Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Hausratversicherung bei Wasserschaden
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hausratversicherung bei Wasserschaden

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
musab
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 30.01.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 30.01.09, 21:00    Titel: Hausratversicherung bei Wasserschaden Antworten mit Zitat

Hallo liebe Forumsteilnehmer,

nach einem Wasserschaden in meiner Kche (Kchenarbeitsplatte, Laminatboden usw.) habe ich nach Rcksprache mit meiner Versicherung einen Kostenvoranschlag bei einem Tischler erstellen lassen.
Nun sind aber die berechneten Kosten der Versicherung zu hoch gegriffen, so dass diese einen eigenen Gutachter in Auftrag geben wollen.

Meine Fragen:

1. Drfen die nach einen eigenen Gutachten beauftragen, obwohl die dem Kostenvorantrag zugestimmt haben ?

2. Bin ich an das im Auftrag der Versicherung erstellte Gutachten gebunden? Ich habe die Befrchtung, dass die Kosten z.B. durch minderwertige Materialien gedrckt werden.

2. Die Lohnkosten bei Eigenleistung wrden nur mit 12 Euro/h vergtet werden. Ist das OK? Der Tischler hingegen hat ein vielfaches davon angegeben.

Vielen Dank

Mit freundlichen Gren

musab
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bingo02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beitrge: 1073

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 01:22    Titel: Antworten mit Zitat

Zu 1. Man hat der Erstellung eines Kostenvoranschlages zugestimmt, aber sicherlich selbigen nicht inhaltlich vorab genehmigt. Die Versicherer haben ihre Schadenstabellen und ziehen Vergleichswerte heran, fllt ein Kostenvoranschlag aus dem Rahmen, oder erscheint ein Schaden unglaubwrdig, wird ein Gutachter vorbeigeschickt.

Zu 2. Das Sachverstndigenurteil ist abzuwarten, es mu nicht zum Nachteil des Versicherungsnehmers ausfalllen. Im Streitfall mu ggf. ein Gegengutachten herangezogen werden und dann geht es evtl. sogar vor Gericht. Aber warum vorab das Schlimmste befrchten?

Zu 3. Das verstehe ich nicht: "Lohnkosten bei Eigenleistung"? Sie sind selber Tischler und haben ihrer Versicherung Reperatur in Eigenleistung angeboten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
musab
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 30.01.2009
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die schnelle Antwort Bingo02

Zu 3 noch mal, nein ich bin kein Tischler, der Versicherungs-Vertreter meinte wenn ich mir das Geld auszahlen lassen will um den Schaden selbst zu beseitigen, wrden dann Eigenleistungen nur mit 12 Euro/h vergtet werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bingo02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.05.2008
Beitrge: 1073

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Vieleicht ist das der Grund des Gutachtens: Da der Versicherungsvertreter annimmt, sie als Laie knnen den Schaden sogar selber mit wenig Arbeitsaufwand beheben, fragt sich nun die Versicherung, warum ein Tischler so viel mehr an Arbeitsaufwand im Kostenvoranschlag berechnet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
talla
FDR-Moderator


Anmeldungsdatum: 14.09.2004
Beitrge: 2452
Wohnort: Bayern

BeitragVerfasst am: 31.01.09, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

...Schadenstabellen....


sind mir komischerweise noch nie untergekommen...
_________________
Dies ist ein Text, der an jeden Beitrag von Ihnen angehngt werden kann. Es besteht eine Limit von 255 Buchstaben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Versicherungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.