Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Mutmalicher Kinderschnder Trkei
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Mutmalicher Kinderschnder Trkei
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14, 15, 16  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beitrge: 5793

BeitragVerfasst am: 28.06.07, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ob es in der Trkei ebenfalls ein Jugendstrafrecht gibt, wei ich leider nicht.


Da besteht meines Wissens nach erheblicher Nachholbedarf. Aber immerhin ist die Minderjhrigkeit ein obligatorischer Strafmilderungsgrund.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nebelhoernchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.01.2005
Beitrge: 6900

BeitragVerfasst am: 28.06.07, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Cicero hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Ob es in der Trkei ebenfalls ein Jugendstrafrecht gibt, wei ich leider nicht.


Da besteht meines Wissens nach erheblicher Nachholbedarf. Aber immerhin ist die Minderjhrigkeit ein obligatorischer Strafmilderungsgrund.

So wie ich das hier bisher herausgelesen habe, gibt es fr einen Minderjhrigen (15-18 Jahre) in der Trkei lediglich einen "Rabatt" von 50% der Haftstrafe, ein Mehr an Jugendstrafrecht habe ich bisher nicht feststellen knnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Klein-Fritzchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beitrge: 2262

BeitragVerfasst am: 28.06.07, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ivanhoe hat folgendes geschrieben::


Hier wird doch sonst immer so die Achtung von Persnlichkeitsrechten und Menschenrechten verlangt.

U.a. wurde hier von der Trkei auch eine unabhngige Justiz verlangt. Das ist nmlich auch ein wesentliches Merkmal eines Rechtsstaates.
Nun, jetzt kann man dort beweisen, wie unabhngig man ist.
Welche Persnlichkeitsrechte und Menschenrechte meinst Du und welche werden hier Deiner Meinung nach nicht beachtet ?

Zitat:
Nach allem was ich bis jetzt lesen konnte, herrschen dort nicht die besten Verhltnisse.

Na und ? Die sind eben nicht so reich wie wir. Und mit dem Geld, was sie haben, werden sie gewiss keine neuen Scheihuser fr Gefngnisinsassen bauen.
Es ist eine typisch deutsche Einstellung, die besten Verhltnisse zu erwarten, wenn man ins Gefngnis kommt.
Was hat das mit Persnlichkeits- und Menschenrechten zu tun ?
_________________
Wenn alle das tten, was viele mich knnten, kme ich nicht mehr zum Sitzen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 28.06.07, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Cicero hat folgendes geschrieben::
... Da besteht meines Wissens nach erheblicher Nachholbedarf. Aber immerhin ist die Minderjhrigkeit ein obligatorischer Strafmilderungsgrund.

Sicher wre ein Strafverfahren nach unserem Jugendstrafrecht fr den jungen Mann in Deutschland besser gewesen.

Nach unserem Jugendstrafrecht sind die mglichen Sanktionen: Aber nach dem Medienrummel und der unbedachten uerungen einiger Politiker/innen ist eine Prozeverlagerung nach Deutschland wohl nicht mehr mglich. Schade eigentlich. Der Vertrauensverlust und der politische Schaden, der durch den blinden Aktionismus in diesem Fall entstanden ist, drfte erheblich sein. Ntigungen und Erpressungen gegenber einem anderen Staat erwarte ich am wenigsten von Bundespolitikern und drfen nicht zu Mitteln der politischen Auseinandersetzungen werden. Bleibt nur zu hoffen das Medienvertreter und die betreffenden Politiker/innen aus dem angerichteten Schaden lernen, aber dies werden sie wohl nicht. Winken


Zur Vertiefung:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
syn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beitrge: 568

BeitragVerfasst am: 28.06.07, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Ob sie lter aussieht ndert ebenso nichts an der Strafbarkeit der hier diskutierten Handlung.


Scheinbar aber doch lt.
FAZ. (Vorletzter Absatz)
Strafbar macht sich nur jemand, der vorstzlich handelt.

