Navigationspfad: Home » Foren
Foren
recht.de :: Thema anzeigen - Brauche ganz Dringend schnelle Hilfe! Lehrerin spinnt!!!
Forum Deutsches Recht
Foren-Archiv von www.recht.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Brauche ganz Dringend schnelle Hilfe! Lehrerin spinnt!!!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Anika1987
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beitrge: 53

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 20:04    Titel: Brauche ganz Dringend schnelle Hilfe! Lehrerin spinnt!!! Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben!


Ich brauche ganz dringend und ganz schnell Hilfe!

Und zwar geht es um folgendes:

Meine Eltern sind seit 8 Jahren geschieden - ich habe 2 kleine 9-Jahre alte Brder, um die sich mein Vater nie gekmmert hat - er zahlt auch erst seit einem Jahr knapp 30.- pro Kind an Unterhalt und hat sich zwischenzeitlich auch mal 1,5 Jahre gar nicht gemeldet.

Da meine kleinen Brder beide leicht bergewichtig sind (von Geburt an) - der eine hat 5Kg zu viel, der andere 9Kg - behauptet er nun, dass wir uns nicht um die Kinder kmmern wrden, die beiden wrde nie raus kommen und htten kein "soziales Umfeld", des weiteren wrden wir nicht auf die Ernhrung achten.

Kurz zur Klarstellung: wir gehen mit den Jungs 3 mal pro Woche schwimmen und sind sonst auch immer mit Ihnen bei einer befreundeten Familie, wir ziehen auch demnchst in das Nachbarhaus, da die Kinder sich so gut verstehen und dann auch wirklich tglich zusammen spielen knnen - die beiden werden wegen ihrem Gewicht rztlich berwacht und fahren im Januar zusammen mit meiner Mutter in eine Mutter-Kind-Kur fr bergewichtige Kinder.


Die Klassenlehrerin der beiden war nun 8 Monate lang krank (Burn-Out-Syndrom - sie arbeitet seit 3 Jahren als Lehrerin - wei man nicht vorher, dass Kinder stressig sind?) - das war fr die Kinder schonmal nicht leicht, da sie stndig andere Lehrerinnen hatten.

In der Zeit haben sie sich beide schulisch etwas verschlechtert - die beiden waren vorher die Klassen-besten und sind nun guter Durchschnitt.

Mein Vater war nun vor 2 Wochen in der Schule und erzhlte diese oben genannten Lgen - die Lehrerin glaubte ihm komischerweise, obwohl der Vater der Kinder sich noch nie um die beiden gekmmert hat - er war beim ersten Elternsprechtag der beiden im ersten Schuljahr (mittlerweile sind sie in der dritten Klasse) und seit dem hat er sich nicht mehr um die Schulischen Angelegenheiten der beiden gekmmert.

Die Lehrerin meint nun, dass die beiden wirklich nicht gut bei uns aufgehoben wren und denkt, dass diese Lgen alle stimmen - daraufhin zwang sie meine Mutter, die beiden in der Ganztagsschule anzumelden.

Weil meine Mutter keinen Stress mit der Schule wollte, meldete sie die beiden an - die beiden haben auch Spa dort und daher haben wir damit auch kein Problem.

Es treten aber nun immer wieder Probleme mit den Hausaufgaben auf - endweder fehlt die Hlfte oder es ist alles falsch.

Letzte Woche mussten die Jungs dann einen Aufsatz schreiben, wobei sie 3 bestimmte Wrter einbauen sollten - einer der beiden verga aber ein Wort.

An sich ja nichts schlimmes - aber er darf nun zur STRAFE morgen nicht am Schwimmunterricht teilnehmen und muss statt dessen in der Schule bleiben und den Aufsatz neu schreiben.

Darf die Lehrerin so etwas einfach machen?

Laut meinem kleinen Bruder haben auch andere Kinder Wrter vergessen, mssen aber nicht in der Schule bleiben.


