Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Frisr und der Totengrber? Diskriminierung?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Frisr und der Totengrber? Diskriminierung?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kuaja
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2005
Beitrge: 1606

BeitragVerfasst am: 27.09.06, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.evangelisches-sonntagsblatt.de/html/aktuelles_48.html

ich lese nur von Schaufeln. Weder Haare schneiden noch was anderes als Schaufeln.
_________________
Du kommst eigentlich mit jedem zurecht, auch wenn manche Situationen mitunter schwierig sind, weil deine Mitschler dich sehr mgen und dich mit ihrer Zuneigung gar nicht in Ruhe lassen knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 27.09.06, 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Der frhere Totengrber nennt sich heute doch recht hufig schon Bestatter, und bereitet einschl. der optischen und olfaktorischen Aufbereitung die Verschiedenen auf ihren letzten Gang vor. Dabei kommt er zwangslufig auch mit dem giftigen Rest in Kontakt Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kuaja
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2005
Beitrge: 1606

BeitragVerfasst am: 27.09.06, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ronny1958 hat folgendes geschrieben::
Der frhere Totengrber nennt sich heute doch recht hufig schon Bestatter, und bereitet einschl. der optischen und olfaktorischen Aufbereitung die Verschiedenen auf ihren letzten Gang vor. Dabei kommt er zwangslufig auch mit dem giftigen Rest in Kontakt Winken


Link?
Quelle?
_________________
Du kommst eigentlich mit jedem zurecht, auch wenn manche Situationen mitunter schwierig sind, weil deine Mitschler dich sehr mgen und dich mit ihrer Zuneigung gar nicht in Ruhe lassen knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2005
Beitrge: 6981
Wohnort: "Kchenjunges" Lndle

BeitragVerfasst am: 27.09.06, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

als eine von vielen:

http://www.spiegel.de/schulspiegel/abi/0,1518,405140,00.html

aber das solls dann auch gewesen sein Winken
_________________
Vielen Dank auch fr die positiven Bewertungen. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kuaja
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2005
Beitrge: 1606

BeitragVerfasst am: 27.09.06, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

der schaufelt doch keine Grber.
steht jedenfalls nicht drin.

Was er macht, steht doch explizit auch in 18 Bestattungsgesetz drin. Leichenbesorger ist wohl das Fachwort, aber ein Totengrber macht doch keine Leichen schn fr eine Trauerfeier oder was auch immer.
_________________
Du kommst eigentlich mit jedem zurecht, auch wenn manche Situationen mitunter schwierig sind, weil deine Mitschler dich sehr mgen und dich mit ihrer Zuneigung gar nicht in Ruhe lassen knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lissy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.05.2005
Beitrge: 1500

BeitragVerfasst am: 27.09.06, 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Totengrber auf dem Dorf erledigte frher, meist gemeinsam mit seiner Frau (in manchen Orten mag das heute noch blich sein) so gut wie alles, was mit dem Todesfall zusammenhing. Er versorgte den Toten, schaufelte das Grab, organisierte den Transport zum Friedhof, sorgte fr die Sargtrger und seine Frau lud die Nachbarn und Verwandten zur Beerdigung ein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kuaja
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.05.2005
Beitrge: 1606

BeitragVerfasst am: 28.09.06, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Totengrber ist kein anerkannter Lehrberuf mit genau umschriebenen Ttigkeitsmerkmalen. Die Ttigkeiten sind von Ort zu Ort, von Friedhof zu Friedhof unterschiedlich. Die Kernttigkeit eines Totengrbers ist das Ausheben von Sarggrften, was z. T. auch in der Weise geschieht, dass ltere Grber nach Ablauf der Ruhezeit erneut belegt werden. Die hygienische Versorgung eines Leichnams kann durchaus auch zu den Aufgaben eines Totengrbers gehren.

Es ist bitte fragen Sie mich jetzt nicht wo genau geregelt, dass Personen, die beruflich regelmig Kontakt zu Verstorbenen haben, keine Ttigkeiten ausben drfen, bei denen sie mglicherweise Infektionskrankheiten von Toten auf lebende Personen bertragen knnten. Diese Regelung halte ich persnlich auch fr sehr sinnvoll.

Ich hoffe, diese Auskunft hilft Ihnen ein wenig weiter.


Falls das jmd. interessiert.
_________________
Du kommst eigentlich mit jedem zurecht, auch wenn manche Situationen mitunter schwierig sind, weil deine Mitschler dich sehr mgen und dich mit ihrer Zuneigung gar nicht in Ruhe lassen knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Risus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beitrge: 1167
Wohnort: Dsseldorf reloaded

BeitragVerfasst am: 14.10.06, 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

kuaja hat folgendes geschrieben::
Ich hoffe, diese Auskunft hilft Ihnen ein wenig weiter.

Hallo Kuaja,
wer immer Ihnen diese Antwort gegeben hat, richten Sie ihm aus: Sie hilft nicht weiter! Mr. Green

An dieser Stelle mal ein Kompliment:
Die aktuelle Folge aus der beliebten Serie: "Kuaja's unglaubliche Flle" ist wieder mal sehr interessant. Einmal mehr eine Frage, auf die bisher niemand eine berzeugende Antwort geben konnte - ich brigens auch nicht.

