Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Ab wann zhlt das Urheberrecht nicht mehr ?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ab wann zhlt das Urheberrecht nicht mehr ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
walter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beitrge: 176

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 19:29    Titel: Ab wann zhlt das Urheberrecht nicht mehr ? Antworten mit Zitat

Hallo,

folgendes Beispiel.

Auf einer Veranstaltung wurde ein Bild erstellt. Da die rtliche Presse nicht da warn, wurde das Bild auf Anforderung zur Verfgung gestellt. Jetzt wird das Bild (bischen zugeschnitten und schwarz/weiss) gendert. In dem Pressebericht wird aber nicht der Fotograf genannt. Wre sowas schon Urheberrecht zu bemngeln.

Gruss
Walter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 13.01.09, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Kommt immer darauf an, was vereinbart wurde.
Grundstzlich hat der Fotograf Anspruch auf Namensnennung am Bild. Es kommt, zwar selten, aber immer mal wieder vor, dass die Namensnennung whrend der Produktion "verloren geht". Manche Redaktionen haben auch Rubriken, wo die Namensnennung generell nicht blich ist. Sollte man, solange der Name i. d. R. genannt wird und das Honorar kommt einfach nicht so eng sehen, auch wenn es rgerlich ist.

Bildbearbeitungen, insbesondere Schnitte, sind an der Tagesordnung und vllig normal.
Auch eine Umwandlung in Graustufen kann vllig normal sein. Es gibt Tageszeitungen, die nur SW-Bilder bringen, bei anderen ist die Rotation so ausgelegt, dass nur bestimmte Seiten farbig, die anderen nur in SW produziert werden knnen. Oder es ist ein Bild, das in SW besser rberkommt als in Farbe.
-zig Mglichkeiten. Winken
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
walter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beitrge: 176

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

nordlicht02 hat folgendes geschrieben::
Kommt immer darauf an, was vereinbart wurde.
Grundstzlich hat der Fotograf Anspruch auf Namensnennung am Bild. Es kommt, zwar selten, aber immer mal wieder vor, dass die Namensnennung whrend der Produktion "verloren geht". Manche Redaktionen haben auch Rubriken, wo die Namensnennung generell nicht blich ist. Sollte man, solange der Name i. d. R. genannt wird und das Honorar kommt einfach nicht so eng sehen, auch wenn es rgerlich ist.

Bildbearbeitungen, insbesondere Schnitte, sind an der Tagesordnung und vllig normal.
Auch eine Umwandlung in Graustufen kann vllig normal sein. Es gibt Tageszeitungen, die nur SW-Bilder bringen, bei anderen ist die Rotation so ausgelegt, dass nur bestimmte Seiten farbig, die anderen nur in SW produziert werden knnen. Oder es ist ein Bild, das in SW besser rberkommt als in Farbe.
-zig Mglichkeiten. Winken


Hallo Nordlicht02,

in diesem Fall wurde der Reporterin mitgeteilt, dass ein kleines Honorar verlangt wird. Bisher wurde in diesem Beispiel nichts seitens der Zeitung unternommen. Die Reporterin hat ja nicht den Namen des Bilderstellers genannt, sondern Ihren eigenen Namen druntergesetzt.

Gruss
Walter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 14.01.09, 09:42    Titel: Antworten mit Zitat

Dann wrde ich mich mit dem Ressortleiter der entsprechenden Redaktion in Verbindung setzen bzw. mit der Honorarbuchhaltung des Verlags um die Sache mit dem Honorar zu klren.
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.