Ich sollte dazu sagen, dass die Lehrerin sich immer Opfer sucht - zuerst war es eine befreundete allein-erziehende Mutter - nun sind wir an der Reihe - auch unsere Sachbearbeiterin vom Jugendamt kennt die Problematik mit der Lehrerin - unverschmt ist auch, dass sie das bergewicht der Jungs als Kindesmisshandlung sieht und empfiehlt, dass die beiden bei ihrem Vater leben sollen.


Des weiteren hat sie heute zu meinem kleinen Bruder gesagt - Zitat: "Es ist doch viel viel schner beim Papa , weil der euch ja vieeel mehr lieb hat" -


Darf die Lehrerin die beiden so manipulieren?

Und darf die den Kleinen einfach vom Schwimmunterricht ausschlieen?

Der kleine weint jetzt schon seit stunden, weil er eine totale Wasser-Ratte ist und ich momentan aufgrund einer Operation nicht mit den beiden Schwimmen kann.


Da der Schwimmunterricht morgen schon ist, wre es natrlich super lieb, wenn ich vielleicht sogar heute ein paar Hilfreiche Antworten bekommen knnte.


Vielen Dank und ganz liebe Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anika1987
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beitrge: 53

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

Oh wei!

Ich habe gerade vergessen, den Text ordentlich, so wie es hier sein sollte, zu schreiben!

Tut mir wirklich sehr sehr leid! Habe es in der aufregung ganz vergessen Traurig



Ach ja - Wir wohnen in Nordrhein Westfahlen....auch noch vergessen Verlegen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
melsi
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.01.2007
Beitrge: 47

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann dir bei deinem Problem zwar nicht helfen, aber deinen Text kannst du ber den "Edit" Button abndern. Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herzog, Jrg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.09.2008
Beitrge: 1108
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Klassenlehrerin nicht gleichzeitig die Sportlehrerin ist, besteht ja vielleicht doch noch eine Mglickeit, die beiden Jungs morgen im Schwimmunterricht unterzubringen. Ansonsten hrt sich das Problem nicht so an, als liee es sich innerhalb von zwlf Stunden inkusive der Nachstunden lsen.

Vielleicht wre ein persnliches Gesprch mit der Schulleitung mit oder ohne Anwesenheit der Klassenlehrerin hilfreich. Jeder sollte dann Gelegenheit erhalten, seinen Standpunkt ausfhrlich darzulegen. Hoffentlich ist die Schulleitung dann so besonnen und in der Lage, eine Lsung fr den Konflikt anzubieten. Viel Glck dafr!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Anika1987
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beitrge: 53

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Herzog, Jrg hat folgendes geschrieben::
Wenn die Klassenlehrerin nicht gleichzeitig die Sportlehrerin ist, besteht ja vielleicht doch noch eine Mglickeit, die beiden Jungs morgen im Schwimmunterricht unterzubringen. Ansonsten hrt sich das Problem nicht so an, als liee es sich innerhalb von zwlf Stunden inkusive der Nachstunden lsen.

Vielleicht wre ein persnliches Gesprch mit der Schulleitung mit oder ohne Anwesenheit der Klassenlehrerin hilfreich. Jeder sollte dann Gelegenheit erhalten, seinen Standpunkt ausfhrlich darzulegen. Hoffentlich ist die Schulleitung dann so besonnen und in der Lage, eine Lsung fr den Konflikt anzubieten. Viel Glck dafr!



Hallo,

erst einmal vielen vielen Dank fr die schnelle Antwort!

Die Klassenlehrerin ist leider auch die Sportlehrerin, das ist das Problem.

Zur Schulleitung wrden wir sehr gerne gehen, allerdings ist die Dame auch auf der Seite der Lehrerin - meine Mutter hatte vorletzte Woche einen Termin mit der Klassenlehrerin und der Direktorin und da wurden ihr da diese ganzen Lgen vorgeworgen inkl. dass sie eine schlechte Mutter wre usw. - es liegt auch viel daran, dass ich selbst auch bergewichtig bin - allerdings ist es bei mir krankheitsbedingt - und da die kleinen einen kleinen Bauchansatz haben (es ist wirklich absolut nicht viel und laut Kinderarzt vollkommen okay) heit es jetzt sofort, dass meine Mutter meine kleinen Brder "mstet":.....das ist denke ich das grte Problem.