Die Aussagen der beiden, decken sich nur in einem Punkt, nmlich, dass sie sich in einer Disco kennengelernt haben.
Nicht mal im Urlaub werden Kinder, die auch so aussehen, in eine Disco reingelassen.

Egal jedoch, wie es hier ausgehen wird, werden beide traumatisiert sein.
Ich fr meinen Teil mchte weder in der Haut des Mdchens noch des Jungen stecken, bei dem ganzen Rummel, der um sie veranstaltet wird. Das htte ich auch nicht meinen Kindern (Junge und Mdchen) gewnscht. Als Mutter htte ich da anders reagiert.

Ironie Smiley Oder doch nicht? Immerhin kann man damit evtl. viel Geld machen. Mr. Green

Gru
syn
_________________
"Wenn die Gerechtigkeit untergeht, so hat es keinen Wert mehr, da Menschen leben auf Erden."
Kant

"Ich wei, dass ich nichts wei" sokrates
geht mir auch so Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 28.06.07, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

syn hat folgendes geschrieben::
Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Ob sie lter aussieht ndert ebenso nichts an der Strafbarkeit der hier diskutierten Handlung.


Scheinbar aber doch lt.
FAZ. (Vorletzter Absatz)
Strafbar macht sich nur jemand, der vorstzlich handelt. ...

Bestimmt wird Exrichter zu diesem Punkt noch etwas schreiben knnen. Winken Wir knnen ihn ja mal rufen. Smilie)))

syn hat folgendes geschrieben::
... Die Aussagen der beiden, decken sich nur in einem Punkt, nmlich, dass sie sich in einer Disco kennengelernt haben.
Nicht mal im Urlaub werden Kinder, die auch so aussehen, in eine Disco reingelassen. ...

Vereinzelt wird im Internet diskutiert, das das Mdchen gar nicht in die Disco durfte. In der Trkei gibt es meines Wissens aber kein Jugendschutzgesetz so wie wir es in Deutschland kennen. Winken

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ) hat folgendes geschrieben::
...
Ist Kindern und Jugendlichen der Aufenthalt in Gaststtten, Restaurants gestattet?
Ab welchem Alter?

Hierzu gibt es keine Bestimmung oder keinen Artikel, der dies verbietet.
...
Ist Kindern und Jugendlichen die Anwesenheit bei Tanzveranstaltungen gestattet?
Ab welchem Alter?

Hierzu gibt es keine Bestimmung oder keinen Artikel, der dies verbietet.
...
____________
Quelle: Botschaft der Republik Trkei (3/2004)
Aus: Jugendschutz in Ferienlndern > Trkei (PDF-Datei)

Demnach konnten sich die beiden in der Disco treffen, da der Betreiber keine Altersprfung zu machen braucht. Anders wre es, wenn dort Alkohol ausgeschenkt worden wre. Dann htte keiner von beiden in die Disco gedurft.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ) hat folgendes geschrieben::
Ist Kindern und Jugendlichen der Besuch ffentlicher Spielhallen gestattet?
Ab welchem Alter?

nderungsgesetz Nr. 4771 zu verschiedenen Gesetzen verffentlicht im Amtsblatt Nr. 24841 vom 09.08.2002

Art. 12:
Vorbehaltlich gesetzlicher Ausnahmeregelungen ist die Beschftigung von Personen unter 18 Jahren an ffentlichen Sttten der Vergngung, des Spiels, des Alkoholausschanks und hnlichen Sttten, deren Erffnung einer Genehmigung bedrfen, verboten.

Der Zutritt zu Sttten mit Alkoholausschank wie Bars, Nachtlokalen, Casinos, Kneipen, Cafs und hnlichen Spielsttten ist fr Personen, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, selbst in Begleitung der Eltern und Erziehungsberechtigten polizeilich untersagt.
____________
Quelle: Botschaft der Republik Trkei (3/2004)
Aus: Jugendschutz in Ferienlndern > Trkei (PDF-Datei)

Das Argument der Disco ist m.E. fr diesen Fall daher bedeutungslos.

syn hat folgendes geschrieben::
... Egal jedoch, wie es hier ausgehen wird, werden beide traumatisiert sein. ...