Tatschlich ist der Sinn der Regelung in 18 BestG aus heutiger Sicht berhaupt nicht nachvollziehbar.

-- "bertragung" von "Leichengift"? = Quatsch, denn "Leichengift" gibt es nicht

-- Kontakt mit potentiellen Infektionserregern und Schutz vor deren bertragung auf Dritte? = Bldsinn, denn dafr existieren Unfallverhtungsvorschriften.
- Ausserdem ist das Risiko einer bertragung von Krankheiten durch Kontakt mit Trgern bekannter oder unbekannter Infektionserreger im Alltag (also in der Strassenbahn, beim Geldwechsel in der Bckerei oder am Bdchen) statistisch nicht anders als beim Umgang von Bestattern mit Verstorbenen.
- Ausserdem gehrt gemss 18 jede Krankenschwester anschliessend sofort gefeuert! (Schliesslich gehren "Reinigung und Ankleiden" von im Krankenhaus Verstorbenen durchaus zu ihren - zum Glck gelegentlichen - Dienstaufgaben.)

-- Interessenkonflikt ? = unwahrscheinlich, dass das Gesetz darauf abhebt, denn sonst wre es fr Personen aus dem Gesundheitswesen vermutlich ausschliesslich auf jene beschrnkt, zu denen mit dem Verstorbenen zuvor direktes Behandlungsverhltnis bestanden hat.
Welcher Interessenkonflikt sollte denn z.B. zwischen einem Zahnarzt mit Verarmungswahn aus Stadt A bestehen, welcher in Stadt B als Bestattungsgehilfe ein paar Brtchen dazu verdienen mchte? Mit den Augen rollen
Und den "Interessenkonflikt" zwischen einer Ttigkeit im Bestattungswesen mit der "Nahrungs- und Genussmittelindustrie" oder als Frisr kann man selbst mit viel Phantasie nicht herleiten.

-- Pietts-Konflikt? = wohl kaum, denn eine Ttigkeit im Bestattungsgewerbe kann wohl kaum als sittenwidrig bezeichnet werden

Was bleibt, ist die Erkenntnis:
Kuaja hat wieder mal eine herrliche Kartei-Leiche Geschockt ausgegraben, in Form eines vllig berflssigen Paragraphen... Mr. Green

Grsse
Risus
_________________
Die Zukunft hlt grosse Chancen bereit - aber auch Fallstricke.
Der Trick dabei ist, den Fallstricken aus dem Weg zu gehen, die Chancen zu ergreifen. Und bis 6 Uhr wieder zuhause zu sein.
[ Woody Allen ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwe.leipzig
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 04.01.2007
Beitrge: 4
Wohnort: leipzig

BeitragVerfasst am: 04.01.07, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, hier ist ein Neuling auf Eurer Seite
hab gerade schn schmunzeln mssen ber Eure Gedanken. Smilie
das Gesetz ist ein alter Kasten und gehrt auf den Mll, der Sinn zu dem es einst entworfen wurde ist wiederlegt - es sollte vorbeugen das "Leichengift" nicht in der ffentlichkeit zu verbreiten - es stammt aus der Zeit in der noch nicht erkannt war das einfache Hygenie und Desinfektion ausreicht um Krankheiten nicht zu verbreiten - deswegen starben damals auch viele schwangere Frauen an dem Wochenbettfieber weil sich die rzte nach einer Behandlung/Sektion lieber die Hnde parfmierten anstatt zu waschen (schlechter Geruch galt damals als bertrger von Krankheiten)
Leichengift!!!!!! in dem Sinne gibt es nicht, das sind ganz natrliche Bakterien die sich sammeln wie auf ein Stck Fleisch im Khlschrank plus die Bakterien die ein kranker in sich hat
Ihr habt auch so schn ber Totengrber spekuliert. Diese gibt es in diesem Sinne nicht mehr. Heute gibt es Bestatter, [color=red]bin ich einer[/color], Grabmacher - das sind die die Grber fr Ernd(Sarg)bestattungen machen und dann gibt es noch die ganz "normalen" Friedhofsarbeiter die die Urnenlcher buddeln und hauptschlich Grnzeug pflegen. Lachen

viele Gre
"kalte Hand" Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adromir
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beitrge: 5610
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 05.01.07, 08:52    Titel: Antworten mit Zitat

uwe.leipzig hat folgendes geschrieben::

das Gesetz ist ein alter Kasten und gehrt auf den Mll, der Sinn zu dem es einst entworfen wurde ist wiederlegt - es sollte vorbeugen das "Leichengift" nicht in der ffentlichkeit zu verbreiten - es stammt aus der Zeit in der noch nicht erkannt war das einfache Hygenie und Desinfektion ausreicht um Krankheiten nicht zu verbreiten


Das muss dann aber eine wirklich alte Kamelle sein, aus einer Zeit, als es noch nicht mal das deutsche Kaiserreich gab..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.