Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Steuerschuld
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Steuerschuld

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
vizeman
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 20.05.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 15:18    Titel: Steuerschuld Antworten mit Zitat

Hallo liebe Mitglieder,
ein fiktiver eingetragener Verein hat bei Durchfhrung einer Veranstaltung keinen Gewinn erzielen knnen. Nun kommt ein Bescheid vom Finanzamt wegen Steuerforderungen.
Diese betragen, sagen wir mal, so um die 2000. Diese Summe kann der Verein nicht begleichen, mangels Masse.
Frage: Kann auch hier oder muss Insolvenz angemeldet werden und der Insolvenzverwalter kmmert sich um die Begeichung der Steuerschuld beim Finanzamt?
Kann die Vorstandschaft auch auf privatem Wege Haftbar gemacht werden?
Wie ist hier die Rechtslage?

Vielen Dank im voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JS
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 1241

BeitragVerfasst am: 18.11.08, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
zunchst sollte man erst einmal prfen (lassen), ob die Steuerforderung des Finanzamtes berhaupt gerechtfertigt ist.

Ist das der Fall, sollte man mit dem Finanzamt darber sprechen, ob eine Ratenzahlung oder eine Stundung mglich ist.

Geht das nicht, dann muss geprft werden, ob zu erwarten ist, dass das entstehende Finanzloch kurz- mittelfristig wieder gefllt werden kann (Mitgliedsbeitrge, Spenden, andere Veranstaltungen, Einsparungsmanahmen, usw.). Ist das der Fall, liegt keine berschuldung und keine Zahlungsunfhigkeit vor. Der Verein muss aber natrlich das Geld kurzfristig besorgen knnen, etwa durch eine Kreditaufnahme.

Ist eine Erholung des Vereines nicht zu erwarten, dann muss der Vorstand unverzglich die Erffnung des Insolvenzverfahrens einleiten, da er sich sonst auch noch persnlich schadensersatzpflichtig gegenber den Glubigern macht.

Fr die Frage der persnlichen Haftung der Vorstandsmitglieder gegenber dem Finazamt kommt es darauf an, ob diese den Steuerschaden zu verantworten haben. Dazu msste im Einzelfall geprft werden, wieso es zu dem Steuerschaden gekommen ist. Grundstzlich ist jedoch die Verantwortlichkeit des Vorstandes anzunehmen, denn der Vorstand ist dazu verpflichtet, seine Geschftsfhrung so einzurichten, dass entstehende Steuerschulden beglichen werden kann.

JS
_________________
... aber fragt lieber nochmal eure Eltern, denn gaaanz sicher bin ich mir nicht ... (Hein Bld)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Vereinsrecht / Gemeinntzigkeitsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.