Freitag hat sie auch noch einen Termin in der Schule, da werden die Lehrerin, Direktorin, mein Vater und die Sachbearbeiterin vom Jugendamt dabei sein - ich hoffe, dass man dann einiges klren kann.

Ich werde einfach morgen frh meinen kleinen Bruder in die Klasse bringen und mit der Lehrerin reden - wenn sie sich uneinsichtig zeigt, nehme ich die Jungs wieder mit und lasse sie krankschreiben, bis die Angelegenheit geklrt wurde.


Liebe Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heini12
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 802

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

erst einmal und ganz wichtig Ruhe bewaren.
Zitat:
"Ich werde einfach morgen frh meinen kleinen Bruder in die Klasse bringen und mit der Lehrerin reden - wenn sie sich uneinsichtig zeigt, nehme ich die Jungs wieder mit und lasse sie krankschreiben, bis die Angelegenheit geklrt wurde. "

Als Schwester bist du nicht Personensorgeberechtigt. Auch wenn es schwer fllt, es knnte fr das Gesprch negative seien und deinem Vater in die Hnde spielen.
Und eine Lehrkraft ist nicht Verpflichtet mit dir zu reden.
Zitat:
"Freitag hat sie auch noch einen Termin in der Schule, da werden die Lehrerin, Direktorin, mein Vater und die Sachbearbeiterin vom Jugendamt dabei sein - ich hoffe, dass man dann einiges klren kann. "

Dort wird es geklrt.

Da das Bundesland nicht angegeben wurde kann ich nur am Beispiel NRW sagen:
53 SchulG NRW
"Der Grundsatz der Verhltnismigkeit
ist zu beachten. Ordnungsmanahmen sind nur zulssig,
wenn erzieherische Einwirkungen nicht ausreichen."

Hier wre die Strafe so auf den Ersten Blick nicht Rechtens. Spielt aber in dieser Situation keine Rolle.

Also nochmals Ruhe bewaren und den Freitag abwarten. Die Mutter sollte sich berlegen, ob sie sich nicht eine Person des Vertrauens mit zu dem Gesprch mitnimmt. (z.B. Elternsprecher)

Mit freundlichen Gren

heini

PS:

Ich sehe hier mehr Probleme aus dem Familien Recht als aus dem Schulrecht. Auch wenn es sich in der Schule abspielt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anika1987
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beitrge: 53

BeitragVerfasst am: 03.11.08, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

heini12 hat folgendes geschrieben::
Hallo,

erst einmal und ganz wichtig Ruhe bewaren.
Zitat:
"Ich werde einfach morgen frh meinen kleinen Bruder in die Klasse bringen und mit der Lehrerin reden - wenn sie sich uneinsichtig zeigt, nehme ich die Jungs wieder mit und lasse sie krankschreiben, bis die Angelegenheit geklrt wurde. "

Als Schwester bist du nicht Personensorgeberechtigt. Auch wenn es schwer fllt, es knnte fr das Gesprch negative seien und deinem Vater in die Hnde spielen.
Und eine Lehrkraft ist nicht Verpflichtet mit dir zu reden.
Zitat:
"Freitag hat sie auch noch einen Termin in der Schule, da werden die Lehrerin, Direktorin, mein Vater und die Sachbearbeiterin vom Jugendamt dabei sein - ich hoffe, dass man dann einiges klren kann. "

Dort wird es geklrt.

Da das Bundesland nicht angegeben wurde kann ich nur am Beispiel NRW sagen:
53 SchulG NRW
"Der Grundsatz der Verhltnismigkeit
ist zu beachten. Ordnungsmanahmen sind nur zulssig,
wenn erzieherische Einwirkungen nicht ausreichen."

Hier wre die Strafe so auf den Ersten Blick nicht Rechtens. Spielt aber in dieser Situation keine Rolle.

