Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Drei Stufen Theorie Artikel 12
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Drei Stufen Theorie Artikel 12

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
leonardo21
Interessierter


Anmeldungsdatum: 13.12.2006
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 05.03.07, 19:56    Titel: Drei Stufen Theorie Artikel 12 Antworten mit Zitat

Wo und vor allem wie bringe ich die Drei Stufen Theorie in der Prfung von Art. 12 unter?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jajosch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.03.2005
Beitrge: 644

BeitragVerfasst am: 11.03.07, 00:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hrt sich schwer nach Hausarbeit an Smilie

Die Stufenlehre erwhnen Sie im Prfungspunkt der verfassungsrechtlichen Rechtfertigung.
Entwickelt wurde sie im Apothekenurteil, ich schlage vor Sie lesen sich das mal durch. (BVerfGE 7, 377)

Ich denke Sie haben viele Schemata zur Verfgung, mit ein wenig Eigeninitiative werden Sie herausfinden, wie Sie in der Prfung verfahren Smilie

MfG
_________________
Silent leges inter arma
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Flakes
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2006
Beitrge: 4
Wohnort: Lauf

BeitragVerfasst am: 24.03.07, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

Die 3-Stufen-Theorie wird bei der Verhltnismigkeitsprfung angewendet; genauer bei der Angemessenheit
je nach dem, in was eingegriffen wird, ist eine der "Stufen" gegenber zu stellen.

Wird in die Berufsausbung eingegriffen (1. Stufe), sind sachgerechte Interessen des Gemeinwohls gegenber zu stellen.
Bei einem Eingriff in die subjektive Berufswahl (2. Stufe) ist abzuwgen zwischen den Interessen des Einzelnen und wichtigen Gemeinschaftsgtern
Bei einem objektiven Berufswahleingriff (3. Stufe) ist eine Abwehr KONKRETER Gefahren des Gemeinwohls gegenber zu stellen.....

Das Apothekerurteil erklrt es halt n bissl ausfhrlicher, aber dennoch gut

Katz hat es in seinem Staatsrechtsbuch auch noch gut aufgefhrt

Grle
_________________
Pink thositive
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.