Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Niederlassung/Sitz
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Niederlassung/Sitz

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Barney2000
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2007
Beitrge: 52

BeitragVerfasst am: 14.09.08, 10:47    Titel: Niederlassung/Sitz Antworten mit Zitat

Hallo, von Verein A sollte heute die Grndungsversammlung abgehalten werden, nur meinte eines der Grndungsmitglieder das man ja natrlich nen sitz, also postadresse etc braucht, dazu war egtl die wohnung eines mitglieds gedacht, also das eben die post an die adresse dieses mitglieds geschickt wird...nun meinte das erste mitglied abe, dass wre rechtstechnisch nicht mglich weil man ja nicht seine private wohnung gleichzeitig als vereins-sitz/niederlassung "nutzen" kann, das problem ist jedoch, wenn das tatschlich so wre woher soll man vor allem am anfang das geld fr ein bro nehmen??

von demher dringend die frage: kann man die post die an den verein geht nicht an die privatadresse schicken lassen und die wohnung als "niederlassung" nutzen???

vielen dank schonmal!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 14.09.08, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Mit "Sitz" des Vereins ist keine Postadresse gemeint, sondern die Gemeinde, in der der Verein ansssig ist (Berlin oder Stuttgart oder Posemuckel). Aus dem Ort des Sitzes ergibt sich dann auch, falls der Verein ins Vereinsregister eingetragen werden soll, das zustndige Registergericht. Wohin der Verein seine Post schicken lsst, bleibt ihm berlassen.

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Barney2000
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2007
Beitrge: 52

BeitragVerfasst am: 14.09.08, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

hallo, je gnau des is mir klar das mit "sitz" im bgb auch nur die stadt (berlin, stuttgart) etc gemeint ist. aber ich mein wenn man sich dann n kontobei der bank erffnen will muss man da j auch ne adresse angeben und fr post von mitgliedern braucht man ja auch ne anschrift, und kann man dafr die privat anschrift nehmen? (wenn man in einer mietwohnung wohnt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derkilian
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 17.03.2007
Beitrge: 176
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 14.09.08, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Einen wunderschnen Sonntag!

Die Post kann ruhig an eine Privatadresse geschickt werden - dagegen spricht absolut gar nicht. In der Regel sollte das die Anschrift eine auenvertretungsberechtigten Vorstandsmitgliedes sein (und kann auch beim Amtsgericht mit c/o Kalle Mller) angegeben werden. Eine Niederlassung ist es dadurch nicht, sondern nur eine Postanschrift (Fr den Begriff "Niederlassung" vgl. bspw. 42 GewO).

Im brigen ist Posemuckel als Vereinssitz ungeeignet - zumindest fr einen deutschen Verein. Hier wrde polnisches Recht greifen. Winken

Viele Gre
vom Kilian,
_________________
Alles Geschriebene ist meine Ansicht zu einer solchen Situation. Mein Nachbar mag dazu eventuell eine andere Meinung haben.
ber Feedback mittels Beklickung meiner wunderschnen grnen Punkte freue natrlich auch ich mich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Barney2000
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2007
Beitrge: 52

BeitragVerfasst am: 14.09.08, 11:58    Titel: Antworten mit Zitat

ok super danke!

eine letzte frage, im bgb findet sich nirgends ein paragraph wo drinsteht das mitglieder nicht haften und nur vereinsvermgen haftet (wie zb bei ner gmbh im gmbh-gesetz)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beitrge: 1438

BeitragVerfasst am: 14.09.08, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Dass fr Verbindlichkeiten des eingetragenen Vereins normalerweise der Verein selbst (und nicht seine Mitglieder) haftet, ergibt sich aus 21 BGB: Der eingetragenene Verein ist eine 'juristische Person' und damit verpflichtungsfhig und gegebenenfalls selbst verpflichtet.

@Barney: Vielen Dank fr den Hinweis. Bisher hatte ich gar nicht gewusst, dass es sich bei 'Posemuckel' um einen realen Ort handelt, sondern hatte das Wort (wie sich nun zeigt: flschlicherweise) nur als Chiffre fr einen fiktiven kleinen Ort in der tieftsten Provinz verstanden.

Gru,
moro
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.