Dies vermute ich auch. Aber die Medien achten im eigenen Interesse leider mehr auf die Pressefreiheit und nehmen es mit den Persnlichkeitsrechten des einzelnen Menschen nicht immer so genau.

_________
Nachtrag: Inzwischen wurde eine Nachrichtensperre verhngt:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
G4711
Gast





BeitragVerfasst am: 29.06.07, 06:57    Titel: Antworten mit Zitat

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
syn hat folgendes geschrieben::
Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Ob sie lter aussieht ndert ebenso nichts an der Strafbarkeit der hier diskutierten Handlung.


Scheinbar aber doch lt.
FAZ. (Vorletzter Absatz)
Strafbar macht sich nur jemand, der vorstzlich handelt. ...

Bestimmt wird Exrichter zu diesem Punkt noch etwas schreiben knnen. Winken Wir knnen ihn ja mal rufen. Smilie)))
Ich ward' gerufne? Ja, die Sache mit dem Alter ist relevant.... Nach 15 StGB ist nur vorstzliches Handeln strfabar, fahrlssiges nur wenn das Gesetz es ausdrcklich erwhnt...gilt im Grundsatz auch im Trkischen Recht. Also muss der Tter es wissen oder es zumindestes billigend in Kauf nehmen (sog. bedingter Vorsatz, dolus eventualis), die Handlungen mit einem kind, also einer Person unter 14, in der Trkei unter 15 Jahren vorzunehmen.

Genau hier wird sich die gerichtilche Entscheidung entznden, gerade wenn die Kleine einrumt angegeben zu haben 15 zu sein.

Wenn dem Angeklagten nicht nachgewiesen werden kann, dass er das Mdel nicht auch fr jnger hielt (immerhin machen sich viele Mdels ja lter um interessanter zu wirken, das wird auch der Angeklagte als Jugendgruppenleiter oder was auch immer er ist wissen), dann ist eine verurteiung wegen Kindesmissbrauch nicht mglich, da ein fahrlssiger Kindesmissbrauch nicht strafbedroht ist. Wie ich in einem vorangegenagenen Beitrag schon schrieb ist diese "Alterkarte" mit der Verteidiger und Angeklagte auch hierzulande ziemlich wuchern, sehr abgenutzt ("Dachte sie ist mindestens 14einhalb" bei einer elfjhrigen ohne Brustansatz und Schambehaarung - was ja auch erstmal rausbekammen werden muss - fhrt regelmig zu vernichtenden Blicken von der Richterbank). Fhrt also nur in wenigen Fllen "wirklich" zum Erfolg.

Im aktuellen Fall kommt dann noch der Schlafmoment zum Ansatz, denn die Befriedigung an einer Schlafenden ist hierzulande unter 179 StGB zu subsumieren, da kommts auf das Alter nicht mehr an. Ob es eine vergleichbare regelung in TR gibt weiss ch aber nicht....
Nach oben
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 29.06.07, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Exrichter,

sehr schn, da Du meinen Ruf erhrt hast. Winken

Exrichter hat folgendes geschrieben::
... Wenn dem Angeklagten nicht nachgewiesen werden kann, dass er das Mdel nicht auch fr jnger hielt (immerhin machen sich viele Mdels ja lter um interessanter zu wirken, das wird auch der Angeklagte als Jugendgruppenleiter oder was auch immer er ist wissen), dann ist eine verurteiung wegen Kindesmissbrauch nicht mglich, da ein fahrlssiger Kindesmissbrauch nicht strafbedroht ist. ...

