Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Maklerprovision umgehen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Maklerprovision umgehen
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lucky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4099

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 19:10    Titel: Re: re Antworten mit Zitat

shark123 hat folgendes geschrieben::
.... Auf seiner Internet seite habe ich eine andere Wohnung gefunden die mich interessiert. Wenn ich jetzt einen Freund bei Ihm anrufen lasse und mir von Ihm die Adresse geben lasse, hat der Makler nichts schriftliches das mich mit DIESEM Objekt in Verbindung bringt.

Das ist richtig. Auch wenn man es nicht auf Anhieb nachweisen kann: Es ist nichts anderes, als Betrug.
MfG
Lucky
_________________
Meine Beitrge stellen lediglich meine private Meinung sowie ggf. Transparenzinformationenen dar. Ich gebe grundstzlich weder Steuer- noch Rechtsberatung.
Warnhinweis: Ich bitte zu beachten, da ich auch "einfach nur unsinnige" Beitrge schreibe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shark123
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.01.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 20:10    Titel: re Antworten mit Zitat

Wenn A sich Daten vom Makler holt und ihn dann umgeht, Betrug, ok.
Wenn A sich von dritten Daten holt, bewust oder durch Zufall, ist das in meinen Augen kein Betrug, da auch keine Dienstleistung des Maklers in Anspruch genommen wurde.
Moralisch ist es fraglich dritte bewust zu schicken um an Informationen zu kommen.
Ein Bild in einer Immoscout Anzeige zu sehen und auf eigene Faust das Haus zu suchen ist kein Betrug!

5000 fr die Vermittlung einer Immobilie zu verlangen, rechtfertigt in meinen Augen nicht die Arbeit die dahinter steht und dann dem Kufer in Rechnung gestellt wird. Das ist in meinen Augen Wucher.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 20:21    Titel: Re: re Antworten mit Zitat

shark123 hat folgendes geschrieben::
Hallo, ich befinde mich gerade auch in dieser Lage und brauche die Dienste eines Maklers nicht.

Sie machen sich was vor.
Tatschlich muss es doch wohl heien: Sie brauchen die Dienste des Maklers sehr wohl, aber sie wollen ihn dafr nicht bezahlen.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 20:24    Titel: Re: re Antworten mit Zitat

shark123 hat folgendes geschrieben::
5000 fr die Vermittlung einer Immobilie zu verlangen, rechtfertigt in meinen Augen nicht die Arbeit die dahinter steht und dann dem Kufer in Rechnung gestellt wird. Das ist in meinen Augen Wucher.

Wucher setzt die Ausnutzung einer Notlage voraus, in der Sie sich offensichtlich nicht befinden, also versuchen Sie nicht, strafrechtlich relevantes Vorgehen schn zu reden.
Ethisch unhaltbar ist es ohnehin.
Sie knnen sich ja mal in 263 StGB einlesen und berlegen, weswegen Ihr Vorgehen nicht darunter fallen sollte.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shark123
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.01.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 20:39    Titel: Re: re Antworten mit Zitat

SpecialAgentCooper hat folgendes geschrieben::
shark123 hat folgendes geschrieben::
Hallo, ich befinde mich gerade auch in dieser Lage und brauche die Dienste eines Maklers nicht.

Sie machen sich was vor.
Tatschlich muss es doch wohl heien: Sie brauchen die Dienste des Maklers sehr wohl, aber sie wollen ihn dafr nicht bezahlen.


Ich mchte nicht fr etwas bezahlen das ich nicht brauche. ALLE relevanten Vorgnge kann ich direkt mit dem Verkufer klren und brauche bestimmt kein Zwischenhndler.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Dann brauchen Sie auch keine Daten vom Makler, die Sie ber einen Dritten dem Makler strafrechtlich relevant entlocken wollen.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shark123
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.01.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 21:08    Titel: Re: re Antworten mit Zitat

SpecialAgentCooper hat folgendes geschrieben::
shark123 hat folgendes geschrieben::
5000 fr die Vermittlung einer Immobilie zu verlangen, rechtfertigt in meinen Augen nicht die Arbeit die dahinter steht und dann dem Kufer in Rechnung gestellt wird. Das ist in meinen Augen Wucher.

Wucher setzt die Ausnutzung einer Notlage voraus, in der Sie sich offensichtlich nicht befinden, also versuchen Sie nicht, strafrechtlich relevantes Vorgehen schn zu reden.
Ethisch unhaltbar ist es ohnehin.
Sie knnen sich ja mal in 263 StGB einlesen und berlegen, weswegen Ihr Vorgehen nicht darunter fallen sollte.


Ich befinde mich in der Lage dass relativ wenig Leute privat eine Immo verkaufen. Also habe ich kaum eine Wahl an eine Immo zu kommen als ber den Makler und dafr teuer zu bezahlen.
Aus seinem Aufwand und Nebenkosten entwirft er eine Mischkalkulation und der letzte Kufer muss dafr geradestehen, obwohl der Aufwand zwischen dem Kufer und der Immobilie nur einen Bruchteil rechtfertigt der gezahlten Provision. Das ist in meinen Augen viel zu Teuer.
Die Maklerttigkeit ist bestimmt nicht grundstzlich negativ einzuschtzen, das sollte aber jedem selbst berlassen werden zu sagen bekommen welche Dienstleistung man in Anspruch nimmt und auf welche man verzichten kann.
Ich kann mit meinem Geld bestimmt was besseres anfangen als es irgendwelchen Maklern in den Rachen zu schmeien.

Wenn ein Makler nicht das Alleinverkaufsrecht hat und der Kontakt zwischen Kufer und Verkufer ohne den Makler zustande kommt ist das alles andere aber kein Betrug, das ist Fakt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shark123
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.01.2009
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 21:58    Titel: re Antworten mit Zitat

SpecialAgentCooper hat folgendes geschrieben::
Dann brauchen Sie auch keine Daten vom Makler, die Sie ber einen Dritten dem Makler strafrechtlich relevant entlocken wollen.


Das hier ist ein Forum, eine Informationsplattform, ber das Deutsche Recht.
Hier werden Fragen gestellt und beantwortet.
Was ich "will", lasse ich mir von Ihnen bestimmt nicht sagen, urteilen Sie blo nicht zu vorschnell.
Ich werde bestimmt den legalen Weg versuchen einen Makler zu umgehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpecialAgentCooper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.09.2006
Beitrge: 3296

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sage es mal so: Individuelle Rechtsberatung mit dem Ziel zivil- und strafrechtlicher Schdigung Dritter, und seien es blo Makler, sind sicherlich nicht im Sinne dieses Forums.

Aber lassen Sie sich nicht von mir beirren. Vielleicht findet sich ja noch jemand, der Ihnen schreibt, was Sie hren mchten.
_________________
Die Welt wird immer absurder. Nur ich bin weiter Katholik und Atheist. Gott sei Dank! (Luis B.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
rockbender
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 18.09.2008
Beitrge: 386

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Unsinn geschrieben.

Zuletzt bearbeitet von rockbender am 13.01.09, 09:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ingok.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beitrge: 927
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 12.01.09, 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Um das mal ganz salop zu sagen, derjenige, der die Daten vom Makler einholt, darf sie nicht an Dritte weitergeben, steht in den Bedingungen. Und wenn er es doch tut, mu er zahlen. Damit wre also die dritte Person Zahlungspflichtig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.