Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - deckungsklage gegen eigene versicherung?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

deckungsklage gegen eigene versicherung?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sambo1976
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 28.07.08, 08:40    Titel: deckungsklage gegen eigene versicherung? Antworten mit Zitat

person a hat sich mit person b mitte 2007 eine ETW gekauft. person b wurde bei person a ende 2007 als mitversicherte person bei der rechtschutz mitaufgenommen. februar 2008 gehen person a und b zum anwalt, da der verkufer beim verkauf der ETW falsche angaben gemacht bzw. mngel evrschwiegen hat. rechtschutz macht deckunsgzusage. jetzt wo der fall vor gericht geht, zieht die versicherung ihre deckungszusage zu 50% zurck mit der begrndung dass person b zum zeitpunkt des kaufdatums der wohnung noch nicht mitaufgenommen war.
darf die versicherung das machen, nachdem sie eigentlich beim ersten schreiben vom anwalt ber alles aufgeklrt wurde und deckungszusage erteilt hat?
welche chancen bestehen bei einer deckunsgklage?

wer kann helfen...?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
spraadhans
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.11.2005
Beitrge: 7758
Wohnort: SMS Bayern

BeitragVerfasst am: 28.07.08, 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich krieg echt einen Hals, was hat das denn bitte im Entferntesten mit unserem Politikforum zu tun, wo doch ein paar Klicks weiter ausdrcklich Versicherungsrecht aufgefhrt ist?

Verschoben & schon wieder etwas beruhigt...
_________________
It's not about left or right, it's about right and wrong.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sambo1976
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 28.07.08, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

spraadhans hat folgendes geschrieben::
Ich krieg echt einen Hals, was hat das denn bitte im Entferntesten mit unserem Politikforum zu tun, wo doch ein paar Klicks weiter ausdrcklich Versicherungsrecht aufgefhrt ist?

Verschoben & schon wieder etwas beruhigt...



wer arbeitet macht fehler, wer nicht arbeitet macht keine fehler... Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hogwarts
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.01.2005
Beitrge: 899
Wohnort: Lummerland

BeitragVerfasst am: 28.07.08, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

es kommt bei der RV nicht an, wann man klagt, sondern wann der "Schadensfall" eintritt. Das ist hier der Kauf der Wohnung. Das ist m.E. korrekt, was die Versicherung macht. Deshalb sehe ich keine Chancen bei einer Klage...
_________________
Die Kunst der Personalfhrung ist es, den Mitarbeiter so ber den Tisch zu ziehen, dass er die Reibungshitze als Nestwrme empfindet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sambo1976
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.07.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 28.07.08, 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hogwarts hat folgendes geschrieben::
Hallo,

es kommt bei der RV nicht an, wann man klagt, sondern wann der "Schadensfall" eintritt. Das ist hier der Kauf der Wohnung. Das ist m.E. korrekt, was die Versicherung macht. Deshalb sehe ich keine Chancen bei einer Klage...


das ist dann wieder die leute verarscht. da zahlt man jahrelang in rsv und hat noch nie einen cent bentigt und dann stellen die sich quer wenn man sie mal braucht. d.h. dass person b alles aus eigener tasche zahlen muss?! und die kosten fr person a werden von der rsv bernommen?! aber der schaden bleibt ja um grunde genommen der selbe. oder wird dann nur auf die hlfte des schadens geklagt wenn person b sich dann an den kosten nicht beteiligt? denn das liegt dann bei 1-2 gerichtsverfahren und gutachter bei 3000-5000.
das fall liegt aber so klar auf der hand dass er gewonnen wird.

der schadensfall wurde aber erst 1 jahr spter entdeckt....und nicht gleich bei kauf der etw....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
talla
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 2452
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 28.07.08, 18:48    Titel: Antworten mit Zitat

sambo1976 hat folgendes geschrieben::

das ist dann wieder die leute verarscht.....


hmmmm

sambo1976 hat folgendes geschrieben::

der schadensfall wurde aber erst 1 jahr spter entdeckt....und nicht gleich bei kauf der etw..


die schadenursache liegt hier:

sambo1976 hat folgendes geschrieben::

da der verkufer beim verkauf der ETW falsche angaben gemacht bzw. mngel evrschwiegen hat.


sambo1976 hat folgendes geschrieben::

da zahlt man jahrelang in rsv


stimmt so ja auch nicht.

sambo1976 hat folgendes geschrieben::

person b wurde bei person a ende 2007 als mitversicherte person bei der rechtschutz mitaufgenommen.


Person B hat also offensichtlich nicht "jahrelang in RSV bezahlt"

Person A und B kennen sich ja sicherlich nicht erst seit dem Kauf der Wohnung. Daher hat man sich "jahrelang" die Prmien fr Person B gespart...

sambo1976 hat folgendes geschrieben::

und die kosten fr person a werden von der rsv bernommen?!


Da Person A rechtzeitig eine RSV abgeschlossen hatte, ja...

Auerdem kommt so ein Wohnungskauf ja auch nicht berraschend von einem Tag auf den anderen. Warum hat Person B sich nicht schon vor dem Kauf der Wohnung um Versicherungschutz ber eine RSV gekmmert?

Sind erste Mngel, oder der Verdacht auf solche, so gegen Ende 2007 aufgetreten und man dachte sich dann: "Dann versichern wir Person B mal lieber mit?"

sambo1976 hat folgendes geschrieben::

das fall liegt aber so klar auf der hand dass er gewonnen wird.


Na, dann kann einem die Sache mit der RSV ja auch egal sein...
_________________
Dies ist ein Text, der an jeden Beitrag von Ihnen angehngt werden kann. Es besteht eine Limit von 255 Buchstaben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.