Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Unfallursache Hund ins Steuer...
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Unfallursache Hund ins Steuer...

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
UweG
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beitrge: 291
Wohnort: Frankfurt

BeitragVerfasst am: 18.01.09, 21:07    Titel: Unfallursache Hund ins Steuer... Antworten mit Zitat

Guten abend,
darf ich Ihnen bitte eine Frage stellen?
Wenn maneinen Verkehrsunfall hat und mit dem
Auto in einen Zaun fhrt und als Unfallursache
ist der eigene Hund ins Steuer gesprungen ist,
ist das eine Sache, die die KFZ Versicherung normalerweisse zahlt?

Danke fr eine Auskunft!

Viele Gr
Uwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 18.01.09, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Verschiebibert ins Versicherungsrecht.
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 18.01.09, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sollte man bei der Frage, was gezahlt werden soll, noch in Haftpflicht (fr den Zaun) und Kasko (frs eigene Auto) unterscheiden.

Der Fahrer hat sicher gegen die folgende Vorschrift verstoen:
Zitat:
23 StVO Sonstige Pflichten des Fahrzeugfhrers
(1) Der Fahrzeugfhrer ist dafr verantwortlich, da seine Sicht und das Gehr nicht durch die Besetzung, Tiere, die Ladung, Gerte oder den Zustand des Fahrzeugs beeintrchtigt werden. Er mu dafr sorgen, da das Fahrzeug, der Zug, das Gespann sowie die Ladung und die Besetzung vorschriftsmig sind und da die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs durch die Ladung oder die Besetzung nicht leidet.

Den Zaun wird die Haftpflicht zahlen, dass sie hier Regressansprche anmeldet, glaube ich eigentlich nicht.

Im Falle des Eigenschadens und der Kasko vermute ich Schwierigkeiten.

Siehe auch:
Zitat:
Wer einen Hund im Auto mitnimmt, muss dafr sorgen, dass er beim Fahren nicht von ihm gestrt wird. Mit dieser Begrndung wies das OLG Nrnberg die Klage eines Hundehalters gegen seine Kfz-Vollkaskoversicherung ab. Whrend der Fahrt war ihm sein Jagdhund ins Lenkrad gesprungen und hatte so den Unfall verursacht. Die Richter billigten ihm keinen Schadensersatzanspruch (hier 94.000DM) zu, weil er diese Situation selbst fahrlssig herbeigefhrt hatte. Als Autofahrer muss er nicht nur sein Gepck sicher verwahren, sondern auch den mitfahrenden Hund. Durch ein Abtrennetz oder einen Hundesicherheitsgurt htte sich der Vierbeiner jedenfalls so sicher im Auto unterbringen lassen, dass diese gefhrliche Situation gar nicht erst entstanden wre. Weil der Autofahrer diese Verkehrsmanahmen aber unterlassen hatte,wurde seine Schadensersatzklage abgewiesen. (Oberlandesgericht Nrnberg, Az.: 8 U 2819/96)

Quelle: http://www.polar-chat.de/wiki/Rechtliche_Fragen_zur_Hundehaltung
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.