Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Vertrag mit Fotomodel
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Vertrag mit Fotomodel

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gaby12
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.03.2006
Beitrge: 48

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 22:37    Titel: Vertrag mit Fotomodel Antworten mit Zitat

X ist Fotograf und ld Model Y zum Fotoshooting ein.

X vergit das Modelrelease, also den Vertrag mit dem Recht zur Verffentlich der Aufnahmen. X schickt den von ihm unterschriebenen Vertrag Y hinterher, aber Y reagiert gar nicht; schickt den Vertrag also nicht unterschrieben zurck.

Y selbst verffentlich aber Aufnahmen des Fotoshootings mit dem Fotografen X auf ihrer Homepage.

Frage:
Ist das eine stillschweigende Annahme des Vertrags ?
Kann X die Aufnahmen jetzt auch verffentlichen ?
Theoretisch knnten sich dann beide Parteien hchstens gegenseitig verklagen, oder ?

X hat sich in den unterschrieben Vertrag neben den Verffentlichungsrechten auch kommerzielle Rechte (also Verkauf) eingetragen.
Drfte X durch die (stillschweigende) Annahme die Aufnahmen auch verkaufen ?

Danke fr Eure Einschtzungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 23:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hat eigentlich nichts miteinander zu tun.
Der Fotograf bentigt vom Model ein Nutzungsrecht fr Verffentlichung/Verbreitug der Bilder, da das Model das Recht am eigenen Bild nach 22 Kunsturhebergesetz hat;
das Model bentigt ein Nutzungsrecht vom Fotografen zur Verffentlichung/Verbreitung der Bilder, da der Fotograf nach dem Urheberrechtsgesetz als Urheber zunchst alle Rechte (auer dem oben genannten) an den Bildern hat.

Gaby12 hat folgendes geschrieben::
Ist das eine stillschweigende Annahme des Vertrags ?
Kann X die Aufnahmen jetzt auch verffentlichen ?

M. E. zweimal nein.

Gaby12 hat folgendes geschrieben::
Theoretisch knnten sich dann beide Parteien hchstens gegenseitig verklagen, oder ?

Wenn man sich auf "normalem" Weg nicht einigen kann: ja Geschockt
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gaby12
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.03.2006
Beitrge: 48

BeitragVerfasst am: 28.01.09, 06:27    Titel: Antworten mit Zitat

was kann Fotograf X in diesem Zusammenhang als "kommerzielle Verwendung" verstehen ?

Ist es eine komerzielle Verwendung, wenn X die Aufnahmen kostenlos an A weitergibt, der diese dann auf einem Werbeflyer verwendet ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gaby12
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.03.2006
Beitrge: 48

BeitragVerfasst am: 28.01.09, 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

....noch eine frage stellt sich der Fotograf X gerade:

Was wird hinsichtlich der Hhe einer Strafe teurer ? eine Verletzung des Kunsturheberrechts gem 22 oder eine Urheberrechtsverletzung ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 14.12.2006
Beitrge: 6040

BeitragVerfasst am: 28.01.09, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Gaby12 hat folgendes geschrieben::
was kann Fotograf X in diesem Zusammenhang als "kommerzielle Verwendung" verstehen ?

M. E. alles, was im Zusammenhang mit seiner Ttigkeit als Fotograf steht.
Wobei die Erlaubnis des Models fr jegliche Verffentlichung/Verbreitung ntig ist, egal ob kommerziell oder nicht.

Gaby12 hat folgendes geschrieben::
Was wird hinsichtlich der Hhe einer Strafe teurer ? eine Verletzung des Kunsturheberrechts gem 22 oder eine Urheberrechtsverletzung ?

Kommt auf das Model an Winken
Bei einem Top-Model knnte der Versto gegen 22 KUG evtl. teurer werden als die Urheberrechtsverletzung.
Da das im Allgemeinen aber nicht so ist, denke ich, dass die Urheberrechtsverletzung evtl. teurer werden knnte (lizenzanaloges Honorar, Zuschlag wegen nicht genehmigter Nutzung, evtl. Zuschlag wegen unterlassenem Bildquellennachweis) - da kommt einiges zusammen Geschockt

Wobei ich hier nicht von "Strafe" sondern lediglich von zivilrechtlichen Ansprchen rede.
Bezglich der "Strafe" verweise ich doch lieber auf die hier
_________________
Auf die besten Motive trifft man, wenn man keine Kamera dabei hat. (Murphys Foto-Gesetz)
Ich habe meine feste Meinung - bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachenfeststellungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Urheber- und Markenrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.