Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Nicht Fachmisch verlegte Fliesen.
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Nicht Fachmisch verlegte Fliesen.

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mister_xx
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 02.11.08, 18:34    Titel: Nicht Fachmisch verlegte Fliesen. Antworten mit Zitat

Hallo, ich htte Frage zur folgendem Fall:

Person x hat in seinen Neubau die Fliesenlegerarbeiten von der Firma A (Einmannunternehmen) neu fliesen verlegen lassen. Der Auftrag wurde an die Firma erteilt, weil es von vorne darauf hingewiesen wurde, das eine saubere Arbeit erwartet wird. Dies wurde von der Firma angenommen.

Die Fliesen wurden vom Auftraggeber Person x gestellt. Restliches Material von der Firma.

Nun hatte die Firma die Fliesen so ziemlich unfachmnnisch verlegt. Im einen Raum stehen fast bei allen Fliesen am Boden die Kanten hoch. An wnden ist es zum teil auch so. Nun war ein gerichtlicher Sachverstndiger da und machte eine Ortsbesichtigung. Die berstehende Kanten testete er mit einen "1Cent" Mnze. Er legte die Mnze an die tiefste stelle der Fliesen, gegenber der hoch stehender Fliese und testete mit Finger, ob der berstand der hoch stehender Fliese hher wre als die Mnze. Dabei wurden von den Gutachter die meisten Fliesen als an der Grenze bezeichnet. Somit zu Gunsten fr die Fliesenlgerfirma. Nun hat die Person x am nchsten Tag das gleich Messsstem ausprobiert. Diesmal aber nicht mit Fingertest, sondern mit einen geraden Gegenstand (EC-Karte). Die Person x legte die Karte stehend an die berstehende Fliese und schon die 1Centmnze unter der Karte. Da wo laut Gutachter dies unter der Normgrenze wre, kam heraus, das die Mnze locker durchrutschte und dadurch eigentlich ber die Normgrenze!?!? Der Grund dafr ist ganz einfach, den so gut sie alle Fliesen haben entweder abgerundete oder gebrochene Kanten. Wen man nun mit den Finger ber die Mnze zu der hoch stehender Fliesenecke streicht, dann ist es durch die Rundung der Fliesen so gut wie gar nicht zu merken, ob die Fliese nun hher als die Mnze ist, oder niedriger.

Was kann Person x tun? Ist dieser Auftrag als "erhhte Anforderungen" anzusehen? Was sind die genaue Normen fr Hhenunterschiede? Wie muss so was richtig begutachtet werden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hinnerk14
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.09.2006
Beitrge: 403
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Fr solche "Tests" taugen weder Centmnzen, noch Kreditkarten.
Eine Wasserwaage tut hier ihren besten Zweck.

Man kann so auch feststellen, ob die Fliesen an sich schon rund sind.
das kommt immer wieder vor, gerade bei "preiswerten " Fliesen.


Weiterhin kommt es auf den Aufrag an, was wurde vereinbart?
Nur die Fliesen kleben, oder auch den Boden ausgleichen???
_________________
Meine Meinung als Mensch
( nicht immer die Meinung vom Juristen )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mister_xx
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 02.11.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Die Fliesen selbst haben gerade Flche! Ich meinte damit die Kanten der Fliesen. Die sind doch bei allen kuflichen Fliesen etwas abgerundet.

Wie soll es mit der Wasserwage funktionieren? Laut DIN-Norm soll ja bei messung mit 0,1m hchtshche von 2mm sein. Das heist das keine Fliesenkante die hochsteht drfte bei messung mit irgenwas geraden was ca. 10cm hat die 2mm nicht berschreiten!?!?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.