Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Wertermittlung
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wertermittlung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Anja
Gast





BeitragVerfasst am: 22.09.04, 02:55    Titel: Wertermittlung Antworten mit Zitat

Ich wohne in einem Altbau, nach Modernisierung werden die Wohnungen verkauft. Wie wird der Wert der einzelnen Wohnung ermittelt?
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 22.09.04, 03:04    Titel: Re: Wertermittlung Antworten mit Zitat

ist ne kompllizierte Formel:

f x h + ~12
--------------------- = p + Wx = Wert
365 x (36)j + *e- k
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 22.09.04, 07:31    Titel: Re: Wertermittlung Antworten mit Zitat

Fehler! du hast zw vergessen, den zeitwert der natrlich vom baujahr e subtrahiert werden muss!
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 22.09.04, 17:47    Titel: Re: Wertermittlung Antworten mit Zitat

Substanzwertermittlung - (Grundstckswert plus Gebudewert unter Bercksichtigung des Alters und der Modernisierungen) - macht der Gutachter
Renditewertermittlung - Jahresnettomieteinnahme mal ortsblichem Multiplikator
Vergleichswertermittlung - kann auch der Laie machen, indem er feststellt, zu welchen Preisen vergleichbare Wohnungen in der Nachbarschaft verkauft wurden.
MfG
Dieter
Nach oben
DonRWetter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.09.2004
Beitrge: 1468
Wohnort: Ludwigsburg

BeitragVerfasst am: 22.09.04, 20:32    Titel: Re: Wertermittlung Antworten mit Zitat

Hallo,

kommt immer darauf an, wer den Wert ermittelt: Der Verkufer oder der Kufer.

Der Verkufer wird einschtzen, was der Markt hergibt (z.B. durch Vergleiche mit hnlichen Wohnungen) und so viel verlangen, wie er seiner Meinung nach bekommen kann.

Da er von niemandem gezwungen werden kann, zu verkaufen, ist es, wenn er nicht gerade unter finanziellem Druck steht, ziemlich wurscht, was mglicherweise eine andere Wertermittlung ergibt. Ein Interessent muss dann entscheiden, ob ihm die Wohnung den verlangten Preis wert ist oder nicht.

Sollte sich fr diesen Preis kein Kufer finden, wird der Verkufer die Wohnung eben behalten oder mit dem Preis heruntergehen.

Die berlegungen, die ein Kufer zur Wertermittlung anstellt, wurden in den anderen Postings schon beschrieben.

Gruss

DonRWetter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast






BeitragVerfasst am: 23.09.04, 14:13    Titel: Re: Wertermittlung Antworten mit Zitat

Genau so ist es. Jedes Wirtschaftsgut ist soviel wert, wie ein Kufer bereit ist, dafr zu bezahlen. Angebot und Nachfrage regeln den Preis.
Es gibt zwar Gesetze und Verordnungen ber die Verkehrswertermittlung, aber das heit ja noch lange nicht, da man zu diesem Preis auch einen Kufer findet. Der Verkehrswert bietet aber zumindest einen Anhaltspunkt.
MfG
Dieter
Nach oben
Anja
Gast





BeitragVerfasst am: 24.09.04, 05:24    Titel: Re: Wertermittlung Antworten mit Zitat

Ich danke vielmals fr die interessanten Antworten.
Es hat sich gezeigt, da mein VM nach Instandhaltung und Modernisierung die Wohnungen verkauft und spter soll dann die gesamte Anlage an einen bereits vorhandenen Interessenten verkauft werden. Es soll sich um ein Riesenunternehmen aus Amerika handeln, es hat irgendwas im Eon zu tun.
Morgengru von Anja
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 24.09.04, 12:05    Titel: Fragen Antworten mit Zitat

1. Wollen sie selbst Ihre Wohnung kaufen ?

2. Handelt es sich um Eigentumswohnungen oder sollen die Wohnungen in Wohnungseigentum umgewandelt werden ?

3. Sollen Sie eine Mieterhhung wegen der Modernsierung zahlen ?
Nach oben
Anja
Gast





BeitragVerfasst am: 24.09.04, 18:26    Titel: Re: Fragen Antworten mit Zitat

Was ist der Unterschied zwischen Eigentumswohnung und Wohnungseigentum?
Meine Tochter mchte die Wohnung kaufen, ich zahle dann an die Tochter Miete.
Der VM wird demnchst die Miete erhhen und spter dann 11 % der Modernisierungskosten auf die Jahresmieten umlegen.
Abendgru von Anja
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 25.09.04, 14:24    Titel: Re: Fragen Antworten mit Zitat

Wohneigentum kann ein Haus sein oder eine Wohnung. Sie wohnen nicht in Miete sondern in Ihrem Eigentum.

Eigentumswohnung heisst, da die Wohnung keine Mietwohnung in einem Mehrfamilienhaus oder Wohnblock ist, sondern da das Gebude gem 8 WEG (mitunter auch gem. 3 WEG) in rechtlich selbststndige Eigentumswohnungen (ETW) aufgeteilt ist. Grundlage ich die Teilungserklrung. In der Eigentumswohnung kann man selbst wohnen, man kann seine Eigentumswohnung auch vermieten.
Dies wird also vermutlich Ihre Tochter in Krze tun. Sie kauft sich die Eigentumswohnung und vermietet an Sie. Dadurch bekommt Ihre Tochter Steuervorteile aus der Abschreibung. Die Steuervorteile sind umso hher, je niedriger die Miete ist (Sprechen Sie mit Ihremn Steuerberater ber die sog. 50 %-regelung (seit dem jngsten Steuervergnstigungsabbaugesetz knnten es vermutlich 53 % sein). D.h. wenn Sie mind. 53 % der ortsblichen Miete an die Tochter zahlen, so hat Ihre Tochter die volle Afa, aber reduzierte Mieteinnahmen und dadurch erhhte Steuerrckflsse.
Die "gesparte" Miete knnen Sie ja Ihrer Tochter (steuerfrei) zu Weihnachten oder zum Geburtstag schenken. Es darf aber keine verdeckte Mietzahlung sein, denn das wre Steuerhinterziehung.

Ihre Tochter hat aber auch eine andere Mglichkeit: Sie kann die Wohnung auch kostenlos an Sie berlassen. Dann bekommt sie keine Steiuervorteile, sondern die Eigenheimzulage plus ggf Baukindergeld. (Obwohl Ihre Tochter gar nicht selbst drin wohnt, sondern kostenfrei einem Familienangehrigen berlsst). Sie sollte mit einem Steuerberater sprechen, welche Mglichkeit fr sie die interessantere ist.
MfG
Dieter
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.