Wie dem nachfolgendem Zitat der Lokalpresse zu entnehmen ist, ist Marco W. Jugendgruppenleiter beim THW.

az-uelzen.de hat folgendes geschrieben::
... Derweil sorgt der Fall Marco W. seit der AZ-Berichterstattung bundesweit fr Aufsehen. Das Telefon des Uelzener THW-Sprechers Patrick Friede stand gestern nicht mehr still. "Presse, Hrfunk und Fernsehen aus ganz Deutschland sind jetzt an der Sache dran", schildert Friede, der im Namen des THW eine Hilfsaktion fr die Familie ins Leben gerufen hat. Der 17-jhrige Marco engagiert sich im THW, ist dort als Jugendgruppenleiter ttig. Durch seine nunmehr schon zwei Monate lange Inhaftierung ist die Familie in finanzielle Not geraten. Den Gefngnisaufenthalt einigermaen ertrglich zu gestalten, die stndige Prsenz in Antalya und das Honorar fr einen deutsch sprechenden Anwalt dort hat bereits viele tausend Euro gekostet. ...

Im Jahr 2005 wurde der 72a SGB VIII (Persnliche Eignung) in das Kinder- und Jugendhilfegesetz aufgenommen. Die THW-Jugend ist ein anerkannter Jugendverband. Eine Frderung ist nach 12 SGB VIII (Frderung der Jugendverbnde) mglich. Falls es zu einer Verurteilung kommt, drfte Marco W. nicht mehr als Jugendgruppenleiter ttig sein. Eine berufliche Zukunft als Sozialpdagoge in der Jugendhilfe knnte er genauso vergessen. Dies alles ist in der ffentlichen Diskussion etwas zu kurz gekommen.

Ich htte mich u.U. nicht so intensiv an der Diskussion beteiligt, wenn Marco kein Jugendgruppenleiter wre.

Die Welt hat folgendes geschrieben::
... 10.000 Euro Spenden fr Marco gesammelt
Der Spendenaufruf fr die Untersttzung des Marco W. findet regen Zuspruch. Rund 10000 Euro hatten seine Freunde vom Technischen Hilfswerk bis Montagnachmittag gesammelt, wie Patrick Friede in Uelzen berichtete. Inzwischen haben sich nach seinen Angaben auch in anderen Stdten Menschen bereit erklrt, fr den 17-jhrigen Schler zu sammeln, so in Berlin, Stuttgart und Cottbus.

Friede zeigte sich erschttert ber das aktuelle Aussehen seines Freundes: Wenn ich mir das Foto in der 'Bild'-Zeitung ansehe, wei ich, dass es ihm nicht gut gehen kann. Ich kenne einen anderen Marco, sagte Friede. Der 17-Jhrige ist nach diesen Angaben seit sechs Jahren beim THW. Die Bild-Zeitung druckte einen Auszug aus einem Interview mit der trkischen Zeitung Hrriyet und verffentlichte darin auch zwei aktuelle Fotos des Jugendlichen.

Auch die Mitschler des 17-Jhrigen erschttert ber die Vorwrfe, die dem Jungen gemacht werden. Wenn jemand Probleme hatte, konnte er immer zu Marco gehen, er hat das immer geklrt, sagte die 14 Jahre alte Alexandra. Seine Schulleiterin, Elke Schieer, beschreibt den Jugendlichen als sensibel, freundlich und eher etwas kindlich. Auf keinen Fall ist er ein Aufreier. Nach ihren Angaben hatten die Eltern des Jungen versucht, mit den Eltern des Mdchens ber den Vorfall zu sprechen. Das htten die Briten aber abgelehnt und stattdessen die trkische Polizei eingeschaltet. ...(26. Juni 2007, 08:29 Uhr)

Leider findet der Sexuelle Mibrauch auch in Jugendverbnden statt. Die verurteilten Tter werden meist so beschrieben, wie es die Schulleiterin gemacht hat. Die gleiche Beschreibung ist im brigen auch bei pdophilen Straftter zu finden.

Daher sollten junge Jugendgruppenleiter besonders bedacht darauf sein, was sie tun. Die (beruflichen) Folgen knnten gravierend sein.

