Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Abgeltungssteuer Verfassungswidrig?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Abgeltungssteuer Verfassungswidrig?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
max456
Interessierter


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 18

BeitragVerfasst am: 14.07.07, 14:49    Titel: Abgeltungssteuer Verfassungswidrig? Antworten mit Zitat

Im Bezug auf andere Sparformen wird bei der Anlage in Wertpapieren eine Abgeltunsster berhoben!

Dies ist fr die Altersvorsorge schdlich!

Anlagen in Immobilien werden dagegen nicht Veranlagt, genauso Lebensversicherungen!

Es geht im wesentlcihen um die Steuerferiheit bei Verusserungen von Wertpapieren!

Warum htte man die Spekulationsfrist nicht auch auf 10 Jahre erhhen knnen z.b.!
Dann wre das keine benachteiligung gegenber Immob.

Ist dies alles rechtens?

MfG

Max
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 15.07.07, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht jede Ungleichbehandlung ist verfassungswidrig.

Was ist denn die Begrndung des Gesetzgebers fr die Abgeltungssteuer?
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
max456
Interessierter


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 18

BeitragVerfasst am: 15.07.07, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Also meine Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten finde ich nicht lustig!


Das weist doch ein Jurist besser als ich oder!

Oder war das nur polemig!


Ihnen als Privatperson sollte das Thema ja sicher auch gelufig sein oder betreiben Sie keine Altersvorsorge auf diesem von mir bschriebenen Weg?

MfG

Max
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
max456
Interessierter


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 18

BeitragVerfasst am: 19.07.07, 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ist hier den kein Experte der dadr eine kompente Anwort geben kann?

MFG

Max
Der arme Altersvorsorgebetreiber!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 19.07.07, 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

max456 hat folgendes geschrieben::
Also meine Frage mit einer Gegenfrage zu beantworten finde ich nicht lustig!


Es lacht ja auch keiner. Aber wenn Sie hier nur lesen wollen, was Ihnen pat, dann sagen Sie das gleich oder bleiben Sie weg. Bse

max456 hat folgendes geschrieben::
Oder war das nur polemig!


Nein, aber ich benutze Fremdwrter nur, wenn ich sie schreiben kann. Auf den Arm nehmen

max456 hat folgendes geschrieben::
Ihnen als Privatperson sollte das Thema ja sicher auch gelufig sein oder betreiben Sie keine Altersvorsorge auf diesem von mir bschriebenen Weg?


Aktien habe ich, aber nicht als Altersvorsorge. Cool
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael348
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.07.2007
Beitrge: 33

BeitragVerfasst am: 20.07.07, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Fr jeden der Altersvorsorge in Form von Aktiensparen oder Aktienfonds betreibt ist die Abgeltungssteuer ein Schlag ins Gesicht!

Den es wird die beste Analageform benachteiligt!



MfG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael A. Schaffrath
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beitrge: 15339
Wohnort: Rom

BeitragVerfasst am: 21.07.07, 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant ist nicht, ob eine Ungleichbehandlung vorliegt (das ist wohl unstrittig), sondern ob sie begrndet ist.

Im brigen gibt es "bessere" (rentablere) Anlageformen, die noch strker benachteiligt sind. Ich denke da an die Investition in Kokain, Plutonium oder Wackel-Elvisse.
_________________
DefPimp: Mein Gott
Biber: N, war nur M.A.S. Aber hier im Forum ist das schon ziemlich dicht dran.

War mein Beitrag hilfreich? Bewerten Sie ihn durch Klick auf die grnen Punkte links unter meinem Namen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michael348
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.07.2007
Beitrge: 33

BeitragVerfasst am: 21.07.07, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke das stimmt wohl aber einsitzen ist bestimmt nicht lustig! Lachen

Deshalb ist es bestimmt noch legaler sein Geld ins Ausland umzuschichten!

Das fhrt dann wenn man den erwischt wird soweit ich weis hchstens zu Steuerhinterziehung!

Oder muss man da evt, auch rein! Weinen



MfG

Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verfassungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.