Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Angebliche Beleidigung eines anderen Autofahrers
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Angebliche Beleidigung eines anderen Autofahrers

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Jessiedie
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 24.01.09, 16:04    Titel: Angebliche Beleidigung eines anderen Autofahrers Antworten mit Zitat

Hallo. Ich bin total verzweifelt. Ich wei nicht, was ich tun soll und wie ich reagieren soll. Hier meine Geschichte:

Ich war auf den Weg von der Arbeit nach Hause und fuhr auf einer zweispurigen Strae auf der linken Seite. Vor mir hielt eine Frau ihren PKW an um nach links ber die Straenbahnschienen abzubiegen und ich hielt genau hinter ihr. Es hupte auf einmal von der linken Seite und da stand ein ziemlich aufgemotzter (Wortsperre: Firma) mit zwei jungen Mnnern drin. Ich, total vom Hupen erschrocken, gestikulierte dem Fahrer, dass ich nicht zur Seite fahren kann um ihm Platz zu machen, da hinter mir ein Fahrzeug stand und die Frau einfach nicht fuhr. Dazu kam, dass genau hinter mir eine Fugngerberwegampel auf Rot schaltete. Ich konnte einfach nicht weg und der (Wortsperre: Firma)-Fahrer wies mich darauf hin, dass Rot wre und ich Platz machen soll. Ich war total hibbelig und fragte mich mit einer wtenden Geste, warum die Frau vor mir nicht endlich losfuhr, damit der (Wortsperre: Firma) endlich fahren konnte, denn er stand ja auf den Bahnschienen. Es kam aber keine Bahn. Jedenfalls kam der (Wortsperre: Firma)-Fahrer immer nher an mich herangefahren und ich schaute ihn an und sagte, dass er es seinlassen soll. Dann schttelte ich mit dem Kopf und sagte, zu mir "Das kann ja wohl nicht wahr sein!" Dann ging es weiter.

Jedenfalls haben die dann mein Auto von hinten fotografiert, sodass mein Heck mit dem Kennzeichen gut erkennbar war und zeigten mich wegen Beleidigung an.

Als ich zur Aussage bei der Polizei kam, las er mir alles vor usw. und zeigte mir mein Fahrzeug, was ja von den jungen Mnnern fotografiert worden war. Ich machte genauso meine Aussage wie oben aufgefhrt und jetzt bekam ich einen Bescheid der Staatsanwaltschaft bei dem Landesgericht und soll 150 Euro zahlen!!!!! Zudem bin ich eine 30 jhrige Frau und wieso sollte ich mich dann gleich 2 jungen Mnnern anlegen, die schnell mal hinter mir herfahren um mich aus dem Auto zu ziehen. Heute wei man ja nie was einem widerfhrt!

Ich bin total geschockt, denn ich habe mir nix vorzuwerfen und soll an die Staatskasse zahlen, obwohl ich nichts getan habe!! Was soll ich nur tun! Es muss doch hier Gerechtigkeit geben!!!!!! Wie kann ich mich wehren?

Vielen Dank fr das Lesen. Ich wre fr jeden Tipp sehr sehr dankbar!

Freundliche Gre eure Arlett
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herzog, Jrg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beitrge: 1108
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 24.01.09, 16:25    Titel: Strafbefehl oder vorlufige Einstellung Antworten mit Zitat

Liegt ein Strafbefehl vor, so sollte der Angeklagte, der mit dem Inhalt des Strafbefehls nicht einverstanden ist, gem 410 StPO binnen zwei Wochen schriftlich oder zu Protokoll der Geschftsstelle Einspruch gegen den Strafbefehl einlegen. Wenn man sich mit Strafverfahren nicht so gut auskennt, was wohl bei den meisten Brgern der Fall sein drfte, sollte man sich meiner Meinung nach einen Rechtsanwalt (RA) seines Vertrauens suchen und mit ihm das weitere Vorgehen besprechen.

Liegt eine vorlufige Einstellung des Verfahrens nach 153 a StPO vor, mit der Auflage, einen bestimmten Betrag an eine bestimmte Stelle zu zahlen, so sollte der Beschuldigte sich ebenfalls gut berlegen, was jetzt im Einzelfall zu tun ist. Auch hier sollte meines Erachtens, wenn er sich unsicher ist und sich ungerecht behandelt fhlt, ein RA kontaktiert werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Jessiedie
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 24.01.09, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Soll das heien, dass ich, wenn ich zahle, ein Schuldeingestndnis machen wrde?

Zitat: "Es ist daher beabsichtigt, gem 153 a Abs. 1 der Strafprozessordnung von der Erhebung der ffenltichen Klage abzusehen, sofern Sie sich binnen einer Frist von 2 Wochen ab Zugang dieses Schreibens bereit erklren, dass Sie innerhalb einer Frist von 1 Monat einen Geldbetrag von 150,- Euro zu Gunsten der Staatskasse zahlen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wie sah denn die wtende Geste aus?
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 10:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
und ich schaute ihn an und sagte, dass er es seinlassen soll.