Ein FDR-User (per pn) hat folgendes geschrieben::
Von Dir htte ich eine solche Reaktion am wenigsten erwartet Geschockt
Bist doch sonst immer auf der Seite der Schwachen Winken

Die pn erreichte mich nach diesem Beitrag vom 26.06.07 (08:49 Uhr). Ich versprach dem User, mich dazu im Forum ausfhrlicher zu uern. Dies ist damit geschehen. Keine Sorge, ich werde weiterhin auf der Seite der Schwachen sein. Winken

Aber Jugendgruppenleiter stehen in einer besonderen Verantwortung. Ihnen werden Kinder und Jugendliche anvertraut. Kinder und Jugendliche vertrauen sich u.U. ihren Jugendgruppenleitern an. Der Vertrauensmibrauch und sexuelle Gewalt haben aber in der Kinder- und Jugendarbeit nichts zu suchen. Das THW ist eine Bundesanstalt. Ihr guter Ruf steht auf dem Spiel. Ein Jugendgruppenleiter ist immer auch Reprsentant seiner Organistion. Der Spendenaufruf des THW-Uelzen, die Untersttzung des Stadtjugendring Uelzen e.V. und die Presseerklrungen der Stadt Uelzen erfolgten m.E. weil Marco Jugendgruppenleiter ist. Dies ist verstndlich.

Zum Medienrummel habe ich mich weiter oben geuert. Ob die ganzen Aktionen Marco wirklich helfen, bezweifle ich.

Ich schau mir jetzt mal diesen TV-Beitrag an:

auslandsjournal - 28.6.2007 - (Video 06:46 Minuten) hat folgendes geschrieben::
Der Fall Marco
Seit mehreren Wochen sitzt Teenager Marco jetzt schon in trkischer Haft. Whrend seines Antalya-Urlaubes im April hatte er mit der 13-jhrigen Britin Charlotte im Hotel geflirtet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
syn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beitrge: 568

BeitragVerfasst am: 30.06.07, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Cicero hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Zitat:
In diesem Fall htte er auch Bestrafung verdient, selbst wenn das Mdchen 18 gewesen wre. An jemandem sexuelle Handlungen vorzunehmen, der dafr sein Einverstndnis nicht gegeben hat, ist verwerflich und strafbar.

Wenn es die Wahrheit ist!

Allerdings habe ich hier auch meine Zweifel.


Darber zu befinden ist Aufgabe der trkischen Justiz.


Yes Sir! Htten Sie allerdings im Text weiter gelesen, wren Ihnen folgende Worte aufgefallen: berrascht

Zitat:
Alles andere werden Ermittlungen und Zeugen zeigen. Und dann ist da noch ein Richter, der hoffentlich, aufgrund der Tatsachen, Beweise, Umstnde etc., ein gerechtes Urteil verhngt.

Nur das zhlt. Vorher schon jemandem mit aller Hrte zu verurteilen geht mir einfach gegen den Strich.


Zitat:
beschreibt den Jugendlichen als sensibel, freundlich und eher etwas kindlich.

Dipl.-Sozialarbeiter hat folgendes geschrieben::
Leider findet der Sexuelle Mibrauch auch in Jugendverbnden statt. Die verurteilten Tter werden meist so beschrieben, wie es die Schulleiterin gemacht hat.

Die gleiche Beschreibung ist im brigen auch bei pdophilen Straftter zu finden.

Geschockt

Und bei meiner gesamten Familie, einschlielich mir. Darber hinaus sind wir auch noch kinderfreundlich, was in diesem Land auch als suspekt gilt.Bis jetzt haben wir es als Kompliment verstanden.
Ab sofort, werde ich jeden, der mich weiterhin so beschreibt, wegen Rufschdigung anzeigen. Sehr bse

Ach ja..und vergessen wir doch nicht Albert Einstein.

Zitat:
Doch die kindliche Neugier, die sich Einstein erhlt, hatte privat auch ihre Schattenseiten. Das wei Neffe: "Er hat sich wie ein Kind verhalten, konnte nicht mit Geld umgehen, seine zweite Frau musste ihn fttern, er war ganz abwesend und hat gnadenlos kindliches Verhalten gezeigt: konnte lachen, wenn andere weinten."
Grund dieses merkwrdigen Verhaltens: Einstein war mglicherweise Autist. Neffe nennt Einstein einen 'Sptznder'

Zitat:
Auf jedem Bild wirkt Einstein kindlich, freundlich, knuffig - das Genie als Kuscheltier.


