Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Vertag ohne Vertragsstrafe
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Vertag ohne Vertragsstrafe

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gelber Engel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 20:17    Titel: Vertag ohne Vertragsstrafe Antworten mit Zitat

Guten Tag.
Ich habe da mal eine Frage. Ich habe einen Vertrag unterschrieben mit mehrern Punkten an die ich mich zu halten habe.
Wenn ich jetzt einen Punkt nicht einhalt und jetzt mehr oder weniger Vertragsbruch begeh, was kann mir da passieren.
Es steht in diesem Vertrag niergends wo drin das ich eine Summe X an die andere Partei zu zahlen habe, wenn ich den Vertrag nicht einhalte.
Ich handhabe es in meinen Vertrgen so, das es genau Festgelegt wird das die andere Partei bei Vertragsbruch eine bestimmte Summe zahlen mu.
Wie gesagt, in den Vertrag den ich Unterschrieben habe steht es nirgends.
Gibt es da ein Grundsatz wo es beispielsweise festgelegt ist das bei Vertragsbruch ein Prozentsatz der Vertragsumme gezahlt werden mu, auch wenn es nicht im Vertag steht ???
Kann mir einer sagen , wie da die Rechtslage ist ???
Wrde mich freuen , wenn mir da jemand eien Tip geben kann.

Mit freundlichen Gren

Gelber Engel
(dieser name hat nichts mit dem Automibilclub zu tun)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holzschuher
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.02.2006
Beitrge: 6354
Wohnort: Nrnberg

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

evtl. wre es nicht schlecht zu wissen, um was fr einen Vertrag es sich dabei handelt und welche Verpflichtung hierbei nicht eingehalten wurde.

Z.B. steht auch in einem Mietvertrag keine Vertragsstrafe; stellt der Vermieter jedoch - rein hypothetisch - eine Wohnung zum Zwecke der Erfllung des Mietvertrages zur Verfgung, die dafr absolout nicht geeignet ist, muss als Konsequenz - Vertragsstrafe!? - der Mieter ggf. keine Miete bezahlen.
_________________
Gru
Peter H.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Gelber Engel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.

Zur vorgeschichte.
Ich habe eine kleine Hobbyzucht.
Menie Katze wurde rollig und muste zum Kater. Leider war unser Kater zur Zeit noch nicht Geschlechtsreif. Also muste ich einen " Befreundeten " Zchter bitten , Ihren Kater auf unsere Katze zu lassen. War ja kein Problem, da wir dieses schon mehrmals machten. Jedesmal alles Mndlich vereinbart. Ich zahle 400, der Kater hat sein Spa und unsere Katze wurde Schwanger. Wir hatten immer mndlich abgemacht, das wir die Tiere aus der Verpaarung wo ihre Kater her sind , nicht in die Zucht zu. Es sei, es ist der neue Zchter Wohnt weiter entfernt. Z.B. unser "Befreundeter" Zchter Wohnt in Berlin, und ich sollte keine Zuchttiere in Berlin verkaufen. Weiter entfernt kein Thema. Wie gesagt, das war bis sonst immer und alles Mndlich.
Nun beim letzten Deckakt, meinte man, ich solle nen Deckvertrag unterschreiben ( zur Sicherheit ) . Ich war genervt, und hatte den Vertrag nur Kurz berflogen.
Deckgebhr von 400 Euro stand drin, alles klar, ich habe unterschrieben. Nun habe ich im Vertrag eine Klausel gefunden , wo drin steht, es drfen keine Tiere in die Zucht verkauft werden. Was fr mich dumm ist, denn ich wrde gerne ein Tier in die Zucht geben.
Habe sie darauf hin angesprechen, aber kein erfolg. Sie meinte immer nur das ich in den Vertrag schauen sollte. Denn ich habe es ja unterschrieben.
Was kann geschehen , wenn ich nun doch ein tier in die Zucht verkaufe.

Das nchste Problem ist: Ich habe die Stammbume beantragt ohne den Vermerk "Zuchtsperre". Der Verein stellt mir diese aber nur mit Zuchtsperre aus. Weil der Andere Zchter im selben Verein ist und der Vorstand und der andere Zchter gute Freunde sind. Die zwei haben sich abgesprochen.
Wie sieht denn da die Rechtslage aus ???

Gru

Gelber Engel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 23:02    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Es sei, es ist der neue Zchter Wohnt weiter entfernt. Z.B. unser "Befreundeter" Zchter Wohnt in Berlin, und ich sollte keine Zuchttiere in Berlin verkaufen. Weiter entfernt kein Thema.

Da wrde ich zuerst auf Vermeidung von Inzucht tippen.
Wenn das der Fall ist, hast Du schlechte Karten.
Entsprechende Bedingungen mssten allerdings irgendwo im Verband schriftlich fixiert sein.
Wenn das der Fall ist und Du handelst dem entgegen, kann der Verband Dich ausschlieen. Mit dem Ergebnis, dass Du von diesem Verband wohl auch keine Papiere mehr bekommen knntest.

