Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Umsatzsteuer
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Umsatzsteuer

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast326
Gast





BeitragVerfasst am: 27.09.04, 20:05    Titel: Umsatzsteuer Antworten mit Zitat

Hallo, ich bin Dolmetscher bei den Gerichten, Behrden aber auch fr private Unternehmen. Ich habe keine Gewerbe. Ich mache die Arbeit nebenberuflich. Mein Umsatz ist ca. 6000,-- im Jahr. Wenn ich eine Rechnung ausstelle, muss ich auch Umsatzsteuer verlangen. Kann jemand mir erklren wer ab wann u.s.w. berhaupt Umsatzsteuer abfhren muss.
Wre fr Infos sehr dankbar.
Nach oben
Gast326
Gast





BeitragVerfasst am: 27.09.04, 20:11    Titel: Re: Umsatzsteuer Antworten mit Zitat

Ich glaube richtiger ist zu sagen, ob ich Mehrwertsteuer verlangen muss. Wer muss berhaupt Mehrwertsteuer verlangen und abfhren.
Nach oben
Ronald
Gast





BeitragVerfasst am: 27.09.04, 20:51    Titel: Re: Umsatzsteuer Antworten mit Zitat

Hallo,

also, ob Umsatz- oder Mehrwertsteuer, ist eigentlich unerheblich. Die offizielle Bezeichnung ist Umsatzsteuer. Daran ist ein Hauptmerkmal eigentlich schon gegeben: der Umsatz wird besteuert. Und zwar von jedem, der selbstndig eine berufliche Ttigkeit nachhaltig ausbt. Damit sind alle Ttigkeiten gemeint, die mit Einnahmeerzielungsabsicht ausgebt werden, Arbeitnehmer sind davon nicht erfat.

Eine Grenze dafr gibt es im Prinzip nicht, d.h. schon der erste Euro Einnahme eines Unternehmers wird mit USt belegt. Es gibt nur eine Kleinunternehmergrenze, innerhalb derer man zwar Unternehmer bleibt, aber auf Antrag keine USt vereinnahmt und dafr auch keine Vorsteuer erstattet bekommt.

Und brigens ist es auch egal, ob nebenberuflich oder nicht, ob Gewerbe oder nicht - allein die Einnahmeerzielungsabsicht zhlt.

Die Kleinunternehmerregelung ist ein Wahlrecht, welches bei 6.000 Euro im Jahr noch ausgebt werden kann (wenn im Vorjahr nicht zuviel Umsatz und das Wahlrecht im brigen noch ausbbar). ABER: wenn schon Umsatzsteuer ausgewiesen, dann bleibt es beim Abfhren dieser Betrge ans FA! Nur mit Antrag und Rechnungskorrektur wre diese Umsatzsteuer wieder vom FA zurckholbar. Und: keine Vorsteuererstattung wre mglich.

MfG
Ronald
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Steuerrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.