Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Wohnungsbrand
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wohnungsbrand

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hannees
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beitrge: 70

BeitragVerfasst am: 22.01.09, 14:58    Titel: Wohnungsbrand Antworten mit Zitat

In einem Objekt mit 140 ETW brande eine Wohnung aus.
Schaden ca. 50 000 verursacht vom Mieter durch Unachtsamkeit Zigarette.
Hat der Mieter Haftpflichtversicherung wird diese wohl zahlen, hat er keine und kein Einkommen bzw. Vermgen muss dann vielleicht der Eigentmer ran?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Doc_Schnaggls
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beitrge: 475
Wohnort: Groraum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 22.01.09, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich nehme doch mal an, dass die WEG eine Gebudebrandversicherung hat.

Diese wre, meiner Meinung nach, erster Ansprechpartner fr die Gebudeschden, sowie Schden an fest eingebautem Zubehr.

Der Hausrat des Mieters wre Sache der Hausratversicherung des Mieters. Hat er eine solche nicht, hat er wohl Pech gehabt. Geschockt

Gre,

Doc Schnaggls
_________________
Never be afraid to try something new! Remember: Amateurs built the ark, professionals built the Titanic.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Hannees
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beitrge: 70

BeitragVerfasst am: 22.01.09, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Danke.

Vergas zu erwhnen Gebudeversicherung besteht aber mit Selbstbeteiligung WEG 20 000 das will die WEG nicht zahlen . Schaden ist auch durch Mieter verursacht worden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hannees
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 23.03.2005
Beitrge: 70

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 08:56    Titel: Antworten mit Zitat

Die endscheidende Frage ist doch,kann ein Eigentmer fr ausserodenliches Fehlverhalten seiner Mieter in Haftung genommen werden.

Bitte um Beantwortung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ak
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2004
Beitrge: 526

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 17:31    Titel: Nicht automatisch ... Antworten mit Zitat

Salut

...und nicht pauschal...
Hannees hat folgendes geschrieben::
...kann ein Eigentmer fr ausserodenliches Fehlverhalten seiner Mieter in Haftung genommen werden.

...aber durch die Eigentmergemeinschaft z.B. dann, wenn die Gemeinschaftsordnung eine Anzeigepflicht fr Vermietungsgeschfte oder eine Verwalterzustimmung festlegt, sofern hierfr in der Teilungserklrung die Beschlufassung vorgesehen ist.

Bei solchen Regeln ist die Freiheit, mit dem Sondereigentum zu verfahren, wie es einem (innerhalb satzungsgemer Gestaltung) beliebt, gegen den Rechtsanspruch abzuwgen, durch verantwortungslose, nur an Rendite orientierter Vermietung, z.B. an namentlich in der Eignergemeinschaft bekannte Personen, gegen die wegen entsprechender Verhaltensdefizite zB. ein Hausverbot besteht, keine Vermgensschden zu erleiden.

Konkreter gefat: Wer an einen sattsam bekannten suchterkrankten Zndler vermietet, darf sich nicht wundern, wenn die andern Eigner es fr unbillig halten, da er die Kaltmietertrgnisse einstreicht und sie den Schaden haben. Schlielich wird ein Eigentmer, der sich selber so verhlt, ja auch zur Kasse gebeten.

Ein genereller Forderungsbergang jedoch besteht nicht, eine Vermieterhaftpflichtversicherung wre eine angemessene Antwort darauf.
_________________
Adieu
RM hat folgendes geschrieben::
Bis hierher kann man zustimmen... Danach wird die Argumentation aber etwas abenteuerlich... ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wrde mal die Gebudeversicherung genau berprfen. Eine SB in der hhe wird fr gewhnlich nur Leitungswasser und Sturm vereinbart. Da werden in der Vergangenheit schon einige Schden gewesen sein. Sollte die SB aber fr alle Gefahren gelten, so ist diese m.e. auch von der WEG zu tragen.
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lucky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4099

BeitragVerfasst am: 23.01.09, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hannees hat folgendes geschrieben::
..... Gebudeversicherung besteht aber mit Selbstbeteiligung WEG 20 000 das will die WEG nicht zahlen. ....