Wie sagten sie dass ? Worte wird er wohl kaum vernehmen knnen, wenn sie beide in ihren Autos sind. Also haben sie sich ber Zeichen "unterhalten" und genau diese "Zeichen" wssten wir zunchst gerne !



Zitat:
Wie sah denn die wtende Geste aus?

_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jessiedie
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schaute zum Fahrer und sagte mit offensichtlichen Lippenbewegungen "Lass das sein! oder "Hr auf!" Ich kann es nicht mehr genau sagen. Jedenfalls bin ich der Meinung, dass die jungen Mnner (russischer Abstammung) mir wohl eins auswischen wollten, weil ich nicht weggefahren bin. Wie auch! Ich konnte ja nicht. Selbst der Polizist, der meine Zeugenaussage aufgenommen hatte, meinte, dass da nix mehr kommen wird, da meine Aussage offensichtlich ist. Jeder normale Mensch kann sich doch denken, dass eine Frau nicht gerade 2 junge Mnner heutzutage so offensichtlich beleidigt. Es liegt mir fern, denn ich wei als Straenbahnfahrerin sehr genau, zu was junge Leute heutzutage fhig sind.

Und nun zu der wtenden Geste: Ich schlug mit beiden Hnden auf das Lenkrad und fragte mich laut, wann denn die Frau endlich fahren wrde. Mehr nicht. Da hatte ich noch nicht mal die 2 Jungs angeschaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 25.01.09, 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

Woher wissen Sie, dass es junge Mnner russischer Abstammung waren? Sie hatten sich doch nur "nonverbal" unterhalten.
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jessiedie
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 27.01.09, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe es von dem Polizisten, der meine Aussage aufgenommen hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 28.01.09, 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

Jessiedie hat folgendes geschrieben::
..r (russischer Abstammung) ...



Warum ist das erwhnungswert ?
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versicherungsmensch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.04.2007
Beitrge: 2919
Wohnort: Stadt mit Abtei an einem Fluss

BeitragVerfasst am: 28.01.09, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht sind die Herren aufgrund der Abstammung der deutschen Sprache nicht mchtig und haben die Lippenbewegungen als Beleidigung aufgefasst, da sie diese nicht eindeutig sprachlich (also lippenlesend) einordnen konnten.

Ein anderer Grund fllt mir nicht ein...
_________________
Ich kann lnger nicht rauchen als ein Nichtraucher rauchen. Ich bin somit der mental Strkere. (Horst Evers)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jessiedie
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 29.01.09, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Warum das erwhnenswert ist? Weil ich schlechte Erfahrungen mit russischen Jugendlichen gemacht habe und ich nicht alleine dastehe. Gerade als Straenbahnfahrerin habe ich schon Schlge angedroht bekommen, wurde angespuckt usw. Ich fand es halt erwhnenswert. Mehr nicht.

Und nur zur Info... Ich werde die 150 Euro bezahlen, denn ich habe mit einer Rechtsberatung geprochen und ich werde nie Recht bekommen, da in der Aussage der jungen Mnner eine Scheibenwischergeste erwhnt worden ist. Und da habe ich schlechte Karten.

Am liebsten wrde ich den Fahrer wegen Ntigung anzeigen, aber da stehe ich ja auch alleine da und htte nie ne Chance. Ich finde alles sooooo ungerecht.

Wie lange wird denn bei der Staatsanwaltschaft dieser Vorfall intern im System gefhrt? Wei das jemand? Denn nun ist es ja so, dass bei einer eventuell nchsten Anzeige es nicht mehr bei einer Zahlung an die Staatskasse bleibt.

Danke fr Antworten und liebe Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 29.01.09, 16:34    Titel: Antworten mit Zitat

Jessiedie hat folgendes geschrieben::
Weil ich schlechte Erfahrungen mit russischen Jugendlichen gemacht habe ...



Vorurteile Frage
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jessiedie
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 29.01.09, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso wird hier einem das Wort im Mund herumgedreht? Was hat das mit Vorurteilen zu tun, wenn ich die Abstammung erwhnt habe? Meine Wurzeln liegen auch im Ausland.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 00:16    Titel: Antworten mit Zitat

Jessiedie hat folgendes geschrieben::
Weil ich schlechte Erfahrungen mit russischen Jugendlichen gemacht habe
Mit deutschen nicht? Erstaunlich.

Jessiedie hat folgendes geschrieben::
Was hat das mit Vorurteilen zu tun, wenn ich die Abstammung erwhnt habe?
Weil die Abstammung nichts, aber auch rein gar nichts mit dem Fall zu tun hat. Sehr bse

Jessiedie hat folgendes geschrieben::
Meine Wurzeln liegen auch im Ausland.
Das macht es nicht besser - im Gegenteil! Sehr bse
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jessiedie
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.01.2009
Beitrge: 7

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 05:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich suche hier Hilfe und werde verurteilt und kritisiert. Ich dachte es ist erwhnenswert, da ich halt (OHNE VORURTEILE) fast immer mit russischen Jugendlichen in Konflikt gerate! Dafr kann ich nix. Aber ich wusste nicht, dass sich hier so viele angesprochen fhlen! Ich verlasse dieses Forum, da ich hier wohl keine Hilfe finden werde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.