Also nochmals Ruhe bewaren und den Freitag abwarten. Die Mutter sollte sich berlegen, ob sie sich nicht eine Person des Vertrauens mit zu dem Gesprch mitnimmt. (z.B. Elternsprecher)

Mit freundlichen Gren

heini

PS:

Ich sehe hier mehr Probleme aus dem Familien Recht als aus dem Schulrecht. Auch wenn es sich in der Schule abspielt.



Hallo,


vielen Dank fr die sehr hilfreiche Antwort.


Ich mische mich da vielleicht wirklich viel zu viel ein - aber es ist halt einfach schrecklich fr mich, so etwas mitzubekommen, gerade auch, weil meine Mutter einfach alles mit sich machen lsst.

Es ist nun einmal einfach so, dass sich unser Vater bzw. mein Erzeuger, nie um uns Kinder gekmmert hat - und nun geht er zu allen mglichen Stellen wie die Schule und das Jugendamt und erzhlt lgen, damit die Kinder zu ihm ziehen - er hat den beiden sogar schon eine Schule ausgesucht, auf die sie gehen sollen, wenn sie bei ihm wohnen - das ist doch krank.

Kinder sind doch nicht dazu da, um sie abzuschieben und sie sich dann wieder zu holen, wenn es gerade gut passt.

Wir haben uns die letzten 8 Jahre komplett allein um die Zwillinge gekmmert - er hat nie Interesse gezeigt und sich auch finanziell nie beteiligt (ist zwar unwichtig, aber es ist nun mal so).

Und gerade die Klassenlehrerin, die noch vor ihrer langen Abwesenheit von den Jungs geschwrmt hat, weil sie so gut erzogen sind und so lieb sind - richtet sich nun gegen uns, weil mein Erzeuger seinen Dackelblick aufgesetzt hat.


Meine Mutter wird am Freitag nun mit 2 anderen Mttern aus der Klasse zu dem Gesprch gehen - die hatten beide auch schon Probleme mit der Lehrerin - auch unbegrndet - die Lehrerin hat anscheinend einfach etwas gegen Alleinerziehende Mtter - und als Zeugen dabei sein.

Meine Mutter kam ja beim ersten Gesprch mit der Lehrerin und Direktorin weinend aus dem Zimmer, weil sie dort wirklich als Rabenmutter hingestellt wurde und sie fhlt sich seit dem wie ein Mensch zweiter Klasse.

Und nun fngt auch noch die Lehrerin an, die Kinder zu ntigen.......das geht so einfach nicht.

Einer der Jungs ist schon total verstrt und hngt andauernd an meiner Mutter und sagt, dass er sie lieb hat und nicht bei seinem Vater leben will........finde das grausam.....



Tut mir leid, dass ich mich hier so aufrege - aber das, was die Lehrerin macht, ist einfach nicht Okay.


Ach ja - Wir leben in NRW - hatte ich vergessen zu erwhnen.



Liebe Gre
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heini12
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.07.2008
Beitrge: 802

BeitragVerfasst am: 04.11.08, 08:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

danke fr deine Antwort.

Das Problem das du hier Vortrgst sind eigentlich zwei verschiedene.

1. Familien Recht, wo dein Vater versucht das Sorgerecht zu erhalten
2. Schulrecht, wo ich allerdings aufgrund der Schilderung das kleinere Problem sehe.

Zitat:
Freitag hat sie auch noch einen Termin in der Schule, da werden die Lehrerin, Direktorin, mein Vater und die Sachbearbeiterin vom Jugendamt dabei sein

Da bei dem Gesprch das Jugendamt dabei ist, wird die Sachbearbeiterin sicherlich sich auch ein Bild von den Kindern machen wollen.
Sollte dein Vater das Sorgerecht haben wollen, muss die Sachbearbeiterin einen Bericht fr das Familiengericht erstellen.

Dort haust du dann als Schwester Gelegenheit , deine Sichtweise darzulegen.

Viel erfolg.

Mit freundlichen Gren

heini
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Biber
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.11.2005
Beitrge: 11363
Wohnort: This world is not my home - I'm only passing through!

