Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Kath.Grundschule Teilnahme am Gottesdienst Pflicht ?
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kath.Grundschule Teilnahme am Gottesdienst Pflicht ?
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
heini12
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 802

BeitragVerfasst am: 28.01.09, 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

auf 31(6) habe ich schon weiter oben hingewiesen.
Die Schulleitung, muss dann unabhngig vom Kirchenaustritt der Eltern, den Schler so behandeln wie jeden anders Glubigen auch. Ein Anruf der Eltern bei der Bezirksregierung reicht um die Schulleitung wieder nach Recht und Gesetz arbeiten zu lassen.
Ich kenne persnlich einen gleichen Fall, wo die Schulleitung meinte sich Querstellen zu mssen. Dies hat nach einem Gesprch mit der Bezirksregierung gerade mal 24 Stunden gedauert und das Thema war erledigt. Kein Kirchenbesuch und kein Religionsunterricht danach mehr. Da keine praktische Philosophie angeboten wurde, konnte der Schler dann in der Stunde Hausaufgaben erledigen.

Der Pastor wird von Amtswegen informiert, da das Amtsgericht die Information an das Bistum weitergibt. Und die Kirchgemeinde versucht die Familien zurckzuholen. (Datenschutz?) Nun ja es geht denen jawohl auch um die Kirchensteuer und die Kirchensteuer hat mit diesem Thema nichts zu tun.

Zitat: Kann die Schulleiterin im uersten Fall darauf bestehen, dass das Kind an einer anderen Schule eingeschult wird, wenn sich die Eltern weigern, das Kind an der katholischen Messe teilnehmen zu lassen?

Nein, siehe 31(6) SchulG NRW

Zitat: Obwohl wir dahingehend, bei der Anmeldung, nie etwas unterschrieben haben
Deswegen gehe ich von einer Bekenntnisschule aus.
Das Problem in NRW ist, dass gerade in den Lndlichen Gegenden berwiegend Schulen nach 26(3) (Bekenntnisschulen) existieren. Mit allen sich daraus ergebenen Nachteilen. Darber knnte man ein eigenes Thema aufmachen.

Zitat: Mittlerweile sind wir aus der Kirche ausgetreten. Wir die Eltern oder wir als Eltern und Kindern. Hat mit der Rechtslage allerdings nichts zu tun.

Meine Meinung als juristischer Laie und Vater.

Mit freundlichen Gren

Heini
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kurt Knitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 16.10.2005
Beitrge: 1377
Wohnort: Baden-Wrttemberg

BeitragVerfasst am: 28.01.09, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Heini,
Zitat:
auf 31(6) habe ich schon weiter oben hingewiesen.
Ja. Aber da steht ja nur, dass die Eltern den Schler vom Religionsunterricht befreien lassen knnen. Von einem Schulgottesdienst steht da nichts. Schulleiter haben in der Regel das Recht zu entscheiden, welche Veranstaltungen sie als verpflichtende Schulveranstaltung einstufen.

Kurt Knitz hat folgendes geschrieben::
Kann die Schulleiterin im uersten Fall darauf bestehen, dass das Kind an einer anderen Schule eingeschult wird, wenn sich die Eltern weigern, das Kind an der katholischen Messe teilnehmen zu lassen?
Heini12 hat folgendes geschrieben::
Nein, siehe 31(6) SchulG NRW
Da steht nicht drin, dass Bekenntnisschulen verpflichtet sind, Schler anderer Bekenntnisse aufzunehmen oder Schler zu behalten, die das Bekenntnis wechseln.

Schne Gre
Kurt
_________________
Die lnderspezifischen Schulgesetze und vieles mehr auf dem Deutschen Bildungsserver:
http://www.bildungsserver.de/zeigen.html?seite=552
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mitternacht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 6331
Wohnort: Franken

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 01:21    Titel: Antworten mit Zitat

Kurt Knitz hat folgendes geschrieben::
Hallo Heini,
Zitat:
auf 31(6) habe ich schon weiter oben hingewiesen.
Ja. Aber da steht ja nur, dass die Eltern den Schler vom Religionsunterricht befreien lassen knnen. Von einem Schulgottesdienst steht da nichts. Schulleiter haben in der Regel das Recht zu entscheiden, welche Veranstaltungen sie als verpflichtende Schulveranstaltung einstufen.
Rein kirchenrechtlich betrachtet, hat der Schulleiter nicht das Recht, einen Gottesdienst als schulische Veranstaltung zu annektieren - insbesondere dann nicht, wenn die Gottesdienste in kirchlichen Rumen stattfinden (Hausrecht - BGB). Nach katholischer Konvention ist die Teilnahmen von Apostaten am Gottesdienst nicht erwnscht. Anders sieht es aus, wenn die Schule "Veranstalter" ist, und der Priester/Pfarrer/Pastoralreferent nur "Vortragender".
_________________
mitternchtliche Gre.


Gott wei alles - Lehrer wissen alles besser. Teufel-Smilie

Bin kein Jurist: Wer mir glaubt, ist selber schuld.
Meine Damen und Herren, heute Abend sinkt fr Sie: das Niveau!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heini12
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 802

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Ziatat: Da steht nicht drin, dass Bekenntnisschulen verpflichtet sind,Schler anderer Bekenntnisse aufzunehmen
Es wird hier in NRW aber so gehandhabt, dass Bekenntnisschulen andersglubige Aufnehmen. (s.o.)
Auerdem gibt es noch den Grundsatz der Gleichbehandlung.
Wenn ein Schler es nicht brauch, brauch ein anderen bei gleicher oder gleichartiger Vorraussetzung dies auch nicht. Da schon 2 Schler nicht mit zur Kirche mssen brauch es der Dritte, der nicht (mehr)Katholisch ist auch nicht.

Mit freundlichen Gren

Heini
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite Zurck  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.