Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Abgelaufenes Rotes Kennzeichen gefahren - WAS NUN?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Abgelaufenes Rotes Kennzeichen gefahren - WAS NUN?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rechts-nooob
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 33

BeitragVerfasst am: 20.01.09, 17:52    Titel: Abgelaufenes Rotes Kennzeichen gefahren - WAS NUN? Antworten mit Zitat

Autohndler A erwirbt 2008 ein sog. Rotes Kennzeichen fr die gewerbliche berfhrung von Fahrzeugen. Eine normalerweise bliche Einweisung und Rechtsbelehrung fand nicht statt, da der Zustndige im Urlaub sei, hie es. Von der netten Dame am Schalter wurde mir mitgeteilt, dass ich fr das Kennzeichen eine "Probezeit" von 6Monaten habe und man das Kennzeichen danach weiterfahren kann, soweit kein Missbrauch stattgefunden hat...

Am 17.Januar 2009, erhalte ich einen Brief vom Landratsamt mit dem Text "das rote Kennzeichen XX XXX XXX wurde befristet bis 19.12.2008 zugeteilt. Mit Ablauf dieses Termins ist die Zulassung beendet. Dies bedeutet, dass keine Fahrten mit dem roten Kennzeichen durchgefhrt werden drfen..."
Ich bin natrlich erschrocken, da man mir gesagt hatte, dass das Kennzeichen automatisch verlngert wird, wenn nix vorfllt...

Wie soll ich nun am besten vorgehen?
Gibt ja den Satz "Unwissenheit schtzt nicht vor Strafe..."
Ich habe 5 Fahrten nach Ablauf der Gltigkeit lt. Schreiben vom 19.01.2009 durchgefhrt.
Was droht mir nun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens L
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beitrge: 2419
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 20.01.09, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Das klingt bel. Als erstes fllt mir
Zitat:
TBNR 803600
Sie setzten das Fahrzeug in Betrieb, obwohl es nicht zum Verkehr
zugelassen war.
3 Abs. 1, 48 FZV; 24 StVG; 175 BKat
ein, was 50 EUR Bugeld und 3 Punkte zur Folge htte, und das wohl pro Fahrt.

Wie schaut es denn mit der Haftpflichtversicherung aus? Ist die an die Gltigkeitsdauer des roten Kennzeichens gekoppelt? Dann wren die Fahrten wohl Verste gegen das Pflichtversicherungsgesetz, was Geldstrafe und 6 Punkte zur Folge htte, wiederum fr jede Fahrt.
_________________
Cicero hat folgendes geschrieben::
Zutreffende Rechtsmeinungen erkennt man daran, dass sie von Cicero geteilt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rechts-nooob
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.11.2007
Beitrge: 33

BeitragVerfasst am: 20.01.09, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage ist ob auf den Papieren des Roten Kennzeichens die Gltigkeit vermerkt sein muss und ob eine Rechtsunterweisung vor Ausgabe der Kennzeichen stattfinden muss?

Das heit im Grunde, wenn die Versicherung bei der Zulassungsstelle direkt auf die Laufzeit gebucht ist, kann es sein, dass ich 6 x 5 Punkte, sprich 30 Punkte und damit den Entzug des Fhrerscheins bekomme. Und im besten Fall 15 Punkte, falls addiert wird.
Ist das berhaupt mglich? Das Punktesystem geht doch nur bis 18?

Ich habe Folgendes gefunden:

Durch eine Handlung mehrere Zuwiderhandlungen -> bedeutet Punkte der Zuwiderhandlung mit der hchsten Punktzahl wird angerechnet. Mehrere Verkehrsordnungswidrigkeiten getrennt voneinander fhrt zu einer Addition

Die Frage ist ob es eine Zuwiderhandlung ist oder mehrere?
Es war immer eine Fahrzeugabholung ohne gltiges Kennzeichen, sprich im Grunde ein Typ von Zuwiderhandlung oder wird jede Aktion (jedes erneute unwissentliche Abfahren) gewertet?

Das kommt mir aber etwas merkwrdig vor... Dann knnte man ja auch bei jmd., der abgefahrene Winterreifen fhrt zurckrechnen... wenn er sie vor 5 Tagen aufgezogen hat, also Punktzahl mal 5... ist das tatschlich so? Eher nicht...

Schwere Sache...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jens L
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beitrge: 2419
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 20.01.09, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

rechts-nooob hat folgendes geschrieben::
Die Frage ist ob auf den Papieren des Roten Kennzeichens die Gltigkeit vermerkt sein muss und ob eine Rechtsunterweisung vor Ausgabe der Kennzeichen stattfinden muss?

Dazu kann ich leider nichts sagen.

rechts-nooob hat folgendes geschrieben::
30 Punkte und damit den Entzug des Fhrerscheins bekomme.

Nein, soweit wrde es nicht kommen, dafr gibt es 4 Abs. 5 StVG

rechts-nooob hat folgendes geschrieben::
Die Frage ist ob es eine Zuwiderhandlung ist oder mehrere?

Mehrere

rechts-nooob hat folgendes geschrieben::
Dann knnte man ja auch bei jmd., der abgefahrene Winterreifen fhrt zurckrechnen... wenn er sie vor 5 Tagen aufgezogen hat, also Punktzahl mal 5... ist das tatschlich so?

Der Vergleich hinkt, und zwar ganz gewaltig.
_________________
Cicero hat folgendes geschrieben::
Zutreffende Rechtsmeinungen erkennt man daran, dass sie von Cicero geteilt werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.