anrufen sollen, die 2 Minuten sind denke ich drin. Ohne ein Wort darber zu verlieren mal eben 100% mehr zu verlangen ist nicht die feine Art das steht fest. Die Absprache von 500 zu beweisen drfte schwierig werden, aber ich wrde mit dem Tierarzt sprechen und ihm klarmachen dass das nicht in Ordnung war und dass man in dem Fall von einer Behandlung abgesehen htte. Wrde ihm dann vorschlagen die Mehrkosten zu teilen.
_________________
*offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.