Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - hilfsmotor???
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

hilfsmotor???

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Greitl
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 21.01.2009
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 21.01.09, 20:54    Titel: hilfsmotor??? Antworten mit Zitat

hallo leute,
ich habe 2 fragen und zwar ist es eigentlich erlaubt an ein fahrrad einen motor anzubauen und mit deisem gefhrt am straenverkehr teilzunehmen (so zu sagen als hilfsmotor)?
und wie schnell darf es als hilfsmotor sein?
danke fr eure antworten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kormoran
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.06.2006
Beitrge: 2572

BeitragVerfasst am: 22.01.09, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

So eben mit zwei Stzen ist das wohl leider nicht zu beantworten. Es hngt m.E. auch und vor allem an der Art und Weise, wie der Hilfsmotor gestaltet ist. Das geht aus der Frage so nicht hervor.

Auch ist nicht klar, ob die Bereitschaft besteht, eine Betriebserlaubnis zu erlangen, das Teil zu versichern, einen Fhrerschein zu besitzen und, und, und
In der Praxis werden aber wohl fast alle denkbaren Umbauten dazu fhren, dass das eine oder andere notwendig wird, weil das Fahrrad mehr oder weniger zum Mofa mutiert.

Ich gehe aber mal davon aus, gemeint ist, ein stinknormales Fahrrad zu nehmen, einen mehr oder weniger passenden Motor (auch Elektro?) einzubauen und damit zu fahren. Irgendwelche Behrdenakte sollen mglichst nicht stattfinden.

Das kann m.E., wenn berhaupt, nur dann klappen, wenn die bauartbedingte Hchstgeschwindigkeit unter 6 km/h bleibt oder das Teil als sogenanntes Pedelec (Fahrrder mit Trethilfe, die mit einem elektromotorischen Hilfsantrieb mit einer maximalen Nenndauerleistung von 0,25 kW ausgestattet sind, dessen Untersttzung sich mit zunehmender Fahrzeuggeschwindigkeit progressiv verringert und beim Erreichen einer Geschwindigkeit von 25 km/h oder frher, wenn der Fahrer im Treten einhlt, unterbrochen wird) konstruiert ist.

Als Vorschriften kmen so als erster Ansatz in Frage:

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=CELEX:32002L0024:DE:HTML
http://www.gesetze-im-internet.de/fzv/__1.html

http://www.gesetze-im-internet.de/fzv/__2.html
http://www.gesetze-im-internet.de/fzv/__3.html
http://www.gesetze-im-internet.de/fzv/__4.html

http://bundesrecht.juris.de/stvzo/__16.html
http://bundesrecht.juris.de/stvzo/__19.html
http://bundesrecht.juris.de/stvzo/__21.html
http://bundesrecht.juris.de/stvzo/__30.html

http://bundesrecht.juris.de/stvo/__24.html

Aber bitte bevor jetzt freudestrahlend drauflosgebaut wird das ist nur eine erste berlegung, es ist durchaus mglich, dass ich unaufflliges, aber entscheidendes bersehen habe.
_________________
Herzliche Gre
Kormoran
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.