Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Grndung eines Boxsportvereins Wie Mitgliedsschaftvertrag ?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Grndung eines Boxsportvereins Wie Mitgliedsschaftvertrag ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
callipho
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.02.2007
Beitrge: 23

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 11:37    Titel: Grndung eines Boxsportvereins Wie Mitgliedsschaftvertrag ? Antworten mit Zitat

Hallo Liebe Leute !

Mein Freund grndet einen Boxspotverein und hat mich gebeten in Erfahrung zu bringen, was genau in einem Aufnahmevertrag, Mitgliedschaft, stehen muss, worauf er achten muss. Folgende Punkte hat er sich festgelegt :

-Dauer der Mitlgliedschaft mind. 1 Jahr

-Kndigungsfrist 3 Monate. Auer im Falle eines nachgewiesenen Krankheitsfalles, sofortige Austrittsmglichkeit.

Was muss da genau stehen ? Kann er sich dabei auf Paragraphen ( Vertragsrecht ? ) sttzen ? Muss man sonstige wichtige Dinge erwhnen in der Mitgliedschaft ?

Gibt es sonstige wichtige Dinge auer diesem Anliegen, die man bei der Grndung beachten muss ? Es handelt sich um einen Sportverein e.V. Aber noch nicht eingetragen, in Bearbeitung.

Knnt Ihr mir vielleicht fertige Muster im Internet zum download nennen ? Habe leider trotz Recherche keinen Mitgliedsvertrag gefunden. Es waren lediglich Seiten, wo man sich registrieren und bezahlen muss.

Danke fr die Hilfe

lg

PS: Gehrt dieses Thema besser in das Forum "Sportrecht" ? Falls ja, bitte ich einen Moderator um Verschiebung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JS
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 1241

BeitragVerfasst am: 10.11.08, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
alles das, was du genannt hast, und noch mehr gehrt in die Satzung des Vereines. Im Aufnahmeantrag kann man keine Dinge regeln, die durch die Satzung anders oder gar nicht geregelt sind. Deshalb brauchen in dem Aufnahmeantrag auch keine Verpflichtungen zu stehen. Alle Pflichten und Rechte eines Mitgliedes mssen sich aus der Satzung ergeben, andernfalls bestehen sie nicht..

Durch den Aufnahmeantrag stellt der Bewerber lediglich klar, dass er Mitglied des Vereines werden mchte. Wird er aufgenommen, dann unterfllt er automatisch den Bestimmungen der Satzung. Auch dies ist selbstverstndlich und braucht auf dem Antrag nicht besonders aufgefhrt zu werden.

Einen "Mitgliedschaftsvertrag" gibt es bei Vereinen nicht (es sei denn, man nennt den Aufnahmeantrag so).

Mustersatzungen gibt es im Internet viele. Es ist aber nicht ganz einfach, eine solche den eigenen Bedrfnissen anzupassen, insbesondere dann nicht, wenn man den Sinn der Bestimmungen der Mustersatzung mangels vereinsrechtlichen Wissens nicht recht versteht. Es kann verheerend sein, solche Bestimmungen einfach zu bernehmen oder wegzulassen.
Also: Im Zweifel lieber noch einmal nachfragen ...

JS
_________________
... aber fragt lieber nochmal eure Eltern, denn gaaanz sicher bin ich mir nicht ... (Hein Bld)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.