Zitat:
Was kann geschehen , wenn ich nun doch ein tier in die Zucht verkaufe.

Desgleichen: 'Rauswurf aus dem Verband.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gelber Engel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Abrazo hat folgendes geschrieben::

Da wrde ich zuerst auf Vermeidung von Inzucht tippen.
Wenn das der Fall ist, hast Du schlechte Karten.
Entsprechende Bedingungen mssten allerdings irgendwo im Verband schriftlich fixiert sein.
Wenn das der Fall ist und Du handelst dem entgegen, kann der Verband Dich ausschlieen. Mit dem Ergebnis, dass Du von diesem Verband wohl auch keine Papiere mehr bekommen knntest.


Also es handelt sich hier nicht um Inzucht. Ich verpaare meine Katzen schon mit gutem Gewissen.
Es geht sich hier ja erstmal nur um die Frage :
Wenn im Deckvertrag keine Vertragsstrafe drin steht, und ich mich nicht an den Deckvertrag halte, kann mich der andere Zchter verklagen. Auf Schadensersatz ???
Wie gesagt, es steht nix dergleichen im Vertrag drin. Keine Vertragsstrafe , nix.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 13.07.08, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

Rein zivilrechtlich drfte es nicht verboten sein, die Sache Katze, die sich in Deinem Eigentum befindet, zu verkaufen, an wen Du willst.

Hinsichtlich Schadensersatz wre zu fragen, welcher Schaden denn der Katerhalterin entstanden sein soll. Da sehe ich keinen.

Und wenn keine Vertragsstrafe drin ist, dann muss auch keine gezahlt werden.

Probleme machen knnte der Verband. Ich wrde mich erst einmal erkundigen, ob es zu diesem Verband eine Alternative gibt, die Dich auch nach Rauswurf aus Deinem Verband aufnehmen, sonst kannst Du Zucht mit Papieren vergessen.

Andererseits, ein nicht zur Zucht zugelassenes Tier kauft Dir sowieso kein ordentlicher Zchter ab.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Gelber Engel
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.07.2008
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 14.07.08, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

Klar stellt mir der Verein keine Ordentlichen Papiere aus. Das ist ja das nchste was geklrt werden mu. Ist der Verein dazu berechtigt, einfach einen Vermerk Zuchtsperre auf die Papiere zu schreiben. Denn ich habe " NORMALE " Papiere beantrgt. Der Verein ist ja ohne mein Wissen zu dem anderen Zchter hin und hat ihm davon berichtet, was ich beantragt hatte.
Und da der Vorstand meines Vereins und der Besitzer der Deckkaters befreundet sind hat der Verein die Papiere einfach so geschrieben wie der andere Zchter dieses haben wollte und nicht wie ich es wollte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abrazo
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.05.2005
Beitrge: 5941
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 14.07.08, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit ich wei - aber Zchter werden Dir da gewiss besser Auskunft geben knnen - ist das normal, dass ein Zuchtverband die Zucht berwacht und ggf. beim Halter des weiblichen und des mnnlichen Elterntieres nachfragt.

Der Verband ist berechtigt, Tiere von der Zucht auszuschlieen, er muss Dir allerdings einen vernnftigen Grund angeben, warum der Nachwuchs eine Zuchtsperre bekommt.

Verkaufst Du ein Tier als Zuchttier, das dann nicht zur Zucht zugelassen wird, kann der Kufer den Kauf rckgngig machen. Verkaufst Du es, obwohl Du weit, dass das Tier mglicherweise keine Zuchtzulassung erhlt, kann er Dich wg Betrug anzeigen.

Wer in einem Zuchtverband zchtet - und nur vom Verband bekommt man Papiere fr seinen Nachwuchs - muss sich den Bedingungen des Verbandes unterwerfen. Welche das sind, msste in irgend welchen Statuten niedergelegt sein, auch Kriterien zum Ausschluss aus einem Verband.
_________________
Gre,
Abrazo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Waschbrin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2005
Beitrge: 792

BeitragVerfasst am: 14.07.08, 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

In der Katzenzucht ist es blich sich auf diese Weise sptere Zuchtkonkurrenz vom Leib zu halten. Meiner Auffassung nach reicht das aber zu weit in das Eigentumsrecht am Tier hinein.

Ich wrde mich in diesem Fall von einem Rechtsanwalt beraten lassen. 400 Euro sind schlielich eine Menge Holz fr einen Deckakt. Und ggf. wrde ich mal ber einen Wechsel des Zuchtverbandes nachdenken.

LG Waschbrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Tierrecht/ Tierkaufrecht/ Haftung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.