Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Satzungsnderung oder Verabschiedung neuer Satzung?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Satzungsnderung oder Verabschiedung neuer Satzung?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Raider
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 02.11.08, 15:03    Titel: Satzungsnderung oder Verabschiedung neuer Satzung? Antworten mit Zitat

Hallo.



Ein Verein hat seine Satzung stark berarbeitet und auf die wesentlichen Dinge gekrzt, d.h. vereinsintern weniger brokratisch gestaltet.

Dadurch ist die Satzung auf etwa die Hlfte des Ursprungs zusammengeschrumpft.

Eine kurze Frage:
Sollte man so etwas als Satzungsnderung laufen lassen, oder als Verabschiedung einer neuen Satzung?

Wie man in ersterem Fall vorgeht (Notar, Eintragung etc.) ist mir bekannt, aber wie geht man im Fall einer Neuverabschiedung vor?
_________________
Meine Beitrge stellen keine Rechtsberatung dar. Ich bin juristischer Laie und kein Experte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hardy DD
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.01.2005
Beitrge: 62
Wohnort: 01239 Dresden

BeitragVerfasst am: 02.11.08, 17:49    Titel: Satzungsnderung oder... Antworten mit Zitat

Hallo Raider,

Satzungsnderung oder Verabschiedung einer neuen Satzung macht keinen Unterschied.
Die Prozedur ist die gleiche:
- Erarbeitung der Satzungsnderungen und Abstimmung mit Finanzamt und Rechtspfleger durch den Vorstand,
- Mitgliederversammlung mit dem TOP Satzungsnderung und zugleich Vorlage des Entwurfs der nderungen oder eben der Neufassung
- Beschlu zu den Satzungsnderungen mit den laut Satzung oder BGB vorgeschriebenen Mehrheiten,
- Erstellung des Versammlungsprotokolls zu den Satzungsnderungen,
- Gang zum Notar und Abgabe der Unterschriften durch das/die lt. Satzung vertretungsberechtigten Vorstandsmitglieder.
MfG
_________________
Gedanken sind nicht stets parat, man schreibt auch, wenn man keine hat.
Wilhelm Busch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Raider
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.08.2005
Beitrge: 62

BeitragVerfasst am: 02.11.08, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschn!
_________________
Meine Beitrge stellen keine Rechtsberatung dar. Ich bin juristischer Laie und kein Experte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.