Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Bauantrag Doppelcarport
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bauantrag Doppelcarport

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wacken
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 09.01.09, 13:49    Titel: Bauantrag Doppelcarport Antworten mit Zitat

Hallo,wir wollen in nchster Zeit auf unserem Grundstck ein Doppelcarport bauen.Meine Frage ist zuerst ob ein Bauantrag fr so ein Carport immer ein Architekt stellen mu oder ob man das selber machen kann/darf?
Eine andere Sache ist,da ein Doppelcarport bereits beim Hausbau mit eingeplant war,allerdings an einer anderen Stelle,gilt die alte Genehmigung dafr auch oder mu in diesem Fall auch ein neuer Antrag gestellt werden?



Gru
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 09.01.09, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Welches Bundesland?
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Leon6
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.04.2005
Beitrge: 613

BeitragVerfasst am: 09.01.09, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn er Wacken heit, kann das nur Schleswig-Holstein sein

... wg. Wacken-Open-Air Winken
_________________
bombing for freedom is like fucking for virginity
___________________
Frauen klicken bitte nur auf den linken grnen Punkt, Mnner bitte nur auf den rechten
alle anderen nutzen bitte den in der Mitte


Zuletzt bearbeitet von Leon6 am 09.01.09, 17:57, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wacken
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 09.01.09, 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht ganz,Niedersachsen. Winken Sehr glcklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Landwirt
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beitrge: 16
Wohnort: Ba-W

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wacken

zur ersten Frage:
Es muss kein Architekt sein, es reicht aus, wenn der Planverfasser die Ausbildung dazu hat, die Standsicherheit (Statik) zu gewhrleisten. Dies kann sogar bei einem untergeordnetem Bauteil durch ein geprftes Baumuster erfolgen. Hiermit ist gemeint, wenn z.B. ein greres Sgewerk die Holzbalken sgt und die Standsicherheit selbst geprft oder prfen hat lassen. Hier gilt allerdings sobald es nur minimal abweicht ( z.B. 10cm lnger) gilt die Bescheinigung nicht mehr.

zur zweiten Frage.
Es muss zwingend ein neuer Bauantrag gestellt werden, in dem evt. auch der Abruch des noch nicht errichteten, ursprnglich geplanten Carports beantragt werden muss. Der Abruch kann z.B. notwendig werden, um die GRZ (Grundflchenzahl = Mastab der berbaubaren Flche des Baugrundstckes) nicht zu berschreiten. Auerdem sind fr den neuen Standort weitere Dinge wie Stellplatzverordnung, Baufenster, Abstandflchen ... zu beachten.

Ich wrde ein Beratungstermin bei der Baurechtbehrde vereinbaren, dies spart in aller Regel rger und Geld, da der Beratungstermin nichts kostet. Hier kann, sofern Befreiungen vom Bebauungsplan notwenig werden, auch vorgefhlt werden, unter welchen Voraussetzungen die Baurechtsbehrde evt. eine Ausnahme aus stdtebaulicher Sicht in Aussicht stellt.
bspw. Die GRZ wird berschritten, es wird aber die Zufahrt wasserdurchlssig hergestellt und das Dach (wenn es komplett berdacht ist) als Ausgleich begrnt.

Viel Glck fr die Baufreigabe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wacken
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.01.2007
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Landwirt hat folgendes geschrieben::
Hallo Wacken

zur ersten Frage:
Es muss kein Architekt sein, es reicht aus, wenn der Planverfasser die Ausbildung dazu hat, die Standsicherheit (Statik) zu gewhrleisten. Dies kann sogar bei einem untergeordnetem Bauteil durch ein geprftes Baumuster erfolgen. Hiermit ist gemeint, wenn z.B. ein greres Sgewerk die Holzbalken sgt und die Standsicherheit selbst geprft oder prfen hat lassen. Hier gilt allerdings sobald es nur minimal abweicht ( z.B. 10cm lnger) gilt die Bescheinigung nicht mehr.


Kann man denn den Bauantrag auch selber stellen wenn man eine Statik fr das Carport hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 15.01.09, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

Also das einzigste von Landwirt's Thread was ich besttigen und befrworten kann ist die Aussage beim rtlichen Bauamt vorzusprechen. Die knnen einem genau sagen, was zutun ist.
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Landwirt
Interessierter


Anmeldungsdatum: 18.09.2005
Beitrge: 16
Wohnort: Ba-W

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

@ktown

was ist nicht besttigungswrdig am Rest?

@wacken
Den Bauantrag kannst du stellen, fr die Baufreigabe wird die Baurechtsbehrde (wahrscheinlich) einen Bauleiter fordern der berwacht, dass z.B auch die Fundamente fr die berechnete Dachkonstruktion ausreichen hergestellt wird. Aber auch hier gilt es muss kein Architekt sein hier reicht z:B. ein Maurermeister o..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ktown
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.01.2005
Beitrge: 4210
Wohnort: Auf diesem Planeten

BeitragVerfasst am: 16.01.09, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

Woran machen sie fest, dass fr diesen Carport eine Baugenehmigung erforderlich ist. Habe zwar bisher die niederschsische Bauordnung nur berflogen, aber meine Tendenz luft eher darauf hinaus, dass er genehmigungsfrei ist.

Wenn sie der Meinung sind, dass zwingend eine Baugenehmigung erforderlich ist, dann passt Antwort 1 nicht dazu. Siehe

58 Abs.3:
Fr eine genehmigungsbedrftige Baumanahme darf als Entwurfsverfasserin oder Entwurfsverfasser nur bestellt werden, wer
1. die Berufsbezeichnung "Architektin" oder "Architekt" fhren darf,
2. in die von der Architektenkammer Niedersachsen gefhrte Liste der Entwurfsverfasserinnen und Entwurfsverfasser der Fachrichtung Architektur eingetragen ist,
3. in die von der Ingenieurkammer Niedersachsen gefhrte Liste der Entwurfsverfasserinnen und Entwurfsverfasser der Fachrichtung Bauingenieurwesen eingetragen ist
_________________
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Die Benutzung der grnen Bewertungsbutton ist erwnscht Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Baurecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.