Oder Wolfgang Amadeus Mozart, Hans Christian Andersen, Pablo Picasso etc.

Was nun? Ist Marco ein Pdophiler oder gar ein Genie? Oder waren die Genies vielleicht pdophil?

Ich kann nicht verstehen, wie ausgerechnet in einem Rechts-Forum so schnell der Stab ber einen Beschuldigten gebrochen wird. Heit es nicht: Solange die Schuld nicht bewiesen ist, gilt jeder vor dem Gesetz als unschuldig o. .

Na ja, hier geht es wenigsten gemigt zu und auf hherem Niveau wie in anderen Foren. Dort ist inzwischen das Mdchen die Schuldige und wird als Femme fatale (ein von mir gewhlter gemigter Ausdruck Winken ) hingestellt. Die Meinungen im Lande basieren auf den widersprchlichen Aussagen von Mutter und Tochter.

Auch mir erscheinen diese Aussagen sehr suspekt, ohne jedoch gleich den Stab ber das Mdchen zu brechen, denn sie ist hier auch Opfer. Fragt sich nur, von wem?

Was mich stutzig macht, ist die Tatsache, dass die Mutter einen Pressesprecher, Anwalt usw. hat, also gengend Berater und trotzdem nicht abgesprochen wird, was an die ffentlichkeit dringen soll. Ist das gar so gewollt?
Ich persnlich htte Bedenken in der Trkei eine solche Anzeige sofort zu erstatten, aufgrund meiner Unkenntnis ber die dort herrschenden Gesetzte. Es htte doch auch sein knnen, dass dort die Kindesaltersgrenze bis 12 J. festgesetzt ist. Also htte ich erst mal Erkundigungen einholen mssen.

Die Mutter von Charlotte hatte aber anscheinend genaue Kenntnis ber die trkischen Gesetze. Warum?

Fragen ber Fragen. Frage Frage Frage

Hier noch ein Zitat aus einem anderen Forum, worber wir vielleicht nachdenken sollten, bevor wir Kinder und Jugendliche fr ihr Verhalten verantwortlich machen:

Zitat:
Jugendliche tun heute Dinge, vor welchen sich viele Eltern verschlieen oder wegsehen.
Um es auf den Punkt zu bringen: Im Jahrhundert der "Wegseher" und anschlieend "Alles-Besser-Wisser"
.


Gru
syn
_________________
"Wenn die Gerechtigkeit untergeht, so hat es keinen Wert mehr, da Menschen leben auf Erden."
Kant

"Ich wei, dass ich nichts wei" sokrates
geht mir auch so Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 30.06.07, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Also alles in allem hab ich in dieser Diskussion nicht den Eindruck, hier nur an Vorurteile grenzende Meinungen zu lesen. Im Gegenteil geht es von Anfang an auch immer um die Frage der Sachverhaltsaufklrung durch die (trkische oder deutsche) Justiz.
Natrlich ist die Diskussion nicht einfach, schlielich schwingen Unterschwellig reichlich Resentiments mit, aber gerade deswegen finde ich es eigentlich umso spannender.
Da man darber hinaus verschiedenste Meinungen zum Sinn oder Unsinn dieser Strafgesetze haben kann halte ich fr legitim, schlielich sind die Gedanken frei.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 30.06.07, 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo syn,

vor allem in diesen beiden Thread: habe ich mich zu den von dir neu aufgeworfenen Fragen sehr ausfhrlich geuert. Winken

