Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Durchsetzung einer Forderung in Belgien / Erbrecht
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Durchsetzung einer Forderung in Belgien / Erbrecht

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationales Recht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mapo
Interessierter


Anmeldungsdatum: 04.03.2005
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 23.06.08, 15:01    Titel: Durchsetzung einer Forderung in Belgien / Erbrecht Antworten mit Zitat

Guten Tag,

folgender Fall:
Bereits vor ber 1,5 Jahren ist der belgische Staatsangehrige T in Beliegen verstorben. Der Erbe C ist ein in Deutschland lebender Deutscher. Bis zum heutigen Tage wurden bis auf zwei Ausnahmen alle alle Wertgegenstnde des Verstorbenen "monetarisiert".

Ausnahmen:
- eine Immobilie konnte noch nicht verkauft werden
- eine Lebensversicherung wurde auf Grund eines Fehlers des Erbverwalters?? (Notar) noch nicht ausbezahlt

C hat bereits mehrmals zur Auszahlung des bereits monetarisierten Teils aufgefordert. Nach Aussage des Notars hindert der Verkauf des Hauses nicht die Auszahlung des Betrages. Der Status der Lebensversicherung ist C unbekannt.

1) Welche Mglichkeiten hat C, die Forderung gegen den Erbverwalter durchzusetzen? Bzw. ist die Forderung berhaupt durchsetzbar?

2) Gestaltet sich das Honorar eines Anwalt, der mit dem Schreiben einer "Mahnung" beauftragt wird, auf Stundenbasis?

Vielen Dank fr Ihre Mhe!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-user
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2006
Beitrge: 5309
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 12.07.08, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Anspruch drfte grundstzlich auch in Belgien durchsetzbar sein, nur halt aufwndiger. Aber nicht so aufwandig wie in Amerika Winken. Es drfte belgisches Recht anwendbar sein (Art 25 Abs. 1 EGBGB).

Die RA-Gebhren richten sich meistens nach Streitwert. Aber Stundensatzvereinbarungen knnen getroffen werden.
_________________
Recht ist interessant, aber sehr umfangreich; bin kein Fachmann

"Wenn ich schon lge, dann am liebsten indem ich ausschlielich die Wahrheit sage."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Internationales Recht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.