Ob die WEG das will, spielt keine Rolle. Sie muss! Dafr "spart" die WEG ja auch die hhere Prmie.
Die WEG, wie auch die Versicherungsgesellschaft kann dann den Verursacher (Mieter) in Regress nehmen - oder dies zumindest versuchen.
MfG
Lucky
_________________
Meine Beitrge stellen lediglich meine private Meinung sowie ggf. Transparenzinformationenen dar. Ich gebe grundstzlich weder Steuer- noch Rechtsberatung.
Warnhinweis: Ich bitte zu beachten, da ich auch "einfach nur unsinnige" Beitrge schreibe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emi 10
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.07.2008
Beitrge: 199

BeitragVerfasst am: 24.01.09, 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hannees hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Die endscheidende Frage ist doch,kann ein Eigentmer fr ausserodenliches Fehlverhalten seiner Mieter in Haftung genommen werden.

JA

Es handelt sich um eine Haftung fr Hilfspersonen unter Anwendung der zum Mietrecht entwickelten Grundstzen.
278 BGB gibt die nhere Umschreibung des Personenkreises an, die dafr einzustehen haben.
14 WEG ist zu beachten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chess45
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 1813

BeitragVerfasst am: 24.01.09, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Lucky hat folgendes geschrieben::
Hannees hat folgendes geschrieben::
..... Gebudeversicherung besteht aber mit Selbstbeteiligung WEG 20 000 das will die WEG nicht zahlen. ....

Ob die WEG das will, spielt keine Rolle. Sie muss! Dafr "spart" die WEG ja auch die hhere Prmie.
Die WEG, wie auch die Versicherungsgesellschaft kann dann den Verursacher (Mieter) in Regress nehmen - oder dies zumindest versuchen.
MfG
Lucky

Fr Schden die der Mieter eines Sondereigentums verursacht hat, haftes der Sondereigentmer. Die Gemeinschaft hat grundstzlich nichts mit dem Mieter zu tun. Der Eigentumer ist auch i.R. zahlungsfhig.
_________________
Mit freundlichen Gren
Hans-Jrgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lucky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 31.12.2004
Beitrge: 4099

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Chess45 hat folgendes geschrieben::
Fr Schden die der Mieter eines Sondereigentums verursacht hat, haftes der Sondereigentmer. Die Gemeinschaft hat grundstzlich nichts mit dem Mieter zu tun.

Echt? Ist das tatschlich so? Dann empfiehlt sich aber dringend, da jeder Wohnungseigentmer eine gute Haftpflichtversicherung abschliesst. Oder ist der Schaden vielleicht ber die bestehende Hausbesitzerhaftpflichversicherung mitversichert?
MfG
Lucky
_________________
Meine Beitrge stellen lediglich meine private Meinung sowie ggf. Transparenzinformationenen dar. Ich gebe grundstzlich weder Steuer- noch Rechtsberatung.
Warnhinweis: Ich bitte zu beachten, da ich auch "einfach nur unsinnige" Beitrge schreibe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chess45
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 1813

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Lucky hat folgendes geschrieben::
Chess45 hat folgendes geschrieben::
Fr Schden die der Mieter eines Sondereigentums verursacht hat, haftes der Sondereigentmer. Die Gemeinschaft hat grundstzlich nichts mit dem Mieter zu tun.

Echt? Ist das tatschlich so? Dann empfiehlt sich aber dringend, da jeder Wohnungseigentmer eine gute Haftpflichtversicherung abschliesst. Oder ist der Schaden vielleicht ber die bestehende Hausbesitzerhaftpflichversicherung mitversichert?
MfG
Lucky

Deshalb sind die Versicherungen der Gemeinschaft ja so wichtig.
_________________
Mit freundlichen Gren
Hans-Jrgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.05.2006
Beitrge: 3777
Wohnort: hinterm Deich

BeitragVerfasst am: 26.01.09, 07:38    Titel: Antworten mit Zitat

Chess45 hat folgendes geschrieben::

Deshalb sind die Versicherungen der Gemeinschaft ja so wichtig.


Welche wrdest du denn empfehlen? Vermgenschaden Versicherung oder besser eine Vermieter Forderungsausfall Versicherung?
_________________
.........geschmeidig wie zwei Flachmnner

81:2/ -4K
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Immobilienrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.