Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Verein - Rechtsanwaltsgebhrerhhung nachtrglich (1008 VV)?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Verein - Rechtsanwaltsgebhrerhhung nachtrglich (1008 VV)?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
R.Lichten
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 12.09.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 00:13    Titel: Verein - Rechtsanwaltsgebhrerhhung nachtrglich (1008 VV)? Antworten mit Zitat

Liebe Foren-Mitglieder,

eine Frage zur Rechtslage:

Ein Verein (nicht eingetragen) veranlasst eine Rumungsklage durch einen RA (mit Erfolg).
1, 5 Jahre nach dem erfolgreichen Urteil meldet sich der RA mit einer weiteren Forderung (Verfahrens-, Geschfts- und Termingebhr). Gefordert werden mit jeweils 200 Euro mit Bezug auf 1008 VV - laut RA durch Erhhung wegen 6 weiteren Auftraggebern.
Der Verein ist mittlerweile allerdings lngst aufgelst.

Ist das Verfahren des RA rechtmig - und wenn ja, wer haftet ?

Vielen Dank fr jede Einsicht !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JS
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 1241

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 10:46    Titel: Re: Verein - Rechtsanwaltsgebhrerhhung nachtrglich (1008 Antworten mit Zitat

Hallo,
R.Lichten hat folgendes geschrieben::
Der Verein ist mittlerweile allerdings lngst aufgelst.

Wann wurde der Verein aufgelst?
Wurde das Insolvenzverfahren ber das Vereinsvermgen erffnet oder fiel das Vermgen an den Fiskus?
Oder war eine Liquidation erforderlich (siehe 47 BGB)?
Wenn ja: wurden die diesbezglichen Vorschriften des BGB beachtet (siehe 48-53 BGB)?

R.Lichten hat folgendes geschrieben::

Ist das Verfahren des RA rechtmig - und wenn ja, wer haftet ?

Ich kenne mich bezglich des RVG und der VV nicht hinreichend aus, um diese Vorschriften gut genug interpretieren zu knnen.
Wenn aber die Forderung des Anwaltes berechtigt sein sollte und eine erforderliche Liquidation des Vereines nicht vorschriftsmig durchgefhrt wurde (insbesondere das Sperrjahr (siehe 51 BGB) nicht eingehalten wurde), dann haften die Liquidatoren persnlich als Gesamtschuldner, sofern ihnen ein Verschulden zur Last fllt (siehe 53 BGB).

Sonst bleibt der RA wohl auf seiner Forderung sitzen ...

JS
_________________
... aber fragt lieber nochmal eure Eltern, denn gaaanz sicher bin ich mir nicht ... (Hein Bld)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker Kles
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beitrge: 580

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Bei einem n.e.V. haften alle Mitglieder als Gesamtschuldner persnlich.

V.K.
_________________
Gru
V.K.
____________________________________________
Jeder hat in seinem Leben auf sich selber achtzugeben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JS
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 1241

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
Volker Kles hat folgendes geschrieben::
Bei einem n.e.V. haften alle Mitglieder als Gesamtschuldner persnlich.

Das stammt vermutlich aus einer Auslegung des 54 BGB. Dieser wird jedoch bezglich der Behandlung eines n.e.V. als Gesellschaft schon seit einigen Jahren nicht mehr so angewandt.
Dazu der Hinweis auf einen Beitrag des Users "dreizehn" in einem anderen Forum: klickklack (Beitrag #2, insbesondere Absatz 3).

Richtig ist allerdings (und wird auch noch so angewandt), dass derjenige persnlich haftet, der im Namen eines n.e.V. ein Rechtsgeschft mit einem Dritten eingeht.

JS
_________________
... aber fragt lieber nochmal eure Eltern, denn gaaanz sicher bin ich mir nicht ... (Hein Bld)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Volker Kles
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.09.2008
Beitrge: 580

BeitragVerfasst am: 12.09.08, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo JS,
Du hast recht.
_________________
Gru
V.K.
____________________________________________
Jeder hat in seinem Leben auf sich selber achtzugeben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.