Erinnern wir uns:
Exrichter hat folgendes geschrieben::
... heute morgen beim Zeitunglesen ist mir etwas die Galle hochgekommen (und das lag nicht am Tee)... dieser Hickhack um den 17jhrigen mit Intervention und Versuch der Einflussnahme auf die Rechtsprechung eines unabhngigehn Staates ist mir hchst suspekt, zumal dieses Jngelchen auch hierzulande ein paar heftige Probleme htte... - nur vom "Knutschen" gibts keine gereizten Jungfernhutchen und erst recht einen Spermaspuren auf nackter Haut. Und wenn eine 14Jhrige mit einer deutlich jngeren Schwester auftritt, kann man der jngeren glauben, dass sie 15 ist? Also... Hat jemand schonmal gehrt oder gelesen was die Geschdigte erzhlt? Also ich nicht... Lasst doch die Trkei ihr Verfahren durchziehen. So unbeleckt ist der junge mann nicht, wie allseits beschrieben. Und diese Leumundszeugnisse...
Meine uerungen beziehen sie in dem von dir beanstandeten Beitrag von mir auschlielich auf Mstabe, die bei einem Jugendgruppenleiter anwendbar sind. Und nur diesen Aspekt habe ich es kommentiert.

Vor der weiteren Diskussion bitte ich dich diese Power-Point-Prsentation genauer anzusehen: Fr einen Jugendgruppenleiter hat ein Verfahren wegen sexuellem Mibrauch eines Kindes weitreichendere Folgen und die Mastbe sind dann hher. Ausrufezeichen

Ich habe zahlreiche Jugendgruppenleiter ausgebildet und daher sind meine Hinweise auch als Prventive Hinweise fr junge Menschen zu verstehen, die sich in der Jugendarbeit engagieren. Winken

Zum Medienrummel siehe: Sommernacht im Sommerloch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.11.2005
Beitrge: 5793

BeitragVerfasst am: 30.06.07, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

syn hat folgendes geschrieben::
Cicero hat folgendes geschrieben::
Zitat:
Zitat:
In diesem Fall htte er auch Bestrafung verdient, selbst wenn das Mdchen 18 gewesen wre. An jemandem sexuelle Handlungen vorzunehmen, der dafr sein Einverstndnis nicht gegeben hat, ist verwerflich und strafbar.

Wenn es die Wahrheit ist!

Allerdings habe ich hier auch meine Zweifel.


Darber zu befinden ist Aufgabe der trkischen Justiz.


Yes Sir! Htten Sie allerdings im Text weiter gelesen, wren Ihnen folgende Worte aufgefallen: berrascht


Ich meinte Sie auch nicht persnlich, sondern nahm diese Aussage als Symbol fr die derzeit noch herrschende ffentliche Meinung zu diesem Thema. Und diese ist:

"Er hat sie nicht missbraucht, sondern nur mit ihr geflirtet." (Kennt jemand die Akte?)

"Sie sah wirklich aus wie 15" (Spielt das eine Rolle fr die Tat, die dem Jungen vorgeworfen wird? Und: hat schon jemand ein Foto von dem Mdchen gesehen? Ich nicht.)

"Das muss in Deutschland in einem fairen Prozess geklrt werden." (Das geltende Vlkerrecht geht aber von der Gleichrangigkeit aller Staaten aus und es ist das gute Recht eines jeden Staates, sein eigenes Strafrecht in seinem eigenen Hoheitsgebiet selbst durchzusetzen.)

Wenn unsere Politiker nun die Freilassung von Marco fordern ("sonst drft ihr nmlich nicht in die EU"), es aber im umgekehrten Fall fr das selbstverstndlichste der Welt halten wrden, dass ein Auslnder, dem in Deutschland eine vergleichbare Tat vorgeworfen wird, in Deutschland vor Gericht kommt, dann gestehen sie der Trkei weniger Souvernitt zu als sie fr ihr eigenes Land in Anspruch nehmen. Das wird in der Trkei sehr genau verstanden und kommt nicht besonders gut an.

Hinzu kommt, dass die Trken sehr patriotisch/nationalistisch sind und sich selbst nicht gerade als Staat zweiter Klasse ansehen. Brauchen sie auch nicht, bei ber 75 Millionen Einwohnern. Wenn aber sie das Gefhl haben, dass sie ein Staat zweiter Klasse werden mssen, um in die EU zu drfen (keine Freizgigkeit fr die eigenen Brger, kein Gewicht bei den Entscheidungsprozessen der EU, wie es einem Land dieser Gre an sich zustehen msste), dann kann es schon sein, dass sie gelegentlich etwas emotional reagieren. Sei es im groen auf Regierungsebene oder eben auch im kleinen auf der Ebene der Justiz, soweit sie mit dem Fall Marco befasst ist.