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 17:21    Titel: Re: Brauche ganz Dringend schnelle Hilfe! Lehrerin spinnt!!! Antworten mit Zitat

Nur mal so eine Frage am Rande: wenn die Jungs
Anika1987 hat folgendes geschrieben::
9-Jahre
alt sind und
Anika1987 hat folgendes geschrieben::
der eine .. 5Kg zu viel, der andere 9Kg
hat, wieso wird das als
Anika1987 hat folgendes geschrieben::
leicht bergewichtig
bezeichnet? Geschockt
_________________
Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
Sapere Aude! (Kant)


Zuletzt bearbeitet von Biber am 19.11.08, 15:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anika1987
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.12.2007
Beitrge: 53

BeitragVerfasst am: 17.11.08, 18:13    Titel: Re: Brauche ganz Dringend schnelle Hilfe! Lehrerin spinnt!!! Antworten mit Zitat

Biber hat folgendes geschrieben::
Nur mal so eine Frage am Rande: wenn die Jungs
Anika1987 hat folgendes geschrieben::
9-Jahre
alt sind und
Anika1987 hat folgendes geschrieben::
der eine .. 5Kg zu viel, der andere 9Kg
hat, wieso wird das als
Anika1987 hat folgendes geschrieben::
leicht bergewichtig
bezeichnet? Geschockt


rztlich gesehen ist das "leichtes bergewicht" - ich persnlich finde, dass es nicht tragisch ist und laut Kinderarzt reicht es, wenn die Jungs erst mal nicht zunehmen - dann "verwchst" sich das wieder. Aber es ist ja leider heutzutage so, dass jeder "perfekt" sein muss....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jugend musiziert
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 03.02.2009
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 03.02.09, 01:34    Titel: Hallo Anika Antworten mit Zitat

Ich kenne Dich und Deine Brder,
Und wenn du ehrlich bist - Deine Brder haben nicht nur leichtes bergewicht, sondern sind regelrecht adips, und Sorgen sind diesbezglich durchaus berechtigt. Ebenso, wie Du selbst auch. Also solltest Du diesbezglich vielleicht ehrlich sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flipmow
Gast





BeitragVerfasst am: 03.02.09, 12:13    Titel: Re: Hallo Anika Antworten mit Zitat

jugend musiziert hat folgendes geschrieben::
Ich kenne Dich und Deine Brder,
Und wenn du ehrlich bist - Deine Brder haben nicht nur leichtes bergewicht, sondern sind regelrecht adips, und Sorgen sind diesbezglich durchaus berechtigt. Ebenso, wie Du selbst auch. Also solltest Du diesbezglich vielleicht ehrlich sein.


Lieber User "jugend musiziert",

ich kann nicht berprfen, ob sie die Threadstarterin wirklich kennen. Ich halte Ihren Beitrag zwar nicht fr einen persnlichen Angriff, nichts desto trotz war der Hinweis

Zitat:
Ebenso, wie Du selbst auch.


vermeidlich. Als Neu-User sollte man erstmal mit ein wenig mehr Fingerspitzengefhl an die Sache rangehen. Dass 5 bzw. 9 Kilo bei 9 jhrigen nicht "normal" ist, ist klar. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass eine genaue Abgrenzung zwischen leichtem bergewicht und Adipositas/Pradipositas nicht erforderlich ist zur Klrung des Sachverhaltes.

lg flipmow
Nach oben
Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2005
Beitrge: 4287

BeitragVerfasst am: 03.02.09, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Anika

es ist schn, dass du dich so fr deine Familie einsetzt. Alleine das zeigt eig. dass das soziale Umfeld stimmt. Hast du mal versucht mit deinem Vater zu sprechen ?
Sprich mal mit dem Kinderarzt und lass dir attestieren, dass das nur leichtes bergewicht ist, und dass eine Mutter-Kindkur geplant ist.


Gru roni
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    recht.de Foren-bersicht -> Schul- und Prfungsrecht Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
©  Forum Deutsches Recht 1995-2019. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de.