Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Rechtssystem : Unparteiische Gutachten, unparteiische Zeuge
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rechtssystem : Unparteiische Gutachten, unparteiische Zeuge

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Otto 33
Interessierter


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beitrge: 12

BeitragVerfasst am: 13.04.08, 14:59    Titel: Rechtssystem : Unparteiische Gutachten, unparteiische Zeuge Antworten mit Zitat

Allgemeine Frage zum Rechtssystem:

- Welche Kriterien sollte ein Richter bei der Wahl von Zeugen und Gutachtern einhalten?
- "Verstt" er gegen unserer Rechtssystem, wenn er sich einseitig informiert.

Es geht mir nicht primr um einen konkreten Fall, sondern um eine allgemeine Aussage. Wre es falsch allgemein zu sagen, dass unparteiische Zeugen und unparteiische Gutachten unserem Rechtssystem entsprechen?

Danke fr sachdienliche Aussagen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gammaflyer
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.10.2004
Beitrge: 8793

BeitragVerfasst am: 13.04.08, 15:14    Titel: Re: Rechtssystem : Unparteiische Gutachten, unparteiische Ze Antworten mit Zitat

Otto 33 hat folgendes geschrieben::
- Welche Kriterien sollte ein Richter bei der Wahl von Zeugen und Gutachtern einhalten?


(Ich stelle jetzt mal ein paar berlegungen an. Soll nicht abschlieend oder Lehrbuchniveau sein.)
Zeugen:
- zweckdienliche Hinweise (nach Mglichkeit nicht Hrensagen)
- mglichst neutral (lieber den unbeteiligten Spaziergnger als die auch anwesende Ehefrau)
- wenn nicht neutral, dann wenigstens mglichst unabhngig/glaubwrdig(lieber den Geschftsfreund des Angeklagten als die angestellte Putzhilfe, die aus Angst um ihre Arbeitsstelle vielleicht lgt)

Gutachter:
- Erfahrung, Kompetenz
- bestmgliche Sachkunde (nicht jemand der das neben seinem eigentlichen Fachgebiet "auch kann")
- Unabhngigkeit

Allerdings ist die Auswahlmglichkeit des Richters oft nicht so gro, da er eben den vernimmt, der von der jeweiligen Seite gehrt werden mchte. Erst wenn die Zahl zu gro wird oder der Eindruck entsteht, der Prozess soll verzgert werden, drfte eine Auswahl ins Spiel kommen.


Otto 33 hat folgendes geschrieben::
- "Verstt" er gegen unserer Rechtssystem, wenn er sich einseitig informiert.

Unter Umstnden schon. Es gibt ein Recht auf [url=http://de.wikipedia.org/wiki/Rechtliches_Gehr]rechtliches Gehr[/url] und andere entsprechende Vorschriften in der StPO in der Art, dass seine Sicher der Dinge und eben eventuell auch seine Zeugen/Beweismittel gehrt werden mssen. Bewusst solche Ambitionen einer Seite zu ignorieren, knnte ein Verfahrensfehler sein und ein geflltes Urteil angreifbar machen.
_________________
Dass Laien am Rechtsverkehr teilnehmen ist zwar rgerlich aber eben unvermeidbar. spraadhans (cave: Ironie)
Forenregeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 14.04.08, 14:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ergnzend zu Gammaflyer:

Was die Zeugen angeht, so ist der Richter im Zivilprozess auf die Vernehmung derjenigen Personen begrenzt, die von den Parteien als Zeugen benannt werden. Im Strafprozess ist die Stellung des Richters freier. Er wird normalerweise alle Personen heranziehen, von denen er annimmt, dass sie mglicherweise sachdienliche Beobachtungen gemacht haben. Wie glaubhaft eine Zeugenaussage ist, ist eine erst danach anzustellende Frage im Rahmen der richterlichen Beweiswrdigung.

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Rechtsgeschichte, - philosophie, -theorie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.