Wenn man der trkischen Justiz nur laut genug befiehlt, Marco freizulassen, dann geben sie ihm mglicherweise erst recht eine lngere Haftstrafe. Es wre deshalb gut fr Marco, wenn das ffentliche Interesse an dem Fall etwas nachlassen wrde und sich nicht mehr so viele deutsche Politiker fr ihn engagieren wrden.

Nachtrag: Vielleicht geht es einigen Politikern aber auch weniger um Marco als vielmehr darum, die ffentliche Meinung gegen den EU-Beitritt der Trkei zu beeinflussen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 30.06.07, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

syn hat folgendes geschrieben::
... Na ja, hier geht es wenigsten gemigt zu und auf hherem Niveau wie in anderen Foren. ...

Sehr glcklich - Das stimmt, und dies macht das FDR-Forum aus. Cool - Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pOtH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.03.2006
Beitrge: 3729
Wohnort: Ober-Ramstadt | Das Tor zum Odenwald

BeitragVerfasst am: 30.06.07, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

ich habe mir zwar nur den threadtitel gelesen, "verfolge" das thema aber im tv (beim durchzappen schau ich mir ggf. die beitrge an). kann u. will dazu nur sagen egal ob "missbrauch" od. nicht es sollte den trkischen strafverfolgungsbehrden berlassen werden zu ermitteln, ggf. zu verurteilen u. die haftstrafe durchzufhren.
deutschland sollte u. darf sich da nicht einmischen, der junge hat in der turkey mist gemacht u. nicht in D.
auch wenn es in turkischen gefngnissen nicht so zugeht wie in D drfte es egal sein, wer in ein fremdes land geht (egal ob urlaub od. ausreisen) der muss sich eben an die gepflogenheiten/kultur/sprache etc. anpassen u. hat ggf. auch damit zu rechnen genauso wie ein trke behandelt zu werden.
nur weil der junge ein deutscher ist hat er auch nur ein l*ch aus dem er ahah machen kann u. hat deshalb keine bessere behandlung verdient wie jeder andere der in dem land auch in den knast kommt.

D kmmert sich um den knaben nur so "sehr" weil es in den medien gro rausgebracht wurde, wre es nmlich nicht an die groe glocke gehongen worden wrde bis jetzt immer noch niemand berhaupt davon wissen.

auch wenn ich eigentlich immer an dem "friedmann talk" vorbeizappe so bin ich die tage hngen geblieben, dort hie es:.
trkey ist ein rechtsstaat, auch wen nicht immer ein guter!

ps:. in einigen lndern bekommt man die hand abgehackt nur weil man etwas zu essen klaut, in D wrde es als "mundraub" durchgehen, warum kmmert sich D nicht darum?
warum mischt sich D in alles ein? wollen die BRD nicht lieber in USA ubenennen u. in den krieg ziehen?
_________________
LAIENMEINUNG! <---> Lese hier nur fters!
Ab jetzt nurnoch Ringelpitz ohne anfassen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 09.12.2006
Beitrge: 11996

BeitragVerfasst am: 30.06.07, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

pOtH hat folgendes geschrieben::
... auch wenn es in turkischen gefngnissen nicht so zugeht wie in D drfte es egal sein, wer in ein fremdes land geht (egal ob urlaub od. ausreisen) der muss sich eben an die gepflogenheiten/kultur/sprache etc. anpassen u. hat ggf. auch damit zu rechnen genauso wie ein trke behandelt zu werden. ...

Wichtiger noch, wer ins Ausland fhrt, der sollte sich vorher ber das Land und die Geflogenheit informieren.

Mglichkeiten dazu bestehen, zb:Im Zweifelsfall gilt - andere Lnder, andere Sitten. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Recht und Politik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 14, 15, 16  Weiter
Seite 5 von 16

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.