Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Fahrerflucht nach Leihwagenbeule im Ausland
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Fahrerflucht nach Leihwagenbeule im Ausland

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationales Recht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Antilla
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 19.04.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 16.05.07, 22:10    Titel: Fahrerflucht nach Leihwagenbeule im Ausland Antworten mit Zitat

Hallo!
Wenn am letzten Abend eines Urlaubs in Spanien ein ausparkender Jeep vor den Augen der Hotelgste rckwrts in die Fahrertr des geparkten Leihwagens reinfhrt und eine Beule verursacht, Fahrerflucht begeht, aber von der rtlichen Polizei anhand des Kennzeichens identifiziert wird, msste doch eigentlich die Versicherung des Unfallverursachers fr den Schaden aufkommen, oder? Angenommen, die Urlauber haben wegen des Flugtermins keine Zeit mehr, sich selbst um die Sache zu kmmern:
1.Ist es Recht, dass die Leihwagenfirma die Kaution von 180 einbehlt?
2.Htte es Aussicht auf Erfolg, wenn ein Anwalt mit der spanischen Polizei bzw. mit der Versicherung des Verursachers Kontakt aufnehmen wrde?
3.Knnte man den Fahrzeugfhrer wegen Fahrerflucht verklagen?

Antilla
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Risus
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beitrge: 1167
Wohnort: Dsseldorf reloaded

BeitragVerfasst am: 17.05.07, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Zitat:
1.Ist es Recht, dass die Leihwagenfirma die Kaution von 180 einbehlt?

Bis zur Schadenbegleichung durch den Schadensverursacher oder Mietwagenkunden - vermutlich ja.
Das ist ja gerade der Sinn einer Sicherheitsleistung ("Kaution"). Winken
Schliesslich ist es trotz bekanntem Schadensverursacher zunchst fr die Mietwagenfirma noch keinesfalls sicher, dass sie den Schaden auch vom Verursacher erstattet bekommt.

brigens: Bei Vollkaskoschutz wird meistens eine Kaution in Hhe der Selbstbeteiligung vorlufig einbehalten. Falls kein Vollkaskoschutz besteht, ist der Mietwagenkunde mit 180 Kaution eher noch gut bedient.

Zitat:
2. Htte es Aussicht auf Erfolg, wenn ein Anwalt mit der spanischen Polizei bzw. mit der Versicherung des Verursachers Kontakt aufnehmen wrde?

Wrde zumindest die Chancen deutlich vergrssern. Eine Erfolgsgarantie gibt es nicht.

Zitat:
3. Knnte man den Fahrzeugfhrer wegen Fahrerflucht verklagen?

Verklagen sowieso nicht, hchstens anzeigen.

In Spanien gibt es aber den deutschen Tatbestand der "unerlaubten Entfernung vom Unfallort" wohl nicht, weshalb die Polizei bei blossem Sachschaden bestenfalls den Unfallverursacher ermittelt, darber hinaus aber nicht ttig wird.
Es bleibt nur der zivilrechtliche Weg, Schadenersatz einzuklagen.

Quelle:
http://www.vsspanien.com/_rgb/rgb_artikel_show.php?recordID=23

Der Autor des verlinkten Textes ist nach Selbstauskunft Anwalt auf Mallorca (siehe Button "Informationen zum Autor" am Ende des Textes).

Freundliche Grsse
Risus
_________________
Die Zukunft hlt grosse Chancen bereit - aber auch Fallstricke.
Der Trick dabei ist, den Fallstricken aus dem Weg zu gehen, die Chancen zu ergreifen. Und bis 6 Uhr wieder zuhause zu sein.
[ Woody Allen ]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationales Recht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.