Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Schadensersatz nach Ablauf der Gewhrleistungsfrist nach VOB
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schadensersatz nach Ablauf der Gewhrleistungsfrist nach VOB

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Feenzi
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.12.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 22.12.08, 17:16    Titel: Schadensersatz nach Ablauf der Gewhrleistungsfrist nach VOB Antworten mit Zitat

Hallo,
ich stelle zur Diskussion ob im geschilderten Fall ber die Dauer der Gewhrleistung nach VOB von 5 Jahren hinaus der Anspruch auf Schadenersatz nach BGB besteht:

der von einem Bautrger beauftragte Elektriker hat im anschlieend verplombten Hausanschlusskasten eine Kabelklemme nicht angezogen. Dadurch entsteht nach 6 1/2 Jahren ein Kurzschluss, der bei der Mehrzahl der elektronischen Gerte im Haus zu berspannungsschden fhrt. Die Plombe war ber die gesamte Dauer intakt, der Kasten nicht geffnet. Am Kabel mit der nicht angezogenen Klemme sind Schmauch- und Schmorspuren erkennbar. Der Fachbetrieb hat beim rtlichen Energieversorger durch Unterschrift vor dem Verplomben besttigt, dass die Anlage nach den Regeln der VDI Normen erstellt worden sei.
Die Hausratversicherung lehnt eine Regulierung ab, da nur berspannung bei Blitzschlag versichert ist.

Kann der Geschdigte einen Anspruch auf Schadenersatz beim Bautrger als seinem Vertragspartner geltend machen, obwohl die 5-jhrige Gewhrleistung bereits abgelaufen ist?- Das heit, kann man hier von einem Mangelfolgeschaden sprechen? Kann man dem Meister vorwerfen, er habe die Herstellung des Werkes nur mangelhaft berwacht und kann dies dem arglistigen Verschweigen eines Mangels gleichgesetzt werden?

Wie schtzen Sie die Rechtslage ein?

Ich bin gespannt auf Ihre Einschtzungen

Mit freundlichen Gren
Feenzi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
elrey
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2006
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 09.01.09, 12:14    Titel: Arglistiges Verschweigen Antworten mit Zitat

Eine wichtige Einschrnkung des 13 Abs. 4 VOB/B enthlt die Anordnung des 634a Abs. 3 BGB, dass die kurzen Verjhrungsfristen der Mngelansprche nicht fr arglistig verschwiegene Mngel gelten, diese vielmehr in der regelmigen Verjhrungsfrist des 195 BGB verjhren. Die regelmige Verjhrungsfrist betrgt 3 Jahre. Sie beginnt aber erst mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Glubiger von den Umstnden, die den Anspruch begrnden, also insbesondere von dem Mangel und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlssigkeit erlangen msste ( 199 Abs. 1 BGB). Ohne Rcksicht auf Kenntnis oder grob fahrlssige Unkenntnis verjhren die Ansprche aufgrund arglistig verschwiegener Mngel in 10 Jahren nach ihrer Entstehung ( 199 Abs. 3 Nr. 1 und Abs. 4 BGB).

Ob arglistiges Verschweigen vorliegt kann nur im Rahmen einer individuellen Beratung geklrt werden, ebenso, ob die VOB/B auch wirksam vereinbart wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
elrey
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2006
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 09.01.09, 12:19    Titel: Arglistiges Verschweigen Antworten mit Zitat

Eine wichtige Einschrnkung des 13 Abs. 4 VOB/B enthlt die Anordnung des 634a Abs. 3 BGB, dass die kurzen Verjhrungsfristen der Mngelansprche nicht fr arglistig verschwiegene Mngel gelten, diese vielmehr in der regelmigen Verjhrungsfrist des 195 BGB verjhren. Die regelmige Verjhrungsfrist betrgt 3 Jahre. Sie beginnt aber erst mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Glubiger von den Umstnden, die den Anspruch begrnden, also insbesondere von dem Mangel und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlssigkeit erlangen msste ( 199 Abs. 1 BGB). Ohne Rcksicht auf Kenntnis oder grob fahrlssige Unkenntnis verjhren die Ansprche aufgrund arglistig verschwiegener Mngel in 10 Jahren nach ihrer Entstehung ( 199 Abs. 3 Nr. 1 und Abs. 4 BGB).

Ob arglistiges Verschweigen vorliegt kann nur im Rahmen einer individuellen Beratung geklrt werden, ebenso, ob die VOB/B auch wirksam vereinbart wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.