Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Artikel 14
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Artikel 14

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
gw-s
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 05.07.07, 15:52    Titel: Artikel 14 Antworten mit Zitat

Hallo,

kann mir jemand erklren was Artikel 14 Abs.2 genau bedeuten soll.

"(2) Eigentum verpflichtet. Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen."

Ich frage nur weil ich nicht dumm sterben mchte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Agent Provocateur
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.01.2007
Beitrge: 667

BeitragVerfasst am: 05.07.07, 16:06    Titel: Antworten mit Zitat

Geht es Ihnen um die grundstzliche Bedeutung von Art. 14 II GG oder meinen Sie den Meinungsstreit zum Wort "zugleich"?

Grundstzlich besagt Art. 14 II GG das Eigentum einer Sozialbindung unterliegt und daher auch dem Wohle der Allgemeinheit zu dienen hat.

Der Streit um "zugleich" handelt im Wesentlichen davon, ob man aus der Formulierung zugleich darauf schleien kann, dass der Gesetzgeber Eigennutz und Gemeinnutz Gleichrangigkeit einrumen wollte oder nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gw-s
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 05.07.07, 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

JA also was ich aus dem Artikel lese ist das wenn ich oder sonstwer Eigentum besitzt es dem Allgemeinwohl dienen mu.

Also ich baue mir ein Haus und die Allgemeinheit mu was davon haben? Klinkt so das Jeder eine ffentliche Veranstaltung in meinem Haus machen kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 05.07.07, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

"Soll", nicht "muss".
Da liegen fr Juristen Welten zwischen.

Vielleicht wird's hier klarer:
http://de.wikipedia.org/wiki/Eigentum#Eingriff
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 05.07.07, 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

gw-s hat folgendes geschrieben::
JA also was ich aus dem Artikel lese ist das wenn ich oder sonstwer Eigentum besitzt es dem Allgemeinwohl dienen mu.


Was ich daraus lese ist:
Ich kann keine 100.000-Watt-Anlage besitzen, mit der ich jeden Tag meine Nachbarn beschalle.
Ich kann mir keine Armee aus Dobermnnern halten, die jede Nacht die Straen unsicher machen.
Ich kann nicht die einzige Strae ins Dorf kaufen und dann eine Mauer drber bauen.

gw-s hat folgendes geschrieben::
Also ich baue mir ein Haus und die Allgemeinheit mu was davon haben? Klinkt so das Jeder eine ffentliche Veranstaltung in meinem Haus machen kann.


Lesen Sie das eher so: wenn bei einer Naturkatastrophe Notunterknfte gebraucht werden, knnte man (zwangsweise) Leute in Ihrer Garage unterbringen und Sie mten den Ferrari mal ein paar Tage im Freien parken. Winken
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gw-s
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 05.07.2007
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 07.07.07, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Was ich daraus lese ist:
Ich kann keine 100.000-Watt-Anlage besitzen, mit der ich jeden Tag meine Nachbarn beschalle.
Ich kann mir keine Armee aus Dobermnnern halten, die jede Nacht die Straen unsicher machen.
Ich kann nicht die einzige Strae ins Dorf kaufen und dann eine Mauer drber bauen.


Wo lesen sie den das aus diesem Artikel raus? Das sagt dieser Artikel ganz bestimmt nicht aus.


Lesen Sie das eher so: wenn bei einer Naturkatastrophe Notunterknfte gebraucht werden, knnte man (zwangsweise) Leute in Ihrer Garage unterbringen und Sie mten den Ferrari mal ein paar Tage im Freien parken.


das wre ja unzumutbar fr meinen Ferrari Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.