Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schaden durch Arbeitsweise eines Paketdienstes
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schaden durch Arbeitsweise eines Paketdienstes

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Gefahrgut-Transportrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mahoney73
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 05.08.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 05.08.08, 17:02    Titel: Schaden durch Arbeitsweise eines Paketdienstes Antworten mit Zitat

Tag 1: Firma A bestellt bei Firma B Ware (Kundenbestellung).

Tag 2: Sendung wird von Firma B an Paketdienst bergeben.

Tag 3: 16:02 Uhr Sendung wird angeblich versucht abzuliefern. (Sendungsprotokoll: Empfnger nicht angetroffen, Benachrichtigungskarte eingeworfen)
Tag 3: 17:17 Uhr Sendung wird angeblich versucht abzuliefern. (Sendungsprotokoll: Empfnger nicht angetroffen)

Tag 4: 16:55 Uhr Sendung wird angeblich versucht abzuliefern. (Sendungsprotokoll: Empfnger nicht angetroffen, Benachrichtigungskarte eingeworfen)
Tag 4: 17:35 Uhr Sendung wird angeblich versucht abzuliefern. (Sendungsprotokoll: Kunde verweigert Annahme)

Tag 5: 18:43 Uhr Sendung wird angeblich versucht abzuliefern. (Sendungsprotokoll: Empfnger nicht angetroffen, Benachrichtigungskarte eingeworfen)
Tag 5:19:14 Uhr angeblich zugestellt (Sendungsprotokoll: Zugestellt)

Tag 6: nichts
Tag 7: nichts
Tag 8: nichts

Tag 9: Firma A bestellt wieder Ware bei Firma B und fragt gleich mal, wann mit der Ware aus der Bestellung von Tag 1 zu rechnen ist. Firma B recherchiert und schickt Firma A ein Sendungsprotokoll mit oben genannten Daten Tag 2 bis Tag 5. Firma A ist so bld und ruft beim Paketdienst an um zu erfahren wo das Paket ist: Fahrer wei nur noch, dass Paket irgendwo im 5. Stock abgegeben worden ist. Firma A fordert Paketdienst auf das Paket umgehend zuszustellen.

Tag 10: Mittags: Firma A ruft wieder bei Paketdienst an und fragt, warum das Paket noch nicht da ist. Paketdienst sagt: Paket liegt an Tankstelle xy zur Abholung bereit. Firma A gibt dem Paketdienst zu verstehen, dass das Paket bis 18 Uhr zugestellt werden soll, da sonst Konsequenzen folgen. 18 Uhr: Paket wird zugestellt.

Nun das eigentliche Problem (Tag 3 bis Tag 5 sind ausschliesslich dem vorliegendem Sendungsprotokoll entnommen). Durch diese extrem schnelle Zustellung des Paketdienstes hat der Kunde seine Bestellung storniert und es ist bei Firma A ein Schaden entstanden.

Fakt ist: die gesamten Eintrge Sendungsprotokoll sind schlichtweg gelogen/geflscht, Schriftlich vom Depot liegt uns vor, dass Firma A am Tag 10 das Paket zugestellt wurde.

Wer kommt fr den entstanden Schaden auf (Entgangener Gewinn, Telefon-/Portokosten sowie Arbeitszeit: 211,52 ) und vor allem auf welcher Rechtsgrundlage.

Wie ist die Rechtslage?

Mit freundlichen Gren

Mahoney
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 05.08.08, 21:40    Titel: Re: Schaden durch Arbeitsweise eines Paketdienstes Antworten mit Zitat

Auch wenn das
Mahoney73 hat folgendes geschrieben::
Fakt ist: die gesamten Eintrge Sendungsprotokoll sind schlichtweg gelogen/geflscht
fr den Fall eher unwichtig ist: kann das irgendjemand beweisen?

Mahoney73 hat folgendes geschrieben::
Wer kommt fr den entstanden Schaden auf
M.E. niemand. B hat einen Transportvertrag mit dem Paketdienst abgeschlossen, der Paketdienst hat den Vertrag erflt. Sofern B nicht mit dem Paketdienst die Zustellung bis zu einem bestimmten Termin bzw. A eben diese Zustellung mit B vereinbart hat, hat A schlicht Pech gehabt. Unabhngig davon drften Folgeschden aufgrund verspteter Lieferung nicht nur in den AGB von B, sondern auch in denen des Paketdienstes ausgeschlossen sein.
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Gefahrgut-Transportrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.