Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Autounfall mit einem Dienstwagen
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Autounfall mit einem Dienstwagen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DannyK
Interessierter


Anmeldungsdatum: 29.08.2008
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 15:05    Titel: Autounfall mit einem Dienstwagen Antworten mit Zitat

Einen wunderschnen guten Tag,

folgender fiktiver Fall.

Autofahrer A fhrt durch einen winterlichen Ort. Die Strae ist nicht offensichtlich vereist. Vor ihm rennen Kinder ohne zu schauen ber die Strae. Fahrer A bremst. Hinter ihm fuhr ein Fahreug (Fahrer B) mit gutem Sicherheitsabstand und bremst ebenso, beginnt aber zu rutscen und rutscht Fahrer A hinten drauf. Beide tauschen die Adressen aus und einigen sich darauf, sich am nchsten Tag zu treffen und dann alles weitere abzuklren, da zunchst kein Schaden sichtbar war. Fahrer B ist sogar Auzubi als Mechatroniker und schaut unter das Fahrzeug.
Fahrer A fhrt zu seinem Autohaus des Vertrauens, wo ein Spengler das Auto untersucht und einen Blechschaden ausschliet. Lediglich die Stostange hat 4 Kratzer und ne kleine, kaum sichtbare Delle. Die Werkstatt macht einen Kostenvoranschlag fr die Versicherung.

Beim Treffen von Fahrer A und B, erfhrt Fahrer A, dass der Fahrer B auf Dienstfahrt fr seinen Betrieb C war. Der Chef mchte nicht ber die Versicherung gehen, um nicht in der SF Klasse zu steigen.
Fahrer B erwhnt nebenbei auch, dass sein Chef ihm mitgeteilt hat, dass er gar nicht versichert sei, weil er 18 ist und die Versicherung unter 25 Jhrige ausschliet.
Ebenso soll der Fahrer B den Schaden an beiden Autos, festgesetzt mit ca. 1000 begleichen.

Ich wre der Meinung, dass hier der Chef a)zahlen mu und b) angezeigt gehrt, weil er Fahrer B ohne Versicherung fahren lsst und es ihm erst nach einem Unfall erzhlt.

Wie ist da ihre Meinung und wie die Rechtslage?

MfG

Danny Kasche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
dass hier der Chef a)zahlen mu und


Das Auto ist sehr wohl versichert !

Zahlen muss die Versicherung und nicht der Chef oder Fahrer.
Fraglich wre, ob der Chef den Fahrer in Regress nehmen kann - wohl eher nicht.

Der Schaden am hinteren Auto wird nur von einer Vollkasko gezahlt. Aber auch nicht vom Fahrer.

Zitat:
b) angezeigt gehrt,


Weswegen ?
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DannyK
Interessierter


Anmeldungsdatum: 29.08.2008
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ist das Auto wirklich versichert, wenn im Versicherungsschein steht "Kein Fahrer unter 25" und der Fahrer aber 18 ist?
Ich denke doch, dass die Versicherung da etwas ungehalten reagieren wrde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 15:25    Titel: Antworten mit Zitat

DannyK hat folgendes geschrieben::
Ist das Auto wirklich versichert, wenn im Versicherungsschein steht "Kein Fahrer unter 25" und der Fahrer aber 18 ist?
.


JA !
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DannyK
Interessierter


Anmeldungsdatum: 29.08.2008
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Und wieso gibts es dann die Klausel? Scheint mir nicht sonderlich sinnvoll? Kannst du mir kurz sagen, wo das festgelegt ist?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wchter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.12.2008
Beitrge: 2603

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

DannyK hat folgendes geschrieben::
Und wieso gibts es dann die Klausel? Scheint mir nicht sonderlich sinnvoll?


Na der Sinn liegt wie fast allem beim Geld!

Junge Fahrer bauen Unfall. ltere fahren vernnftiger. Also macht die Versicherung das billiger, wenn nur "alte" fahren.
hnliches fr Garagen, keine Frauen oder was auch immer.

Wird nun dagegen verstoen, handelt der Versicherungsnehmer vertragswidrig. Da kann eine Strafgebhr der Versicherung (Vertragsstrafe) kommen oder der Rauswurf. Trotzdem ist das Auto im Auenverhltnis versichert.
_________________
Wenn die Klgeren immer nachgeben, beherrschen die Dummen bald die Welt .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DannyK
Interessierter


Anmeldungsdatum: 29.08.2008
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr die Antwort diesbezglich.

Dass der Fahrer in Regress genommen werden kann, hattest du ja schon eher verneint. Insofern auch danke dafr.

Wenn man weiterspinnen wrde und sagen, der Fahrer B bekommt weiterhin Auftrge vom Chef, das Auto zu fahren, sollte er doch verweigern.
Wenn aber Fahrer A davon Kenntnis hat, sollte er dies der Polizei melden, oder ist das nicht notwendig?

Nochmals Danke Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Obermotzbruder
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.09.2005
Beitrge: 3164
Wohnort: In Deutschland. Und das ist gut so.

BeitragVerfasst am: 01.02.09, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.

Nein. Das ist nichts fr die Polizei. Die Fahrzeuge oder das Fahrzeug sind immer haftpflichtversichert. Nur liegen hier ggf. dann Obliegenheitsverletzungen vor, die Regrepflichtig sein knnen.
_________________
Jeden Tag kommt ein neuer Dummer am Bahnhof an, man muss ihn nur abholen.
Dummheit ist auch eine natrliche Begabung (Wilhelm Busch)
Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Verkehrsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.